Tag Archives: homeoffice

Der Esstisch als Lebensmittelpunkt

Tipps für das richtige Licht am Tisch

Im Frühjahr beim ersten Lockdown haben wir es ja schon erlebt, wie der Esstisch, der ja oft im Mittelpunkt des Familienlebens steht, noch stärker von uns in Anspruch genommen wurde. 
An ihm nehmen wir nicht nur die verschiedenen Mahlzeiten im Laufe des Tages ein, er dient auch als Arbeitstisch, vielleicht auch Spiel- und Basteltisch. 
Und seit die Restaurants geschlossen sind, sind wir komplett auf unseren Tisch zurückgeworfen. 
Umso mehr sollte das Licht stimmen. 

BLUBB_1 von next mit opalem Glas für gleichmäßiges Licht im Raum und auf dem Tisch.
Design: Constantin Wortmann, Foto: Annelie Scherschel

Doch was ist das richtige Licht am Esstisch? 

Folgende kleine Check-Liste sollten Sie durchgehen, um Ihr bestes Licht am Esstisch zu finden: 

1. Wie groß ist der Esstisch und wie viele Personen nutzen ihn hauptsächlich? 
2. Wie nutzen Sie ihn? Essen Sie nur daran, machen Kinder dort die Schulaufgaben, ist er Teil des Homeoffice? 
3. Gibt es noch zusätzliche Lichtquellen im Raum? 

Lzf, I-Cube mit Echtholzfunier in verschiedenen Farben mit direktem und indirektem Licht
Foto: Hersteller

Dimmbar, diffus oder höhenverstellbar? 

Wenn Sie den Tisch als Allrounder nutzen, dann sollten Sie sich auf alle Fälle für eine Leuchten entscheiden, die Sie dimmen können. Denn sie brauchen beim Arbeiten mehr Licht als beim gemütlichen Essen mit Freunden.
Noch besser ist es eine Leuchte zu wählen, bei der sie auch unterschiedliche Farbtemperaturen einstellen können. Doch dass ist meines Erachtens kein MUSS. 

Pendelleuchte von Holtkötter – mit direktem und indirektem Licht, getrennt dimmbar und in der Farbtemperatur einstellbar
Foto: Hersteller


Ist außer der Essplatzleuchte keine andere Lichtquelle im Raum, sollte das Licht auf alle Fälle gleichmäßig den Raum erhellen und nicht nur gerichtet auf den Tisch nach unten fallen. Eine Leuchte aus opalem Glas, die blendfrei das Licht in den gesamten Raum abgibt, ist dann ideal. Sie können das fehlende Raumlicht auch mit Steh- und Tischleuchten ergänzen und so unterschiedliche Lichtinseln bilden. 

Bedenken sollte man auch, ob der Tisch für größere Bastelarbeiten genutzt wird. Dann könnte es sinnvoll sein, wenn die Leuchte in der Höhe verstellbar ist. 

Big Bang von Foscarini – für alle, die etwas mehr Leuchte überm Tisch wollen
Foto: Hersteller

Fragen Sie mich einfach um Hilfe

Jetzt wissen SIe, auf was es grundsätzlich ankommt, um das für Sie richtige LIcht zu finden. Doch auch mit diesen Auswahlkriterien gibt es noch viele unterschiedlichen Leuchten – das Angebot ist riesig und die Auswahl oft schwer. Ich helfe Ihnen gerne die richtig zu finden. Entweder bei mir im Geschäft oder aber auch bei Ihnen zuhause. Rufen Sie mich an (06821 149626) schreiben Sie mir eine Mail und vereinbaren Sie einen Termin. 

DNA Pendelleuchte von next für gleichmäßiges Licht überm Tisch
Design: Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

Arbeiten Sie mit gutem Licht im Homeoffice?

Die Auswahl ist groß an Schreitischleuchten – hier meine Favoriten

Jetzt sind viele von uns schon mindestens eine Woche im Homeoffice. Die Tische wurden umgestellt, das Provisorium auf das Minimum reduziert. Denn Hand aufs Herz, wer von uns hatte einen Arbeitsbereich eingerichtet, der fürs „ganztags von Zuhause-Arbeiten“ taugt?

Auch ich habe noch nicht meinen perfekten Standort vom Schreibtisch gefunden. Denn, was ich bisher nicht beachtet hatte: Tagsüber scheint die Sonne auf den Bildschirm. Aber bei diesem herrlichen Sonnenschein die Rollläden schließen? Also, dann eher den Tisch verstellen.

Und wenn der Schreibplatz dann richtig ausgelotet ist, wie sieht es mit dem Licht aus? Bei dem Sonnenschein zur Zeit wird künstliches Licht nicht benötigt, wenn man wie ich am Fenster sitzt. Aber spätestens wenn dicke Wolken vorziehen und am Abend, da fehlt es auch mir.

Roxxane Leggera von nimbus
Foto: Annelie Scherschel

Für alle, die einen flexiblen Arbeitsplatz haben oder ihn immer wieder abräumen müssen, weil er als Esstisch genutzt wird, empfehle ich eine Akku-Leuchte.
Ideal und mit sehr gutem Licht ausgestattet ist die Roxxane Leggera von nimbus. Mit voller Lichtleistung – und die braucht man nicht immer – kann ich über vier Stunden lang die kleinsten Zahlenkolonnen in meiner Buchhaltung erkennen. Allerdings für Mini-Arbeitsplätze ist sie nicht ganz so geeignet, da die Leuchte einen relativ großen, aber flachen Fuß hat. Die Ausleuchtung ist bei großen Schreibtischen sehr gut.

John von Tobias Grau
Foto: Annelie Scherschel

Von Tobias Grau gibt es dann eine fast klassische Leuchte mit einem weit ausreichenden Arm: John. Gutes, verstellbares Licht, dimmbar mit einer guten Handhabung rechts oder links am Kopf in der Stärke von 785lm und 2700K. Aber auch hier – der Schreibtisch sollte – wegen der Reichweite der Leuchte – nicht ganz klein sein.

Air von lfz
Foto: Annelie Scherschel

Für alle, die fast nur mit dem Laptop arbeiten, nicht viel Papier rechts und links verteilt haben, eignet sich auch die wunderbar wohnliche Leuchte Air von lzf. Aus imprägniertem Holzspan in verschiedenen Farben erhältlich, gibt sie wunderbares Licht nach unten ab. Ein absoluter Hingucker für alle Arbeitsplätze im Wohnbereich.

Bird von nemo
Foto: Hersteller

Eine außergewöhnliche und feingliedrige Leuchte ist Bird von dem Hersteller nemo. Sie wird frei auf den Rand des Schreibtischs platziert und pendelt sich aus. Das Licht kommt aus dem schmalen Band und kann nach unten oder aber auch nach oben gerichtet werden. Die Leuchte hat zudem noch eine Gestensteuerung. Mit 715lm in der Lichtfarbe 2700K dürfte jeder Schreibtisch erhellt werden.

Genoveva von GIO
Foto: Hersteller

Für kleine Schreibtische ideal ist die Leuchte Genoveva oder Gemini von GIO. Die Schlange mit ihrem flexiblen Körper kann man sich gut dorthin biegen, wo man das Licht benötigt. Der Fuß ist der Trafo und damit schwer und klein und nimmt wenig Platz weg. Übrigens auch eine sehr schöne Leuchte am Bett.

Foscarini hat die Leuchte Magneto, die auch klein und grazil daher kommt. Über einen Magneten kann man den Kopf in der Höhe verstellen. Bei einer Lichtfarbe von 2700K gibt sie 485lm sehr konzentriert ab. Die die neuen farbigen Varianten geben einen frischen Wind in die graue Welt von Ordnern.

Buchleseleuchte von O.W Himmel und KunstLicht Annelie Scherschel
Foto: Annelie Scherschel

Wer etwas nicht ganz so „technisch“ anmutendes möchte und noch dazu ein Unikat erwerben will, der kann sich für die Buchleseleuchte entscheiden, die ich zusammen mit Markus Himmel entwickelt habe.

DNA von next
Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Und zum Schluss noch ein Vorschlag für die, die einen großen Schreibtisch haben, die nur schönes darauf arbeiten und nicht unbedingt Pläne darauf ausbreiten und lesen müssen und die eine echtes Statement auf diesem Schreibtisch wollen: Die sollten sich für die DNA von next entscheiden. In Kupfer, schwarz oder weiß mit opalen Globe-Leuchtmitteln. Diese Lichtskulptur wird jeden, der den Raum betritt, beeindrucken.

DNA von next
Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Sie können sich vorstellen, dass war nur eine kleine und sehr persönliche Auswahl an Möglichkeiten für den Arbeitsplatz. Wenn Ihr Wunschlicht noch nicht darunter war, dann kontaktieren Sie mich. Ich bin sicher, wir werden auch für Sie das richtige finden.

Und jetzt wünsche ich Ihnen weiter ein gutes Arbeiten und vor allem: Bleiben Sie gesund.