Tag Archives: KunstLicht Annelie Scherschel

Arbeiten Sie mit gutem Licht im Homeoffice?

Die Auswahl ist groß an Schreitischleuchten – hier meine Favoriten

Jetzt sind viele von uns schon mindestens eine Woche im Homeoffice. Die Tische wurden umgestellt, das Provisorium auf das Minimum reduziert. Denn Hand aufs Herz, wer von uns hatte einen Arbeitsbereich eingerichtet, der fürs „ganztags von Zuhause-Arbeiten“ taugt?

Auch ich habe noch nicht meinen perfekten Standort vom Schreibtisch gefunden. Denn, was ich bisher nicht beachtet hatte: Tagsüber scheint die Sonne auf den Bildschirm. Aber bei diesem herrlichen Sonnenschein die Rollläden schließen? Also, dann eher den Tisch verstellen.

Und wenn der Schreibplatz dann richtig ausgelotet ist, wie sieht es mit dem Licht aus? Bei dem Sonnenschein zur Zeit wird künstliches Licht nicht benötigt, wenn man wie ich am Fenster sitzt. Aber spätestens wenn dicke Wolken vorziehen und am Abend, da fehlt es auch mir.

Roxxane Leggera von nimbus
Foto: Annelie Scherschel

Für alle, die einen flexiblen Arbeitsplatz haben oder ihn immer wieder abräumen müssen, weil er als Esstisch genutzt wird, empfehle ich eine Akku-Leuchte.
Ideal und mit sehr gutem Licht ausgestattet ist die Roxxane Leggera von nimbus. Mit voller Lichtleistung – und die braucht man nicht immer – kann ich über vier Stunden lang die kleinsten Zahlenkolonnen in meiner Buchhaltung erkennen. Allerdings für Mini-Arbeitsplätze ist sie nicht ganz so geeignet, da die Leuchte einen relativ großen, aber flachen Fuß hat. Die Ausleuchtung ist bei großen Schreibtischen sehr gut.

John von Tobias Grau
Foto: Annelie Scherschel

Von Tobias Grau gibt es dann eine fast klassische Leuchte mit einem weit ausreichenden Arm: John. Gutes, verstellbares Licht, dimmbar mit einer guten Handhabung rechts oder links am Kopf in der Stärke von 785lm und 2700K. Aber auch hier – der Schreibtisch sollte – wegen der Reichweite der Leuchte – nicht ganz klein sein.

Air von lfz
Foto: Annelie Scherschel

Für alle, die fast nur mit dem Laptop arbeiten, nicht viel Papier rechts und links verteilt haben, eignet sich auch die wunderbar wohnliche Leuchte Air von lzf. Aus imprägniertem Holzspan in verschiedenen Farben erhältlich, gibt sie wunderbares Licht nach unten ab. Ein absoluter Hingucker für alle Arbeitsplätze im Wohnbereich.

Bird von nemo
Foto: Hersteller

Eine außergewöhnliche und feingliedrige Leuchte ist Bird von dem Hersteller nemo. Sie wird frei auf den Rand des Schreibtischs platziert und pendelt sich aus. Das Licht kommt aus dem schmalen Band und kann nach unten oder aber auch nach oben gerichtet werden. Die Leuchte hat zudem noch eine Gestensteuerung. Mit 715lm in der Lichtfarbe 2700K dürfte jeder Schreibtisch erhellt werden.

Genoveva von GIO
Foto: Hersteller

Für kleine Schreibtische ideal ist die Leuchte Genoveva oder Gemini von GIO. Die Schlange mit ihrem flexiblen Körper kann man sich gut dorthin biegen, wo man das Licht benötigt. Der Fuß ist der Trafo und damit schwer und klein und nimmt wenig Platz weg. Übrigens auch eine sehr schöne Leuchte am Bett.

Foscarini hat die Leuchte Magneto, die auch klein und grazil daher kommt. Über einen Magneten kann man den Kopf in der Höhe verstellen. Bei einer Lichtfarbe von 2700K gibt sie 485lm sehr konzentriert ab. Die die neuen farbigen Varianten geben einen frischen Wind in die graue Welt von Ordnern.

Buchleseleuchte von O.W Himmel und KunstLicht Annelie Scherschel
Foto: Annelie Scherschel

Wer etwas nicht ganz so „technisch“ anmutendes möchte und noch dazu ein Unikat erwerben will, der kann sich für die Buchleseleuchte entscheiden, die ich zusammen mit Markus Himmel entwickelt habe.

DNA von next
Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Und zum Schluss noch ein Vorschlag für die, die einen großen Schreibtisch haben, die nur schönes darauf arbeiten und nicht unbedingt Pläne darauf ausbreiten und lesen müssen und die eine echtes Statement auf diesem Schreibtisch wollen: Die sollten sich für die DNA von next entscheiden. In Kupfer, schwarz oder weiß mit opalen Globe-Leuchtmitteln. Diese Lichtskulptur wird jeden, der den Raum betritt, beeindrucken.

DNA von next
Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Sie können sich vorstellen, dass war nur eine kleine und sehr persönliche Auswahl an Möglichkeiten für den Arbeitsplatz. Wenn Ihr Wunschlicht noch nicht darunter war, dann kontaktieren Sie mich. Ich bin sicher, wir werden auch für Sie das richtige finden.

Und jetzt wünsche ich Ihnen weiter ein gutes Arbeiten und vor allem: Bleiben Sie gesund.

Es geht weiter im SALE

Noch bis zum 14. März Leuchten bis zu 70% reduziert

Noch können Sie das ein oder andere Schnäppchen bei mir machen. Ob Pendelleuchten oder Wandleuchten ich habe vieles bis zu 70% reduziert. Sowohl im klassischen, modernen Stil als auch im Landhausstil. Und auch bei den Außenleuchten ist einiges günstiger zu haben.

Pendelleuchte aus Bone China von Tobias Grau
Wandleuchte von Terzani mit Blattgold
Tischleuchte zum Träumen

A little bit of nothing

Stehleuchte von Catellani & Smith zum Verschwinden schön!

Catellani & Smith hat ja immer was Besonders zu bieten. Diese Stehleuchte ist nun wirklich eine Besonderheit. Zart, grazil, elegant, edel: mit diesen Adjektiven kann man versuchen die Leuchte zu beschreiben – oder wie wir im Saarland sagen „e goldenes Nixelche“.
Die Materialkombination mattes, unbehandeltes Messing am Fuß und am Leuchtenstab und mattem Kupfer am stiftförmigen Leuchtenkopf ist ungewöhnlich aber überzeugend.

Lola F von Catellani & Smith
Foto: Annelie Scherschel

Das Licht ist für 3x 1W LED erstaunlich hell und brillant, man kann gut damit lesen und es lässt sich durch einen kleinen Druck auf die vordere Kopfspitze leicht dimmen.

Lola F ist eine wunderbare Leuchte – sie verschwindet fast im Ambiente und ist doch mit ihrer Eleganz präsent. Und die Materialien sind wie immer bei Catellani & Smith Hauptschmeichler und absolut hochwertig verarbeitet.

Und wer einen Schreibtisch sein eigen nennt und noch ein besonderes Licht darauf braucht: Lola gibt es auch als Tischleuchte.

Lola T von Catellani & Smith
Foto: Hersteller
Brillantes Licht von Lola F
Foto: Annelie Scherschel

Vorfreude auf den Sommer!

Zwei Neuheiten von Ingo Maurer ab Mai erhältlich

In der Design Post hat Ingo Maurer während der diesjährigen imm zwei Neuheiten vorgestellt, auf die ich mich jetzt schon freue.

Zum einen hat das Team von Ingo Maurer die „Kult-Leuchte“ BULB aus dem Jahr 1966 nun als kleine Akku-Leuchte weiterentwickelt.
Hochwertige Materialien, wie verchromter Aluminiumsockel und dem Leuchtenkopf aus opalem Glas, austauschbarer Akku machen aus dieser kleinen Leuchte ein nachhaltiges Produkt, dass mit seiner „Dim to warm“-Technologie immer das Licht ausstrahlt, was gerade gewünscht wird.

Die 20 cm hohe Leuchte liegt gut in der Hand und ich bin sicher, dass sie überall mit hinwandern wird – nach draußen auf den Balkon, den Garten und wieder zurück.
Voraussichtlich soll sie ab Mai lieferbar sein und wird ca. 350 Euro kosten. Und ihr Name? b.bulb – wie auch sonst bei Ingo Maurer.

b.bulb von Ingo Maurer
Foto: Ingo Maurer
b.bulb und bulb von Ingo Maurer in der Design Post
Foto: Annelie Scherschel

Und eine weitere Leuchte hat Ingo Maurer in der Design Post vorgestellt: Die „Tubular“ ein Glasrohr – wie er es schon früher mal bei Leuchten eingesetzt hatte – mit einer Konstruktion aus Lamellen um Lichtpunkte im Innern.
Das unbearbeitet Rohr aus Borosilikatglas liegt in einer Kabelschlaufe und kann nach unten oder oben gedreht werden. Die Schlaufe aus rotem Textilkabel setzt einen spielerischen Kontrast zum geradlinigen Rohr und den konstruktiven Lamellen. Die Lamellen gibt es in rot oder weiß und beim Kabel kann man zwischen Rot oder blau wählen.

Lässige & einfach in der Anwendung – eben typisch Maurer

Tubular, Sebastian Hepting & Ingo Marer Team
Foto: Ingo Maurer

Und Licht macht die Leuchte natürlich auch. Satte 2700 Lumen in einem Farbton von 3000 K kommen aus dem 125 cm langen Glasrohr.
Auch diese Leuchte soll es ab Mai geben. Momentan sind ca. 590 Euro für sie veranschlagt.
Für mich ist die Leuchte eine ausgefallene Variante zu allen anderen linienförmigen Pendelleuchten. Entweder für den Schreibtisch oder aber auch überm Esstisch.

Also: Zwei Lichtblicke an dem trüben, regnerischen Wochenende, die uns hoffen lassen, dass es schnell Mai werden wird.

Damit es bis Weihnachten noch klappt….

Jetzt sollte man sich um das neue Licht kümmern, damit die Leuchte auch bis Weihnachten da ist

Ja, Weihnachten kommt ja immer so plötzlich! Nicht nur für die Geschenke, die man den Liebsten machen will und die man eigentlich schon lange im Kopf hat. Nein, auch das eigene Projekt, sich endlich mal ein schönes Licht im Wohnzimmer oder überm Esstisch zu gönnen, schiebt man schon geraume Zeit vor sich hin.

Leuchter von Catellani & Smith
Foto: Annelie Scherschel

Und wenn man es zu Weihnachten verwirklicht haben will, dann ist aber jetzt die höchste Zeit.

Also vorbeikommen und ich bin sicher: Wir finden was, dass Ihren Wunsch, Ihren Traum endlich in Erfüllung gehen lässt.

DNA von next, Design: Büro für Form
Foto: Annelie Scherschel

Catellani & Smith in Mailand

Ein Besuch in der Via Durini

Seit der Euroluce 2017 ist Catellani & Smith in Mailand im Concept Store von Savioni Milano Durini vertreten.
Es ist immer ein Erlebnis die verschiedenen Etagen des prunkvollen Stadthauses zu durchschreiten. Man könnte eigentlich sofort einziehen. Alle Räume einer Wohnung sind vorhanden: Küche, Badezimmer, Schlafzimmer sind mitden neusten Möbeltrends ausgestattet. Das Licht kommt von Catellani & Smith.

PostKrisi Chandelier überm Kchenblock
Foto: Annelie Scherschel

Auch Catellani & Smith nutzt den großen Auftritt während der Euroluce um die Neuheiten in Szene zu setzten. Und das gelingt in diesem Ambiente besonders gut.
Für heute zeige ich eine Übersicht über die Leuchten von Catellani, demnächst stelle ich die einzelnen Neuheiten im Detail vor. Und wer bis dahin nicht warten will, der schaut einfach bei mir im Laden vorbei. Dann erzähle ich mehr davon. Und berate Sie gerne, ob diese Leuchten zu Ihnen passen.

Blick in Essbereich mit angrenzender Küche. …
Macchina della Luce überm Esstisch und PostKrisi Chandelier überm Küchenblock
Foto: Annelie Scherschel

Postkrisi Chandlier über der Wohnlandschaft – im HIntergrund die Colonna Stehleuchte
Foto: Annelie Scherschel
Petit Bijoux über einem Küchenblock
In der Decke eingebaut die Stchu Moon
Foto: Annelie Scherschel
neue, filigrane Leseleuchte Lola in Messing mit Kupfer
Foto: Annelie Scherschel
Tischleuchte PostKrisi in gold
Foto: Annelie Scherschel
Stehleuchte CicloItalia F aus Messing gibt ebenso als Tischleuchte
Foto: Annelie Scherschel
Lichobjekt Altman – Kristallglas
Foto: Annelie Scherschel
Gold Moon Chandelier
Foto: Annelie Scherschel

Und einen Stadtgarten mit Beleuchtung von Catellani hat das Haus natürlich auch….

Außenbereich in der Via Durini
Foto: Annelie Scherschel

Nie wieder kippt die Lampe auf dem Nachttisch!

Klare Lösungen für Licht, Ablage & Lesestoff

Kennen Sie das auch? Da türmen sich die Bücher auf dem Nachttisch, die Leuchte steht da, der Wecker auch noch irgendwo dazwischen und dann zieht man am Handy, das am Ladekabel hängt, das reißt die Brille mit und schon kippt beinahe die Leseleuchte um…

Ingo Maurer Oscar on the Shelf
Foto: Ingo Maurer

Sicherlich man kann auch einfach weniger auf den Nachttisch stapeln, sich auf ein Buch beschränken – doch welches? Das Ladekabel anders verlegen… doch die Leuchte, steht dann immer noch da rum und kann umfallen.

Für manche kann die Lösung aber auch eine der Leuchten von Ingo Maurer oder von Vibia sein.

Ingo Maurer Oscar on the Shelf
Foto: Ingo Maurer

Ingo Maurer hat in diesem Jahr die Oskar LED auf ein Buchregal gepackt: „Oskar on the Shelf“.
Ein schmales Metallregal nimmt die Leuchte mit flexiblem Arm mit 700lm auf – genug zum Lesen. Der CRI-Wert liegt über 90 und die Leuchte verbraucht schmale 6W – wobei die ja sicherlich nicht rund um die Uhr brennen wird.
Es gibt die Leuchte samt Regal in weiß oder schwarz. Selbstverständlich ist neben dem Ein/Aus-Schalter auch eine USB-Lademöglichkeit vorhanden. Und wem das Regal für Bücher, Brille, Wecker zu klein ist, kann sich auch weitere, längere ohne Oscar drüber oder drunter montieren.

Ingo Maurer Oscar on the Shelf
Foto: Ingo Maurer

Ähnlich ist das System von Vibia, die diese Leuchte bereits seit einigen Jahren im Programm hat. Hier kann ich wählen zwischen einem Regal mit einer kleinen Schirmleuchte, deren Schirm beweglich ist ( 622lm, CRI < 80) oder aber einem steinförmigen Element aus opalem Glas (490lm, CRI < 80).

Vibia, Suite Wandleuchte
Foto: Vibia

Neben der reinen Wandversion hat Vibia auch noch eine Standvariante, die dann auch keinen Festanschluss an der Wand benötigt und über eine Zuleitung von 2,5 verfügt. Diese größere „Leuchten“ haben dann auch eine USB-Ladeverbindung und zusätzliches Licht durch LED-Streifen unter den Regalböden. Die Familie ist in den Farben Dunkelbraun oder weiß zu erhalten.

Vibia, Suite Stehleuchte
Foto: Vibia
Vibia, Suite Stehleuchte
Foto: Vibia

Mit diesen Lösungen wird man totsicher nicht noch einmal die Nachttischleuchte umwerfen. Dann kann allenfalls noch der Wecker mal auf den Boden fallen – wenn man zum 10 mal den Snooze-Alarm ausschalten will.

Übrigens, diese Lösungen sind nicht nur schön im Schlafzimmer – auch im Wohnraum oder Arbeitszimmer vollbringen sie wahre Wunder in einem gut aussehenden Design.

Fiasco ma non troppo: Die Kunst ist zurück….

Die Bilder der letzten Ausstellung sind jetzt bei mir im Geschäft zu sehen.

Nun sind sie wieder in hier in meinem Geschäft: Die Bilder meiner letzten Ausstellung „Fiasco ma non troppo“.
In fünf großformatigen Bildern in Objektrahmen habe ich Venedig mit seinen aktuellen Problemen thematisiert.

Ausschnitt aus „Salute della storia“ Öl, Collage auf Holz, 83x63cm,
Foto: Annelie Scherschel

Die „Übervölkerung“ mit Touristen, die Kreuzfahrtschiffe, die Vergänglichkeit.
Die Vergänglichkeit, der abblätternde Putz an den Fassaden, der Bewuchs mit Algen oder mit Unkraut würden wir an jedem anderen Haus hier bei uns nicht als „schön“ ansehen. Venedig gelingt es den Verfall, die Vergänglichkeit ins Gegenteil zu kehren.

„Salute della storia“ Öl, Collage auf Holz, 83x63cm,
Foto: Annelie Scherschel

Neue Fotos setze spielerisch in Kontrast zu einem alten Stich, der den Abtransport der Quadriga von San Marco durch die Truppen von Napoleon zeigt und zu Ausschnitten aus Gemälden von Canaletto und Luca Carlevarijs.

Ausschnitt aus „Ganz schön voll hier“, Öl Collage auf Holz, 63x83cm, gerahmt
Foto: Annelie Scherschel

So reiten Jahrmarktspferdchen mit den Pferden der Quadriga über den Markusplatz; die Kuppeln von San Marco werden zum Zirkuszelt – Ist es heute nicht ein großer Zirkus, der in Venedig stattfindet?

Ausschnitt aus „Il circo di San Marco“ Öl Collage auf Holz, 63x83cm, gerahmt
Foto: Annelie Scherschel
La confusione die Venezia, Öl, Collage auf Holz, 63x83cm
Foto: Annelie Scherschel

Historische Gondeln fahren gegen die Kreuzfahrtschiffe an und stoßen auf ein nicht ganz so enormes Festschiff, dass zu Zeiten Canalettos jährlich zum Himmelfahrtstag auf dem Canale fuhr. Auch damals war nicht alles ganz so gemütlich – doch kein Vergleich zu dem Wahnsinn, den wir heute betreiben.

Ganz schön voll hier“, Öl Collage auf Holz, 63x83cm, gerahmt
Foto: Annelie Scherschel

So kann man schon der Süddeutschen Zeitung rechtgeben: Ganz schön voll hier! Bevölkert von Touristen und von historischen Figuren, ist heute von der Rialto-Brücke selbst oft nichts mehr sichtbar.

Pezetti di fiasco, jeweils 10x10cm, Öl Collage auf Karton
Foto: Annelie Scherschel

Wenn Ihnen das Lust gemacht hat mehr zu sehen, kommen Sie vorbei. Neben diesen Arbeiten, sind auch viele kleinere entstanden – und wer Venedig „nur schön“ haben möchte – auch das können Sie bei mir finden.

Es ist mal wieder so weit: Das Leinblütenfest steht vor der Tür

Nächste Woche am 14. Juli ab 11 Uhr in Wern’s Mühle

Ich freue mich schon darauf wie in den letzten Jahren wieder dort sein zu dürfen: im Wutzestall von Wern’s Mühle während des Leinblütenfestes.

Ich werde wie immer eine kleine Auswahl von ausgefallenen Dingen dabei haben. Und Sie können mich gerne ansprechen, wenn Sie von mir eine professionelle Lichtplanung für Ihr Zuhause oder Ihren Garten wollen. Dann können wir gerne einen Termin vereinbaren.

Suchen Sie einen ruhigen Platz abseits der Hektik?

In meinem kleinen Café finden Sie ihn

Sie wollen einfach nur mal Ruhe tanken, den eigenen Gedanken bei einer Tasse Kaffee nachhängen, sich von einer schönen Umgebung inspirieren lassen?
Oder sie waren in unserem KULT! und haben sich eine Ausstellung angesehen, sich mit neuen Schmökern in der Stadtbibliothek eingedeckt und wollen das Gesehene etwas sacken lassen, bevor Sie sich wieder in den alltäglichen Trubel stürzen?
Dann können Sie jetzt einfach zu mir in mein Leuchtengeschäft kommen und hier genau das tun.

Ich habe in meiner Ausstellung einige wenige Plätze eingerichtet, an denen Sie Platz nehmen können.
Bei mir gibt es eine kleine Auswahl von Getränken von Espresso über Cappuccino, Tee oder einer heißen Milch bis hinzu Wasser, einer Orangina oder einer Ingwerlimonade. Und meistens wird auch ein selbst gebackener Kuchen für den kleinen Hunger da sein.

Sie können sich durch eine reiche Auswahl von Design-Zeitschriften durchblättern, Kunst und schönen Dingen im meinem Laden genießen und einfach mal die Seele baumeln lassen.

Geöffnet ist das Café wie mein Geschäft. Von Dienstag bis Freitag von 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 15 Uhr.