Tag Archives: Globe

DNA: Die Belebung der Decke

Für alle, die eigentlich keine Deckenleuchten mögen

Deckenleuchten sind für viele ja immer etwas problematisch. Gerade wenn man nicht überall die flache, weiße Leuchte haben will, die man in so vielen Möbelmarktprospekten sieht, oder irgend ein verschlungenes LED-Band, dessen Licht im Prospekt schon unschön aussieht.
Es gibt schöne Lösungen mit einem indirekten Licht, doch manchmal braucht man einfach ein gleichmäßiges, diffuses Licht im gesamten Raum.

DNA_wall-ceiling_double, next lighting, Design: Büro für Form
Foto: Constantin Wortmann

Mit der Wand- und Deckenleuchte aus der DNA-Familie des Kölner Herstellers next lighting kann man dieses Problem sehr schön lösen. Nachdem es die Pendelleuchten ja schon viele Jahre gab, hat Constantin Wortmann vom Büro für Form vor vier Jahren die Wand-Deckenleuchte entwickelt.
Wie ein Ast wächst die DNA_wall-ceiling_double aus der Decke oder der Wand heraus und kommt auch in der Variante mit fünf Globe-Leuchtmittel nicht über 30 bis 35 cm Höhe hinaus. Also für „normal“ hohe Räume geeignet.

In einem Badezimmer: DNA_wall-ceiling_double in Weiß, next lighting,
Design: Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

Bestückt mit opalen Globe-Leuchtmittel verbreitet die Leuchte ein gleichmäßiges Licht im Raum. Mit Ring-verspiegelten, klaren Leuchtmitteln erhält man zusätzlich wunderbare Lichtreflexe an Decke oder Wand.

DNA_wall-ceiling_double in Chrom, next lighting, Design: Büro für Form
Foto: Annelie Scherschel

Und wie bei der ganzen DNA-Familie erhält man durch die Auswahl der Leuchtenfarbe – es gibt sie in Chrom, Kupfer, schwarz oder weiß – einen vollständig anderen Charakter.

DNA_wall-ceiling_double in Kupfer , next lighting, Design: Büro für Form
Foto: Annelie Scherschel

Wem die Variante mit fünf Leuchtmitteln zu groß ist, kann auf die „Single“ mit drei Leuchtelementen ausweichen.

DNA_wall-ceiling_single, in Chrom, next lighting, Design: Büro für Form
Foto: Constantin Wortmann

Und noch minimalistischer ist die „DNA_easy“. Ein Ast mit einem Leuchtmittel sitzt schräg auf Decke oder Wand auf. Sehr schön ist diese Lösung auch zu mehreren an der Decke. Im Gegensatz zu vielen Leuchten anderer Hersteller in dieser Art, kommt auch mit der Easy etwas mehr Bewegung in die Reihung an der Decke.

DNA_wall-ceiling-easy, next lighting, Design: Büro für Form
Foto: Constantin Wortmann

Übrigens: Das schöne an dieser Leuchte ist auch, dass Sie selbst jederzeit das Leuchtmittel auswechseln können. Die Leuchte ist damit nachhaltiger als viele der oben angesprochenen Modelle. Und wenn Sie wirklich auch mal „buntes Licht“ in der DNA haben wollen – dann können Sie ja einfach die Leuchtmittel austauschen.

In einem Treppenhaus: DNA_wall-ceiling_double in Chrom, next lighting,
Design: Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

Noch bis August gebe ich auf alle DNA-Leuchten einen Rabatt von 10%. Kontaktieren Sie mich und ich zeige Ihnen, welches der Modelle für Sie das passende ist.

Der Reiz des Ungewohnten

Zartes Porzellan trifft starkes Licht

Sollte man nicht öfters einfach mal Ungewöhnliches mit einander kombinieren? Materialien, die scheinbar nicht zueinander passen? Crossover nennt man dies und es macht nicht nur in der Musik und der Mode den Reiz des Neuen aus.

Meine neue Schaufensterdeko steht unter diesem Aspekt.
Hauchdünnes, weißes Porzellan habe ich kombiniert mit der pinkfarbenen Leuchte DNA.

Das Porzellan ist von Helmut Frank. Der gebürtige Saarländer aus Weiten bei Mettlach hat lange Zeit bei Villeroy & Boch in der Produktentwicklung gearbeitet. Unter anderem entwickelte er 2003 die patentierte New-Wave-Tasse von Villeroy & Boch.

Helmut Frank, Schale aus Porzellan, glasiert, Durchmesser 40cm
Foto: Annelie Scherschel

Helmut Frank will den Werkstoff Porzellan austesten: Wie dünn kann Porzellan werden? Wie filigran bevor es bricht? Es sind traumhafte Gefäße und einige davon sind sicherlich nicht als alltags taugliche Schüsseln zu nutzen. Doch braucht man nicht auch was fürs Auge und die Seele?

Helmut Frank, Schale aus Porzellan
Foto: Annelie Scherschel

Alltags tauglich und etwas fürs Auge und die Seele, das sind die Leuchten der DNA-Familie. Die DNA, das Design ist vom Büro für Form und von next lighting werden die Leuchten vertrieben, gibt es unterschiedlichen Formen und Farben. Und in Pink ist sie sicherlich das stärkste Statement.
Viele denken an der scheinbar modularen Leuchte an die 70er Jahre. Doch gibt diese Form viel mehr.

DNA_chandelier , next lighting, Design: Büro für Form
Foto: Annelie Scherschel


Wie eine organische wachsende Struktur entwickelt sich die komplexe Form der Pendelleuchte aus einem überraschend einfachen Grundelement.  Kunststoffmodule mit jeweils drei Leuchtmitteln addieren sich zum Lichtobjekt in Wunschgröße, vom Singleformat bis zum raumgreifenden Kronleuchter.

DNA_0,1,2 copper, next lighting, Design: Büro für Form
Foto: Annelie Scherschel
DNA_chandelier XL, schwarz, next lighting, Design Büro für Form
Foto: Büro für Form

Die Leuchte kann mit unterschiedlichen LED-Globe-Leuchtmittel ausgestattet werden. Klar, Opal oder mit Streifenspiegel und verändert damit sowohl ihr Aussehen als auch ihre Lichtwirkung.

DNA_0,1,2 pink, next lighting, Design: Büro für Form
Foto: Annelie Scherschel

Für mich ist die DNA ein äußerst vielseitige Leuchte, die es ja nicht nur als Pendelleuchte gibt, sondern auch für die Wand und Decke und ein besonderes Highlight auf jedem Sidebord oder Coffeetable ist die Tischleuchte.

DNA_table copper, next lighting, Design: Büro für Form
Foto: Annelie Scherschel

Überlegen Sie, wo so eine Leuchte bei Ihnen hinpassen könnte? Ich bin sicher, es gibt noch einige Orte bei Ihnen, die mit Licht und schöner Leuchte aufgewertet werden können.
Während der Schaufensterdeko gibt es übrigens auf alle DNA-Leuchten 10% Nachlass.

DNA_double copper setzt auch jede Küchen-Bar ins perfekte Licht.
Foto: Annelie Scherschel

Zurück mit einer Neuheit!

Der Urlaub ist vorbei, der Sommer immer noch da. Und doch sieht man schon den Herbst durch die Blätter scheinen. Das Licht ist wärmer, die Blätter werden gelber und ein untrügliches Zeichen, dass wir uns in großen Schritten der kühleren Jahrezeit nähern: Es ist Abends wieder früher dunkel.

Also die beste Zeit sich über eine neue Leuchte zu informiern, sich ein neues Licht für Innen auszusuchen.

Constantin Wortmann hat für den Hersteller next lighting eine neue Glasleuchte entwickelt: BLUBB 2. Ja, richtig. Wenn es BLUBB 2 heißt, dann gibt es auch eine BLUBB 1. Diese Leuchte wurde sogar als Leuchte des Jahres 2017 prämiert und von mir vorgestellt im Blogbeitrag „Leuchte des Jahres“

BLUBB_2 Pendelleuchte, next Lighting, Design Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Das Prinzip von BLUBB 2 folgt der älteren Schwester BLUBB 1: Ein äußerer Glaskörper sitzt über einem kleinen inneren Glaskörper, der die Fassung umschließt.
Bei den Gläsern kann man zwischen klarem, opalem und verspiegeltem-Chrom Glas auswählen. Die Kabelfarbe des Texitlkabels ist je nach Glasfarben in rot, schwarz oder silber möglich.

BLUBB_2 Pendelleuchte, next Lighting, Design Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Constantin Wortmann

Das wunderbare an dieser Leuchte: Sie ist fast universell einsetzbar. Über dem Esstisch macht sie eine ebenso gute Figur wie über einem seitlichen Beistelltisch im Wohnzimmer oder als abgependelte Leseleuchte neben dem Bett.

Also ich finde, diese Leuchte hat durch aus das Zeug ein Klassiker zu werden.

BLUBB_2 Pendelleuchte, next Lighting, Design Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Constantin Wortmann

Give me five! DNA – Erweiterung für Decke und Wand

Ich habe die Leuchtenfamilie DNA hier ja schon mehrfach vorgestellt: Die wunderbaren Pendelleuchten, die es in verschiedenen Größen und Materialien gibt und die wirklich außergewöhnliche Tischleuchte, die jedes Sideboard veredelt.

DNA Tischleuchte, next lighting, Design: Hopf & Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Und nun hat die Wand- bzw. Deckenlösung der DNA zwei Erweiterungen bekommen.

DNA_wall/ceiling_easy, next lighting, Design: Hopf & Wortmann, Büro für Form Foto: Constantin Wortmann

Zum einen die DNA_easy mit einem Globe-Leuchtmittel und ganz neu die DNA_double. Double bedeutet in diesem Fall zwei DNA-Elemente hintereinander.

DNA_double, next lighting, Design: Hopf & Wortmann, Büro für Form Foto: Constantin Wortmann

Das bedeutet fünf Leuchtmittel und eine Leuchte, die sich wie ein Ast aus der Decke oder Wand entwickelt. Durch die fünf Leuchtmittel kann die Leuchte natürlich auch mehr Licht abgeben und ist daher auch für größer Räume gut geeignet.
Auch diese Leuchte gibt es wie alle DNA-Leuchten in weiß, schwarz, Chrom und Kupfer. Und je nach Verwendung kann man opale oder klare Globe-Leuchtmittel verwenden. Besonders schick sieht auch die Chrom-Variante mit ring-verspiegelten Leuchtmitteln aus.

DNA_dobule, next lighting, Design: Hopf& Wortmann, Büro für Form Foto: Constantin Wortmann

Sugegasa: Gut behütet, ausgefallenes Design

Die Sonne scheint, ja sie“sticht“ zur Zeit sogar richtig. Also nix wir her mit einem Hut. Die Reispflücker, die den ganze Tag der Sonne ausgesetzt sind, machen es uns vor. Und diese wunderbaren Reishüte, die leider für die Stadt doch etwas überdimensioniert sind, finden sich immer öfter als Zitate in anderen Bereichen. So auch als Leuchtenschirm.

Studio Italia Design, Sugegasa transparent Foto: Studio Italia Design

Studio Italia Design hat aus der Form des Reishutes eine funkelnde Angelegenheit gemacht, die jeden Tisch, jedes Zimmer verzaubert. Aus Polymethylmethacrylat (PMMA) aufwendig gefertigt, ist die große Leuchte mit doch 60cm Durchmesser, eine sehr leichte Leuchte.

Es gibt die Leuchte in vier Farben: transparent, rauchig transparet, rosé und azzuro – hellblau. Und sie kann entweder mit einem klaren Globe-Leuchtmittel oder, wenn es etwas stärkeres und blendfreies Licht sein soll, mit einem opalen Leuchtmittel bestücken. Selbstverständlich in LED-Technik. So dass zu dem guten Design auch noch das gute, günstige Licht hinzukommt. Apropos günstig: Schön an Sugegasa ist auch ihr doch sehr angenehmer Preis.

Studio Italia Design, Sugegasa, rosé transparent Foto: Studio Italia Design

Studio Italia Design, Sugegasa Foto: Annelie Scherschel

Ich wünsche allen ein sonniges Wochenende.

 

Kalebasse oder Tropfen?

Gerade jetzt im Herbst denkt man ja sofort an die Kürbisse, wenn man die Form der BLUBB-Leuchte sieht.

BLUBB-Pendelleuchte, next lighting, Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Der Designer Constantin Wortmann sagt ganz klar: Tropfen. Der Moment, wenn ein Tropfen auf die Wasseroberfläche auftritt, eingefroren in Glas, das ist sein Entwurf von BLUBB.
Als Tischleuchte habe ich BLUBB hier ja schon vorgestellt. Doch es gibt auch noch zwei Variationen von Pendelleuchten: die BLUBB und die BLUBB_mini.

BLUBB-Pendelleuchte, next lighting, Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Und in verschiedenen Glasvariationen ist sie auch zu haben: in klarem, opalen und limegrünen Glas. Und eine besondere Schönheit, finde ich, ist die Leuchte mit dem Chrome-Glas, das, wenn das Licht an ist, durchscheinend wird. Im ausgeschalteten Zustand aber voll verspiegelt wirkt.

BLUBB-Pendelleuchte verspiegelte Variante Chrome, next lighting, Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

BLUBB ist vielseitig einsetzbar. Natürlich zuerst einmal über Esstischen. Kleinere benötigen nur eine Leuchte, bei einem Tisch von 180cm Länge würde ich dann doch schon zwei vorschlagen.

Und mit dem Leuchtmittel kann man bei der klaren und Chrome-Variante unterschiedliche Effekte erreichen. Mit einem opalen LED-Globe-Leuchtmittel tritt das Leuchtmittel als zusätzliches eigenständiges Element auf, das Licht wird gleichmäßig und blendfrei verteilt. Mit einem klaren Globe-Leuchtmittel mit Filamentcharakter, sieht man dagegen die „Glühfäden“.

BLUBB-Pendelleuchte Opalglas, rotes Textilkabel, next lighting, Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Die Pendelleuchte aber nur über Esstischen zu verwenden, dafür ist sie zu schade, wie man sieht. Als Einzelleuchte neben dem Sofa oder dem Bett stellt sie eine gelungene Alternative für Steh- und Tischleuchten dar.

BLUBB-Pendelleuchte, next lighting, DesignConstantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

Und der innere, kleine Tropfen, der die Fassung umhüllt, gibt es auch als Einzelleuchte: BLUBB_mini. Hier steht klar das Leuchtmittel im Vordergrund.
Es gibt ja seit geraumer Zeit vieler dieser Leuchten, die nur aus Fassung, Leuchtmittel und Textilkabel bestehen. Doch so schön, wie hier die Fassung mit dem mundgeblasenen Mini-Blubb umhüllt ist, das schafft nur Constantin Wortmann für next lighting.

BLUBB_mini-Pendelleuchte, next lighting, Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Ja, und nicht zu vergessen: Man hat nicht nur die Qual der Wahl bei der Farbe des Glases. Nein, man kann auch die Farbe des Textil-Kabels wählen.

Also, welcher Tisch ruft schon seit langem nach neuem Design?
Übrigens, alle bei mir zu sehen…. Schönes Wochenende!

Mädelstreffen?

Sofia, Charlotte und BLUBB… das könnte doch eine gute Partie für den 1.Mai-Ausflug geben. Und falls es am Montag dann doch nicht so schön werden sollte,

BLUBB Tischleuchte von Constantin Wortmann, next lighting und Vasen Sofia und Charlotte von Isabel Hamm Foto: Annelie Scherschel

mit frischem Flieder in solch schönen Vasen, holt man sich den Frühling einfach ins Haus.

BLUBB ist die neuste Tischleuchte von Constantin Wortmann für next entworfen. Hier aus klarem Glas zu sehen, gibt es sie auch ganz Opal und grün oder aber auch wunderbar anzusehen in einer verspiegelten Variante.

BLUBB Tischleuchte Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Constantin Wortmann

BLUBB Tischleuchten, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Constantin Wortmann

 

DNA – so vielseitig wie das „Original“

Dna double weiß WErkstatt

DNA DOUBLE weiß

Mit der Leuchte DNA haben Hopf & Wortmann, Büro für Form, eine Leuchte für next home collection geschaffen, die fast so viele Gesichter hat, wie eine „original“ DNA. Ein einfaches Grundelement wird addiert. Und so gelangt man von einer DNA single mit 3 Leuchtmitteln über DNA 0,1,2 mit 9 Leuchtmitteln bis zu den Kronleuchtern mit 9 oder 15 Globe-Leuchtmitteln.
Und die Sondervariante, die endlos zusammengestellt werden können, sind da noch nicht mit erwähnt.

DNA Sonderversion - Ausstellung Scheid

DNA Individuell, Chrome Foto Annelie Scherschel Ort: Rainer Scheid Innendekoration

Zudem gibt es DNA in den Varianten weiß, Chrom, schwarz und seit fast einem Jahr auch in Kupfer.

DNA_012_COPPER_04

DNA 0,1,2, Kupfer Foto: Annelie Scherschel Ort: Rainer Scheid Innendekoration

Je nach Leuchtmittel – ob einfache opale Globe oder klare Filament-Globe oder sogar ringverspiegelt Globe-Lampen lassen sich weitere unterschiedliche Effekte erreichen.

Und es muss ja auch nicht immer ein Globe-Leuchtmittel sein. Auch eine Röhrelampe in Filament-Technik kann ich mir sehr gut vorstellen.

DNA Tischleuchte

DNA Tischleuchte Chrom mit ringverspiegelten Globe-Leuchtmitteln

Ergänzt wird die Reihe durch eine Tischleuchte und eine Wand- bzw. Deckenleuchte, die ideal ist für alle Deckenanschlüsse, die nicht so „gerade“ im Raum liegen und denen etwas „Schrägheit“ gut tut.

DNAceilingWeiss

DNA Wand/Decke weiß

 

DNA_KL XL_black over table komp.

DNA Kronleuchter XL, schwarz

Und mehr dazu bei http://www.next.design oder bei mir im Geschäft.