Tag Archives: Lichtberatung

Den Spätsommer richtig genießen

10% auf Außenleuchten im August

Um den Spätsommer richtig genießen zu können, 

braucht man auch schönes Licht im Garten, dem Balkon und der Terrasse! 

Auch wenn der Sommer bisher kein Highlight war, ich bin sicher, der Spätsommer bringt uns noch herrlich warme Abende, die wir draußen genießen können. 
Nur das Licht fehlt dann oft, denn es wird von Tag zu Tag früher dunkel. 

Liquid Light von next lighting –
Foto: Annelie Scherschel im Biergarten von Wern’s Mühle

Im August gibt es 10% auf alle Außenleuchten

Daher helfe ich ein wenig nach mit einem Nachlass von 10% auf Ihr Licht für Draußen. 

Und das beinhaltet alle Außenleuchten: Ob Wegebeleuchtung, dekoratives Licht oder auch Wandleuchten…. oder fehlt Ihnen noch so eine schöne Akku-Leuchte?

Ich helfe Ihnen gern bei der richtigen Auswahl.


Übrigens, ich bin nicht wie viele Hersteller in Sommerferien. Ich bin – bis auf den 11. August den ganzen Monat zu meinen gewohnten Öffnungszeiten für Sie da! 

Leichtigkeit, Nachhaltigkeit & Schönheit

Die neue Leuchte AYNO von Midgard

Der Hersteller Midgard steht seit 1919 für lenkbares Licht. Schon bei der Eröffnung des Bauhauses 1926 gehörten Leuchten von Midgard zur Einrichtung. Bekannt wurde Midgard durch die Federzugleuchten und das modulare System. Im letzten Jahr hat Midgard eine ganz andere Leuchte vorgestellt: AYNO. Designer ist Stefan Diez

AYNO Stehleuchte – Foto Annelie Scherschel

Gespannter Bogen aus recycelbaren Werkstoffen

Mit AYNO wird das lenkbare Licht auf das wesentliche reduziert. Sie können die Höhe und die Ausdehnung mit Hilfe der „Zuleitung“ einfach regulieren. Sie ist leicht und filigran und gibt ein konzentriertes Licht nach unten ab. Die Leuchte ist weitestgehend mit recycelten Werkstoffen hergestellt und die LED-Lichtquelle kann von Ihnen selbst leicht ausgewechselt werden. Das alles hat dazu beigetragen, dass die Leuchte zu Recht Sieger im Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design 2021 wurde. 

Varianten von AYNO
Foto: Hersteller

AYNO gibt es als Schreibtischleuchte und als Stehleuchte in zwei Größen. Und mit der Wahl der Zuleitung in Neon bringt die Leuchten einen farblichen Akzent in Ihre Räume.  Eine Leuchte, die mich durch ihre Einfachheit, ihre filigranes Aussehen und die leichte Bedienung einfach begeistert.

Und wer sehen will, wie leicht sich die Leuchte aufbauen will, der hat hier die Gelegenheit:

Aktuelle Öffnungszeiten!

Montag 14.12. + Dienstag 15.12. geöffnet

Da es sich momentan abzeichnet, dass ab Mittwoch, den 16. Dezember auch für den Einzelhandel ein Lockdown geplant ist, habe ich Montag und Dienstag von 10 bis 18 Uhr noch einmal für Sie geöffnet.

Finden Sie in ruhiger Atmosphäre noch das ein oder andere Präsent für Ihre Lieben oder für sich selbst.
Lichterkränze, Lichterkugeln oder aber auch die Tassen von Lyn Riccardo sind schöne, kleine Geschenke.

https://kunstlichtscherschel.de/?p=4351Lichterkranz Kupfer oder chrom DN 30cm €32._

Oder möchten Sie Kunst verschenken? Von kleinen Collagen bis zu großformatigen Öl- oder Acrylbildern kann ich Ihnen eine Auswahl aus meinem Schaffen zeigen.

Selbstverständlich berate ich Sie an beiden Tagen und darüber hinaus auch zu all Ihren Fragen rund ums richtige Licht für Sie.
Und falls Sie keine konkrete Idee haben, was dem Beschenkten gefallen könnte, dann ist ein Gutschein für Licht, schöne Dinge oder Kunst für Sie vielleicht die beste Lösung.

Tischleuchte Lucciola von Vistosi €125.-
Foto: Annelie Scherschel

Lieferservice

Das alles liefere ich Ihnen selbstverständlich auch im Lockdown. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich ( 06821 149626 )an und ich berate Sie gern.
Auch wenn Ihnen noch ein Leuchtmittel fehlt bin ich selbstverständlich für Sie da.

Ich wünsche Ihnen viel Gesundheit, passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf!

Der Esstisch als Lebensmittelpunkt

Tipps für das richtige Licht am Tisch

Im Frühjahr beim ersten Lockdown haben wir es ja schon erlebt, wie der Esstisch, der ja oft im Mittelpunkt des Familienlebens steht, noch stärker von uns in Anspruch genommen wurde. 
An ihm nehmen wir nicht nur die verschiedenen Mahlzeiten im Laufe des Tages ein, er dient auch als Arbeitstisch, vielleicht auch Spiel- und Basteltisch. 
Und seit die Restaurants geschlossen sind, sind wir komplett auf unseren Tisch zurückgeworfen. 
Umso mehr sollte das Licht stimmen. 

BLUBB_1 von next mit opalem Glas für gleichmäßiges Licht im Raum und auf dem Tisch.
Design: Constantin Wortmann, Foto: Annelie Scherschel

Doch was ist das richtige Licht am Esstisch? 

Folgende kleine Check-Liste sollten Sie durchgehen, um Ihr bestes Licht am Esstisch zu finden: 

1. Wie groß ist der Esstisch und wie viele Personen nutzen ihn hauptsächlich? 
2. Wie nutzen Sie ihn? Essen Sie nur daran, machen Kinder dort die Schulaufgaben, ist er Teil des Homeoffice? 
3. Gibt es noch zusätzliche Lichtquellen im Raum? 

Lzf, I-Cube mit Echtholzfunier in verschiedenen Farben mit direktem und indirektem Licht
Foto: Hersteller

Dimmbar, diffus oder höhenverstellbar? 

Wenn Sie den Tisch als Allrounder nutzen, dann sollten Sie sich auf alle Fälle für eine Leuchten entscheiden, die Sie dimmen können. Denn sie brauchen beim Arbeiten mehr Licht als beim gemütlichen Essen mit Freunden.
Noch besser ist es eine Leuchte zu wählen, bei der sie auch unterschiedliche Farbtemperaturen einstellen können. Doch dass ist meines Erachtens kein MUSS. 

Pendelleuchte von Holtkötter – mit direktem und indirektem Licht, getrennt dimmbar und in der Farbtemperatur einstellbar
Foto: Hersteller


Ist außer der Essplatzleuchte keine andere Lichtquelle im Raum, sollte das Licht auf alle Fälle gleichmäßig den Raum erhellen und nicht nur gerichtet auf den Tisch nach unten fallen. Eine Leuchte aus opalem Glas, die blendfrei das Licht in den gesamten Raum abgibt, ist dann ideal. Sie können das fehlende Raumlicht auch mit Steh- und Tischleuchten ergänzen und so unterschiedliche Lichtinseln bilden. 

Bedenken sollte man auch, ob der Tisch für größere Bastelarbeiten genutzt wird. Dann könnte es sinnvoll sein, wenn die Leuchte in der Höhe verstellbar ist. 

Big Bang von Foscarini – für alle, die etwas mehr Leuchte überm Tisch wollen
Foto: Hersteller

Fragen Sie mich einfach um Hilfe

Jetzt wissen SIe, auf was es grundsätzlich ankommt, um das für Sie richtige LIcht zu finden. Doch auch mit diesen Auswahlkriterien gibt es noch viele unterschiedlichen Leuchten – das Angebot ist riesig und die Auswahl oft schwer. Ich helfe Ihnen gerne die richtig zu finden. Entweder bei mir im Geschäft oder aber auch bei Ihnen zuhause. Rufen Sie mich an (06821 149626) schreiben Sie mir eine Mail und vereinbaren Sie einen Termin. 

DNA Pendelleuchte von next für gleichmäßiges Licht überm Tisch
Design: Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

Wo macht der Austausch Glühlampe durch LED Sinn?

Beratung beim Heimatshoppen in meinem Geschäft

Energie wollen wir ja alle sparen. Nicht nur unserem Geldbeutel zu liebe, nein, auch um Gutes für unsere Umwelt zu tun. Denn: Was wir tun zählt!
Und weil wir zuhause immer mehr elektrische Geräte haben, die zwar immer sparsamer werden – man denke nur an den Energieverbrauch früherer Kühlschränke zu heutigen – versucht man dort zu sparen, wo man meint, dass es einfach ist und Sinn macht: beim Licht.

Jedoch nur ungefähr 5 – 10% der Energie, die wir im Haushalt verbrauchen, wird durch das Licht verursacht. Licht ist also nicht der „Hauptschuldige“ beim Energieverbrauch in unserem Haus. Und doch, wo können wir da sinnvoll sparen?

DNA-Leuchte mit LED-Leuchtmittel als Globe.

Sie sollten dort Glühlampen durch LEDs austauschen, wo Licht lange brennt. Wenn eine kleine Leuchte im Flur, den ganzen Abend als Durchgangslicht mit einer 60W Glühbirne angeschaltet ist, dann sollte man diese gegen eine 7W LED-Glühbirne austauschen.

Aber im Keller, wo man in der Regel das Licht nur kurz an hat, macht es wenig Sinn die alte Glühbirne gegen eine doch wesentlich teuere LED-Glühbirne auszutauschen.

Lodes – Blow LED, Fotos: Annelie Scherschel

So können Sie Raum für Raum durchgehen und entscheiden, ob ein Austausch Sinn macht oder nicht. Ob es beim Leuchtmittel- Austausch bleibt oder es gleich eine ganz neue Leuchte werden soll.
Achten Sie auch darauf, welche LED Sie einsetzen. Es gibt da nicht nur im Farbspektrum große Unterschiede.

Für einige alte Leuchtmittel gibt es auch noch keinen adäquaten Ersatz. Dazu gehören die Halogen-Leuchtmittel mit der R7s-Fassung – die „Leuchtstäbe“.
Falls Ihr geliebter Deckenfluter im Wohnraum noch solch ein Leuchtmittel hat und Sie ihn nicht gegen eine neue Leuchte austauschen wollen – dann brauchen Sie nicht unbedingt ein schlechtes Gewissen zu haben. Überlegen Sie einfach, wo Sie statt dessen sparen können: Vielleicht einfach wie früher das Licht nicht unnötig anlassen (denn auch die LED verbraucht ja Strom) und nicht alle Geräte im Stand by – Modus nutzen.

Auch vorhandene Einbauleuchten können Sie unter Umständen mit LED ausstatten. Wie das möglich ist und ob es wirtschaftlich ist, kann ich mir gerne mit Ihnen ansehen.

Auswahl Deckeneinbauleuchten von Trizo21, nimbus, tecget

Und wenn Sie im LED-Dschungel keinen Durchblick mehr haben, welches Leuchtmittel für ihre Leuchte das richtige ist, ob etwas funktionieren wird, dann kommen Sie einfach vorbei. Beim Heimatshoppen in diesem Jahr ist dies mein Thema.
Aber auch darüber hinaus dürfen Sie mich darauf immer ansprechen.

Die Leuchte Enterprise

Zwischen Star Trek und orientalischer Blüte

Es ist eine außergewöhnliche Leuchte, die Pendelleuche Enterprise von next lighting. Der Designer Constantin Wortmann hat eine Form aus rotiertem PE geschaffen, die zum einen an die durch das All fliegende Enterprise erinnert zum anderen aber auch an eine stilisierte Blütenform, wie man sie in orientalischen Mustern findet.

Enterprise, Design Constantin Wortmann, Büro für Form, Kupfer, Holz
Foto: Annelie Scherschel

Gleichmäßiges Licht fällt aus den drei Armen auf den Tisch und in den Raum. Bestückt ist die Leuchte mit drei LED-Leuchmitteln E14, 7W mit jeweils 470lm.
Genug Licht um einen Tisch von 180/ 190 cm Länge gleichmäßig auszuleuchten.

Enterprise, Design Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Büro für Form

Es gibt die Enterprise in vier Varianten:
1. Eine edle und auch zu rustikalem Stil passende in der Ausführung mit braunem Textilkabel, Baldachin und Abdeckungen aus Kupfer und dem Schmuckring aus Holz.
2. Etwas nüchterner wird es wenn, das Kupfer durch Chrom ausgetauscht wird.

Enterprise, Design Constantin Wortmann, Büro für Form, Variante Chrom, Silbernes Textilkabel, roter Ring
Foto: Annelie Scherschel

3. Wer einen farbigen Akzent wünscht, der kann sie mit rotem Textilkabel, Chrom-Baldachin und Chrom-Abdeckungen und einen roten Acryl-Ring wählen.
4. Klassisch und zu allen modernen Stilen passend ist die Variante ganz in Chrom mit silbernem Textilkabel.

Enterprise, Design Constantin Wortmann, Büro für Form, Variante Chrom, Silbernes Textilkabel, Ring aus Chrom
Foto: Annelie Scherschel

Was mich an dieser Leuchte aber auch begeistert, ist der formschöne Baldachin.
Es ist nicht wie bei so vielen anderen Herstellern nur ein einfaches rundes Kästchen, sondern geht auf die Form der Leuchte ein. Besonders schön ist, dass auch das Material an die Leuchte angepasst wird.
Was außen nicht zu sehen ist, ist die patentierte Technik des Baldachins. Wenn die Leuchte einmal angeschlossen ist, kann sie ganz einfach, wie ein Stecker aus der Steckdose vom Elektroanschluss an der Decke getrennt werden. Eine prima Lösung, wenn z. B. die Decke einen neuen Anstrich erhalten soll.

Die Leuchte kostet in allen Varianten einschließlich einer 300 cm Zuleitung und einschließlich Leuchtmittel Euro 895.-

Übrigens: Die Enterprise eignet sich nicht nur für den privaten Esstisch. In einer Gruppe kann sie ein Treppenhaus wunderbar aufheitern und erhellen und mehrere nebeneinander können einen Konferenztisch gut ausleuchten. Sie sind eine echte Alternative zu vielen reinen Büroleuchten, die nicht immer zu kreativem Denken anregen.

Mit solch einer Leuchte kann man sich dann auch mal in unendliche Weiten hinein träumen….

Enterprise, Design Constantin Wortmann, Büro für Form,
Foto: Büro für Form

Und wer sich im Juni oder Juli für diese Leuchte entscheidet erhält 10% Nachlass.

Für alle, die Farben lieben!

Roger Pradier aus Frankreich bringt Farbe in die Außenbeleuchtung

Manchmal muss es einfach etwas Farbe sein. Auch im Außenbereich. Unsere deutschen Hersteller halten sich sehr zurück. Da gibt es schwarz, weiß, silber und maximal Bronze und Brauntöne. Aber Rot, Blau oder Gelb und Grün? Fehlanzeige.

Roger Pradier, Wandleuchte Belcour – Foto: Hersteller

Der franzöische Hersteller Roger Pradier bietet nicht nur außergewöhnliche Außenleuchten an, man kann sie auch in 30 unterschiedlichen Lackierungen und Materialien erhalten – ohne Aufpreis!

Roger Pradier stellt seit 3 Generationen ausschließlich Außenleuchten her. Traditionelle Kandelaber, die jedes Chateau verschönern, aber auch moderne Leuchten für das private Wohnhaus in außergewöhnlichem Design. Dies ist neben der Farbpalette ebenfalls ein Grund, weshalb ich Roger Pradier seit einigen Jahren im Programm führe.

Die Leuchten von Roger Pradier haben entweder LED-Elemente, die auswechselbar sind, viele von ihnen sind aber noch mit einer traditionelle Fassung ausgestattet, so dass Sie selbst das Leuchtmittel jederzeit tauschen können.

Roger Pradier Citadelle – Foto; Hersteller
Roger Pradier Mona – Foto Hersteller

Neben einer großen Auswahl von Wandleuchten – teilweise auch mit Bewegungsmelder – hat Roger Pradier aber auch so ganz andere Wegeleuchten, wie z.B. La Hutte.

Roger Pradier, La Hutte – Foto: Hersteller

Und einige der Leuchten können Sie auch ganz leicht in Bäume hängen.

Lassen Sie sich inspirieren und wenn Sie an der ein oder anderen Leuchte Interesse haben, kommen Sie einfach bei mir vorbei.

Roger Pradier Lampiok – Foto: Annelie Scherschel
Im Schaugarten Blumenhaus Wein
Wer mehr übers Unternehmen wissen will, hier ein kleiner Film über die Herstellung der Leuchten.

Dekoratives für den Garten

Manchmal sollte es einfach etwas Besonderes sein

Ich habe ja schon mehrfach darüber geschrieben, dass es durchaus Alternativen zur Kugel-Leuchte im Garten gibt.

Grundsätzlich sollte man beachten, was für einen Gartentyp man hat. Den akkuraten, mit architektonischen Elementen oder den eher verträumten mit vielen kleinen Details.
Wichtig ist es auch, sich den Ort der Leuchte anzusehen: Soll sie auf eine Freifläche oder in ein Beet ihren Platz finden? Ist sie freistehend oder hat sie einen Hintergrund?

Alien_XL outdoor von next lighting, Design: Constantin Wortmann
Foto: Annelie Scherschel

Die Leuchte Alien von next lighting ist für mich eine Leuchte, die sehr schön in unterschiedliche Gärten passt. Sowohl solitär als auch als Beetleuchte macht sie eine gute Figur.

Alien_XL outdoor von next lighting, Design: Constantin Wortmann
Foto: Annelie Scherschel
GREGG outdoor von Foscarini
Foto: Annelie Scherschel

Die Leuchten der Familie Gregg von Foscarini sollten besser auf einer Freifläche liegen. Im Beet kann es leicht passieren, dass die Leuchten überwuchert werden und ihre schöne unregelmäßige Form nicht zur Geltung kommt.

Dies waren doch eher „gänige“ Lösungen. Aber wie wäre es einmal mit einer beleuchteten Schaufel oder Grabegabel?
Der Hersteller Karman stellt auch mit Tobia wieder einmal sein Gespür für ungewöhnliche Lösungen unter Beweis. An eine Holzwand oder einen Zaun gelehnt kann so etwas gerade in etwas verwilderten Landhaus-Stil-Gärten zauberhaft aussehen.

Tobia von Karman, Matteo Ugolini Design
Foto: Annelie Scherschel
Meridiano von Vibia, Design By Jordi Vilardell & Meritxell Vidal
Foto: Hersteller

Ebenfalls eher etwas für Freiflächen ist die Leuchte Meridiano von Vibia. Der Strahlenkranz kann nachts eine ganze Fläche beleben. Und wenn man möchte, kann man die Leuchte auch als Sitzplatz nutzen.

Eine ähnliche Lichtstreuung haben die Würfel AMS, die David Abad für B.lux entworfen hat. In der Farbe Rost passen sie gut zu Natursteinmauern und romantischen Gärten.

AMS von B.lux Design David Abad
Foto: Hersteller
Kanpazar von B.lux Design: Jon Santacoloma
Foto: Hersteller

Wer sich eine Ahnung von Zypressen in seinen Garten holen möchte, dem sei Kanpazar von B.lux empfohlen. Hoch und schmal kann man diese Leuchte wie einen Baum in ein Beet setzten, sie sieht aber auch solitär auf eine Freifläche sehr gut aus.

Drop_4 outdoor von next lighting, Design: Büro für Form
Foto: Annelie Scherschel

Und wenn man doch etwas kugeliges in ein Beet stellen will, dann sollte man sich doch einfach mal die Drop_4 von next lighting sich ansehen. Eine Kugel, die auch gut in einem dicht bewachsenem Staudenbeet zur Geltung kommt.

Sie ahnen es, es gibt wirklich genug Alternativen zu der Kugel. Fassen Sie den Mut und machen Sie Ihren Garten auch durch die Leuchten darin zu etwas Besonderem, das nicht jeder hat.

Pirla von Karman, Bizzari Design, Stefano Bizzarri & Claudio Cinti
Foto: Hersteller

Und wenn Sie immer noch nicht genau wissen, wie Sie das am besten erreichen können: Ich helfe Ihnen gerne dabei.

Und noch bis zum Ende der Pfingstfeiertage gilt mein Angebot, dass es im Mai 10% auf alle Außenleuchten gibt.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Pfingsfest!

Ein silbernes Nixchen…oder die minimalistische Schönheit von Licht

Sind Sie ein Freund vom Minimalismus?

Wenn für Sie der Grundsatz gilt „weniger ist mehr“, dann sollten Sie sich die Leuchte Piani Punto von BYOK genauer ansehen. 

Piani Punto Q12 von BYOK Foto: Annelie Scherschel

Es ist eine kleine Leuchte von 12 x12 cm oder auch 12cm im Durchmesser – aber mit einem Licht das sich sehen lassen kann.
Hauchdünn schwebt die Leuchte an vier Koaxal-Seilen überm Tisch. Auf der Unterseite ist das LED-Element hinter einer Linse eingebetet. Der Hersteller gibt 800 lm als Lichtleistung an. Doch diese 800 lm genügen um einen Tisch von 180 x 80 cm angenehm auszuleuchten. 

Piani Punto Q12 von BYOK Foto: Annelie Scherschel

Das kleine Nixchen gibt es in verschiedenen Oberflächen: geschliffen matt eloxiert, schwarz matt eloxiert, hellbronze matt eloxiert und hochglänzend poliert. Für mich ist die polierte Variante die schönste. Denn so ein wenig Glanz passt doch in jeden Raum. 

Übrigens der Hersteller Byok.lighting – dahinter steht Kai Byok – ist ein Unternehmen mit Sitz in Rellingen. Dort werden seit 1996 zeitlose Leuchten mit klaren Linien und gutem Licht gefertigt. Ich kenne Kai Byok und seine Ehefrau Catrin Byok seit ihrem ersten Messe-Auftritt: Sympatisch, kompetent und mit beiden Beinen auf dem Boden stehend, wie die Leuchten, die sie entwickeln.

Und BYOK macht nicht nur kleine Leuchten…. demnächst davon mehr.