Tag Archives: LED

Filo von Foscarini: Leuchte einmal anders gedacht

Wer das ungewöhnliche sucht, liegt mit Filo richtig

Was zeichnet eine „normale“ Tischleuchte aus? Gestell, Lampenschirm, Zuleitung.
Diese Elemente finden sich auch hier bei Filo. Doch für Andrea Anastasio wird die Zuleitung das gestaltende Moment. Er zieht auf das stoff-ummantelte Kabel, das es in verschiedenen Farben gibt, Glaskugeln in unterschiedlichen Formen und Farben auf und hängt die Zuleitung dann in wilden Schlaufen an einen Haken. Am Ende hängt dann der Leuchtenschirm aus Glas.

Filo von Foscarini, Ausführung Ruby Jaypure
Foto: Foscarini

Es ist eine Leuchte, die das Beiläufige betont, die hingeworfene Geste. Zudem ist sie je nach Farbe: elegant zurückhaltend oder aber verrückt bunt. Das die Gläser alle mundgeblasen sind, versteht sich von alleine.

Filo von Foscarini, Ausführung Emerald King
Foto: Foscarini

Die Leuchte gibt es als Tischleuchte in einer Gesamthöhe von 58cm. Sie hat ein LED-Retrofit-Leuchtmittel von 400lm. Genügend um ein schönes Licht auf einem kleine Tisch oder einem Sideboard abzugeben.

Als Wandleuchte ist sie ein Objekt, dass ich mir z.B. gut neben einem Spiegel im Eingangsbereich vorstellen kann. Oder wie hier:

Filo von Foscarini, Ausführung Amthyst Queen
Foto: Foscarini

Ja und die Stehleuchte mit ihrer Höhe von 152cm sollte schon etwas freistehen, damit ihre gesamte Schönheit zu sehen ist.

Filo von Foscarini, Ausführung Eastern Coral
Foto: Foscarini

Wer eine ausgefallen Leuchte sucht, die ein angenehmes Licht in mittlerer Stärke hat, liegt mit der Filo goldrichtig.
Übrigens: Die Gestellfarben variieren zwischen weiß, rot und grün. Gold suchen Sie bei dieser Leuchte vergebens. Und trotzdem ist sie äußerst prachtvoll und erinnert schon an den Farben- und Formenreichtum in Venedig.

Filo von Foscarini, Ausführung Teodora
Foto: Foscarini

Auch auf einem kleine Balkon kann Licht Akzente setzen

Leuchten von Catellani & Smith sind ideal für schmale Pflanzenkübel mit Gräsern oder Bambus.

Catellani & Smith mit More – Leuchten
Foto: Annelie Scherschel

Sie haben einen kleinen Balkon oder doch vielleicht doch eine große Terrasse. Dort stehen Pflanzgefäße und bilden vielleicht mit Gräsern oder Bambus einen Sichtschutz zum Nachbarn. Doch wohin nun mit dem Licht? Bei einer großen Fläche kann man sehr gut Bodenleuchten, Stehleuchten plazieren. Doch bei einem schmalen Balkon kann es da schon eng werden.

Catellani & Smith, Syphasera Leuchten
Foto: Annelie Scherschel

Die Leuchten aus der Sypha-Serie von Catellani & Smith sind für solche Situationen einfach ideal. Es gibt die Leuchten in vier unterschiedlichen Höhen und mit unterschiedlichen Köpfen.
Ein LED-Licht verbreitet angenehmes, blendfreies Licht. Die Technik ist relativ klein und lässt sich gut zwischen den Pflanzen und im Gefäße verstecken. Natürlich sind Trafo und Zuleitungen absolut wasserdicht und werden in Gel-Boxen mit dem Schutzgrad IP68 „verpackt“.
Das besondere, sie haben keine „China-Produkte“, die sie nach kurzer Zeit wieder entsorgen müssen: Die Leuchten werden alle in Bergamo von Hand aus hochwertigen Materialien gefertigt.

Catellani & Smith, More-Leuchten
Foto: Annelie Scherschel

Mit diesen Leuchten haben Sie nicht nur im Sommer ein kleines Highlight zwischen Ihren Pflanzen, auch im Winter verzaubern sie den Balkon und die Terrasse mit ihrem Licht.

Und auch eine rundgeschnitte Eibengruppe wird durch die More-Leuchten wunderbar ergänzt.
Wer übrigens sehen will, dass die Leuchten wirklich von Hand gearbeitet werden klickt hier auf den Link zum Film auf der Seite von Catellani & Smith.

Bei allen weiteren Fragen stehe ich wie immer mit Rat und Tat Ihnen zur Seite. Die Leuchten sind momentan im Garten vom Blumenhaus Wein in Saarlouis zu sehen.

Leuchten von Catellani & Smith in einer Eibenkugel im Blumenhaus Wein, Saarlouis
Foto: Annelie Scherschel

Den Esstisch umstellen? Und wo bleibt dann das Licht?

Das Problem kennen sicherlich einige. Normalerweise steht der Esstisch mit sechs Stühlen an seinem Platz. Wenn dann ein Fest ansteht, wird er ausgezogen und muss dann in den Raum gerückt werden, damit alle auch gut daran sitzen können.
Und die Leuchte? Die hängt dann schlimmsten Falls über direkt über einem Sitzplatz.

Carpyen, Pendelleuchte Robinson
Foto: Carpyen

Aus diesem Grund denken, viele, die solch eine Situation zuhause haben, dass eine Pendelleuchte für sie unmöglich ist.

Doch weit gefehlt. Der Hersteller Carpyen hat mit Robison eine Lösung geschaffen, die große Flexibilität ermöglicht. Nicht nur dass die Leuchte einen dezentralen Anschluss besitzt, nein, sie kann auch in der Höhe und im Radius an die gewünschte Situation angepasst werden.


Carpyen, Pendelleuchte Robinson
Foto: Carpyen

Es gibt sie mit einem rein weißen oder cremefarbenen Schirm und in zwei Größen. Ausgestattet mit einer E 27 Fassung kann sie mit LED-Leuchtmittel Ihrer Wahl ausgestattet werden. Je nach dem, wie viel Licht Sie brauchen.
Und mit einem Preis zwischen 440 und 460 Euro ist sie durchaus erschwinglich.


Carpyen, Pendelleuchte Robinson – Dezentral Aufhängung
Foto: Carpyen

Und wenn nun doch noch eine Frage zu Ihrer Beleuchtung des Esstischs offen ist, Sie können gerne mein Planungsangebot buchen. Ab 125 Euro erstelle ich Ihnen ein Konzept für Ihren Wohnraum bis 40m² mit einem Angebot über die Leuchten. Entschließen Sie sich die Leuchten bei mir zu kaufen, entfallen die Planungskosten.
Also: Es gibt für alles eine Lösung!


Carpyen, Pendelleuchte Robinson
Foto: Carpyen

Jetzt schon an draußen denken?

Noch ist das Wetter ja ziemlich wechselhaft; die Krokusse sind zwar schon fast verblüht und die Tulpen lassen zumindest bei mir im Garten schon reichlich grün sehen, aber jetzt schon raus in Garten? Bei dem Wetter?

Ja, in den Garten will ich bei diesem stürmischen, regnerischen Wetter nun niemanden schicken. Aber planen kann man ja schon mal.

Gregg Leuchten von Foscarini im Garten von Blumenhaus Wein
Foto: Annelie Scherschel

Man kann sich überlegen, wo im letzten Jahr was gefehlt hat: An Pflanzen und vor allem an Licht. Denn gerade in dem Supersommer im letzten Jahr, in dem wir viel länger und öfter draußen im Freien waren, hat es sich bemerkbar gemacht, dass es einfach oft zu dunkel war.

Foscarini, Uto
Fotos: Foscarini

Man saß am Tisch und sah das Essen nicht richtig und später dann auf der Bank mitten im Garten hatte man kein Licht, um ein Buch zu lesen. Und auch die tollen Pflanzen blieben im Dunkeln stecken.

Focarini, Havanna outdoor Foto: Foscarini

Ich mache Ihnen einen Vorschlag: Sie geben mir Infos über Ihren Garten, Fotos, einen Plan vom Garten mit den wichtigsten Pflanzen, den Sitzplätzen und ich mache Ihnen einen Vorschlag, wie Sie das alles richtig in Szene setzten können. Moonlight heißt mein Beratungspaket. Kostenpunkt bei einem Garten bis 500m²: 250 Euro.

Foscarini, Aplomb outdoor, Foto: Foscarini

Und ich empfehle und plane nur Leuchten von Markenherstellern ein, die gut zu Pflegen sind und für die, falls mal doch etwas kaputt gehen sollte, es Ersatzteile gibt.
Und noch etwas: ich habe durch mein Besuch der vielen Messen, meine langjährige Praxis auch einen breiten Überblick über ungewöhnliche Lösungen, die nicht jeder Nachbar rechts und links in seinem Garten hat.

Also: Fotos machen, Plan grob aufstellen und mich kontaktieren. Damit Sie den Sommer so richtig im Ihrem Freiluftwohnzimmer genießen können.

Catellani & Smith, More Leuchte bei Blumenhaus Wein
Foto: Anneie Scherschel

IMM: Neues von Ingo Maurer

Leuchten waren ja auch vertreten auf der IMM in Köln auf den Ständen der verschiedenen Möbelhersteller. Wobei nach meiner Meinung gegenüber den früheren Jahren die Leuchten als zusätzliches Deko-Element bei den Möbelpräsentationen doch in den Hintergrund treten.

Nemo – Leuchte Claritas in schwarz beim Stand von Cassina
Foto: Annelie Scherschel
Zwar ein Foto aus 2018, zeigt aber alle Trends von 2019
Foto: Annelie Scherschel


Was auffällig war, dass schwarzes Metall wieder im Kommen ist. Auch in Kombination mit mattem Messing. Und wie schon im letzten Jahr hält der Trend zu kugeligen Formen aus opalem oder weißem Glas an. An Ketten hängend, von Stäben getragen oder als Trauben gebündelt zu Kronleuchtern. Und im Bauhaus Jahr durften ja die Klassiker von Wagenfeld nicht fehlen.

Entgegen diesem Trend waren bei Ingo Maurer in der Design Post Neuheiten zu sehen, die mich begeisterten.
Im Grunde zwei Abwandlungen schon bekannter Leuchten, doch einfach zauberhaft.

Ingo Maurer, La Feste delle Farfalle
Foto: Annelie Scherschel

La Feste delle Farfalle – Das Fest der Schmetterlinge. Ein Teller mit drei Glühlampen der von 34 Schmetterlingen „überflogen“ wird. Diese reflektieren das Licht und werfen selbst wunderbare Schatten auf die umliegenden Wände. Reine Poesie!

Ingo Maurer, Oop’s
Foto: Annelie Scherschel

Ebenso poetisch ist eine neue Wandleuchte aus Papier: Oop’s. Ein breiter Streifen Papier wird oben an die Wand gepinnt und unten mit dem Kabel mit einer Steckdose verbunden. Eine E27-Fassung, die sich im Innern des aufgerollten Papierstreifens befindet, nimmt ein LED-Leuchtmittel auf und gibt angenehm diffuses Licht in den Raum. Nach der Willy-Dilly -Pendelleuchte aus dem Jahre 1983 nun wieder solch eine leichte und unkomplizierte Leuchte aus Papier von Ingo Maurer und seinem Team.

Ingo Maurer in der Design Post
Foto: Annelie Scherschel

Und auch der Stand von Ingo Maurer in der Design Post ist immer einen Besuch wert. Eine Übersicht über die Kollektion verbunden mit Sondermodellen ist zu sehen.

Wunderbar, nun auch in rot, die Pendelleuchte Luce Volante…. ein fliegendes Tuch in der Luft mit nach untem flutendem Licht. Ich weiß nicht, wer einmal von Ingo Maurer, als dem Lichtpoeten sprach, es ist so: Er schafft es, der Form des Lichts einen Zauber zu geben.

Ingo Maurer Luce Volante
Foto: Annelie Scherschel

Indirekt & gefaltet zum Jahresbeginn

Das Jahr ist nun schon ein paar Tage alt und ich hoffe, Sie haben es gut begonnen. Haben Sie viele neue Vorsätze fürs neue Jahr?
Ich habe begonnen mir bestimmte Zeiten fest für die Kunst zu blocken. Mit dem neuen Atelier und mehr Platz sind so viele neue Ideen da, die Zeit zum Umsetzen verlangen.
Und ich habe einiges vor in meinem Geschäft und hier auf meiner Webseite. Lassen Sie sich überraschen.


Origami – hier nicht montiert, Vibia
Foto: Annelie Scherschel

Doch heute will ich zuerst einmal eine Leuchte vorstellen, die zum Januar passt; meiner Meinung nach. Ein sanft leuchtendes Licht an der Wand, hinter einem noch etwas geknickten Etwas, dass sich zu größerem entfalten kann, wie das Jahr.


Orgimai von Vibia, zweier Modul, Foto: Vibia

Die Wandleuchte Origami von Vibia ist eine modulare Leuchte. Grundform ist ein Quadrat von 30x30cm, das geknickt, gefaltet ist, wie eine kleine Origami-Arbeit. Das LED-Licht ist hinter dem gefalteten Schirm aus ABS in einem rundum geschlossenen Gehäuse versteckt.

Origami, Vibia, freie Wandgestaltung, Foto: Vibia

Dieses Quadrat, das sowohl gerade als auch schräg auf der Wand montiert werden kann, kann nun durch bis zu 30 weitere Quadrate ergänzt werden. Mit nur einem elektrischen Anschluss. So können ganz Wandskulpturen geformt werden. Es gibt Origami in mattem weiß, in braun und in grün.

Origami von Vibia, Varianten im Außenbereich, Foto: Vibia

Und das schöne an Origami: Die Leuchte ist mit IP 65 auch für Außen geeignet. Also grenzenlose Einsetzbarkeit, so grenzenlos wie die Ideen für dieses Jahr sein sollen.

Origami von Vibia, Foto: Vibia

KunstLicht HighLights in 2018

Es war ein intensives Jahr! Ich konnte, Dank Ihnen, viele schöne Projekte planen und umsetzen. Auf den Festen bei Wern’s Mühle und dem Guck- und Mitmachfest der Tanzwerkstatt Susanne Sprung kamen viele zu mir an den Stand und erkundigten sich nach den neusten Trends im Bereich Licht-Design – und LED-Technik.

Im Schweinstall beim Leinblütenfest Werns Mühle, DNA von next home collection, Design: Büro für Form, Constantin Wortmann, Foto: Annelie Scherschel
Studio Italia Design, Random, Foto: Annelie Scherschel

Ein besonderer Höhepunkt für mich war in diesem Jahr die Teilnahme an der Gartenausstellung vom Blumenhaus Wein in Saarlouis. Es ist für mich eine große Ehre die wunderbare Gartengestaltung von Franz-Josef Wein mit Leuchten ergänzen zu dürfen.

Gartenausstellung Blumenhaus Wein, Foto: Annelie Scherschel
Gartenausstellung Blumenhaus Wein, Foto: Annelie Scherschel

Schön ist es auch immer der Stadtbibliothek bei Lesungen mit Licht, sprich mit Leuchten, helfend unter die Arme greifen zu können. So zuletzt so bei der Lesung von Reinhard Klimmt zu seinem neusten Buch „Minirock und Literbombe“. Die geniale kabellose Leuchte Roxxane setzt dann immer problemlos Leser und Buch ins richtige Licht.

Reinhard Klimmt bei der Lesung im KULT. mit Roxxane leggera von nimbus,
Foto: Annelie Scherschel

Und das nächste Jahr blinzelt auch schon: Im Januar steht die Möbelmesse in Köln an und im April dann die Euroluce in Mailand. Ich bin gespannt, was es da für Neuheiten geben wird.
Für das nächste Jahr wünsche ich uns allen viel Gesundheit, viel Glück und falls es bei Ihnen noch am richtigen Licht fehlt: Ich bin ab dem 2. Januar wieder für Sie da.

Und es kann Weihnachten werden….

Nun ist es schon wieder Dezember…. das Jahr, von dem mir ein endlos langer Sommer sicherlich in Erinnerung bleiben wird, ist fast vorbei. Morgen ist der 1. Advent und die besinnliche Zeit beginnt. Damit sie auch wirklich besinnlich wird, sollte man doch einfach mal etwas kürzer Treten. Vielleicht sich nicht in das große Getümmel stürzen, sondern bei kleineren Läden einkehren, die Ruhe dort genießen und nebenher gut beraten werden.

Weihnachtsfenster mit Foscarini, Prandina und next Foto: Annelie Scherschel

Bei mir finden Sie neben Leuchten auch Kunst und von mir mit Freude ausgewähltes Kunsthandwerk.
Jetzt vor Weihnachten sind wunderbare Dinge aus Olivenholz hinzugekommen. Mörser, Salatbestecke, Kellen aus Olivenholz.

Neu: Produkte aus Olivenholz bei KunstLicht Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

Und wenn Sie jemanden kennen, der sich vielleicht eine neue, besondere Leuchte wünscht, Sie können ihm seinem Wunschstück sicherlich auch mit einem Gutschein von mir ein Stück näher bringen.

Pendelleuchte Blubb 1 von next, Design: Constantin Wortmann Foto: Annelie Scherschel

Wenn Sie selbst noch vor Weihnachten eine neue Leuchte für Tisch, Wohnzimmer oder Esstisch hätten, dann sollten Sie bis zum 5. Dezember bei mir gewesen sein. Dann müsste es noch klappen, dass die Leuchte bis Weihnachten bei Ihnen ist.

Also kommen Sie rein, schauen Sie sich um, ich berate Sie gerne.
Und am 1. Advent bin ich von 13 bis 18 Uhr auch für Sie da!

Wie beleuchte ich einen Wohnraum?

Heute mal ein paar Gedanken zur Beleuchtung des Wohnbereichs.
Sie sind glücklicher Besitzer eines wunderbar großen Wohnraums – haben also einfach Platz. Traumhaft!
Doch diese Größe macht auch manchmal Probleme. Man will die Weite des Raums erleben, aber man möchte sich auch nicht darin verloren fühlen. Es soll schon noch etwas „kuschelig“ sein.
Wie erreicht man dies? Schaffen Sie Inseln! Und unterstreichen Sie diese mit dem richtigen Licht.

Metalarte, Lewitt Stehleuchte Foto: Metalarte

Ergänzen Sie die Sitzgruppe mit großvolumigen Leuchten, die aber nicht unbedingt voluminös daher kommen müssen. Das Licht dieser Leuchten ist im besten Fall unterschiedlich schaltbar, so dass man einmal ein indirektes Licht, ein anderes Mal mehr Raumlicht  hat.

nemo, Spigolo Foto: nemo

Foscarini, Tuareg Foto: Foscarini

Neben der Sitzgruppe gibt es dann sicherlich noch die Möglichkeit in einem Bereich – vielleicht vor der Fensterfront – eine Bodenleuchte zu platzieren.

Kundalini, Atomium Foto: Kundalini

So haben wir schon zwei in der Wirkung vollständig unterschiedliche Lichter im Raum.

Ist ein Sideboard vorhanden? Darauf dann eine schöne Tischleuchte – eventuell als kleine Skulptur.

Foscarini , Soffio Foto: Foscarini

Und falls Sie an einer Wand ein großes Bild hängen haben: Es muss nicht immer eine Beleuchtung über Strahler von der Decke oder einer Bilderschiene sein. Einen besonderen Effekt erreichen Sie auch durch einen vor dem Bild gestellten Bodenstrahler, der ein Streiflicht von unten aufs Bild wirft.

Steht noch ein zusätzlicher Lesesessel im Raum? Dazu würde ich dann eine tragbare Akku-Leseleuchte empfehlen. Zum Beispiel die Roxxane Leggera von nimbus. Denn diese Leuchte können Sie nicht nur an diesem Platz nutzen. Mit ihr haben Sie einen leuchtenden Schatz, der Sie überall hin bekleidet.

nimbus, roxxane leggera 101 Cl Foto: nimbus

Und wenn Sie noch mehr wissen möchte zum richtigen Licht speziell für Ihren Wohnraum: Ich bin für Sie da.

Ich wünsche noch ein schönes Wochenende,
Annelie Scherschel-Freudenberger

 

Licht aus Italien für den Tisch

Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten den Esstisch zu beleuchten. Entweder man hat ein Licht, dass nur auf den Tisch fokussiert ist, den Raum darum im Dunkel belässt, oder eine oder mehrer Leuchten, die das Licht gleichmäßig diffus im gesamten Raum verteilen.

Studio Italia Design, Kelly Dome, Bronzelackierung Foto: Studio Italia Design

Zu erster Gruppe zählt die Leuchtenserie Kelly von Studio Italia Design. Halbkugeln aus Metall, deren unterer Rand ein durchbrochenes Muster zeigt und dadurch die Gesamtform leichter und durchsichtig macht.

Studio Italia Design, Kelly Dome Foto: Studio Italia Design

Es gibt sie in drei verschiedenen Größen und in drei verschiedenen Farben: weiß, schwarz und in einem Bronzeton.

Studio Italia Design, Kelly Dome Foto: Studio Italia Design

Die Leuchte ist perfekt für alle, die auch weiterhin keine fest verbauten LED-Elemente haben möchten: Kelly Dome hat noch „normale“ E 27-Fassungen und es ist ganz unproblematisch Leuchtmittel zu wechseln.

Studio Italia Design, Kelly Dome Foto: Studio Italia Design

Zudem sind die Leuchtmittel durch eine Glasscheibe nach unten abgedeckt.

Studio Italia Design, Kelly Dome Foto: Studio Italia Design

Und wie man sieht, Kelly Dome passt sich vollkommen unterschiedlichen Stilen sehr gut an. Ob über einem rustikalen Tisch oder über einem aktuellen Beistelltisch mit Kelly setzen sie immer einen gelungen Akzent.

Ob Kelly auch zu Ihnen passt? Ich berate Sie bei dieser Frage gerne.