Noch einmal ein Hauch von Sommer

Genießen Sie ihn mit einer wunderbaren Akku-Leuchte

Es ist jetzt einfach noch einmal an der Zeit, diese wunderbare Akku-Leuchte erneut hier vorzustellen.
Ihr Name ist Programm: Alabast. Eine aus Alabaster gefräste Leuchte mit auswechselbarer LED-Einheit innen, die es in drei Größen gibt. Wobei, ganz ehrlich, die kleine Variante muss nicht sein.

Carpyen, Alabast Akku Leuchte, drei Größen
Foto: Carpyen

Diese Leuchten geben ein fantastisches, weiches, warmes Licht. Stehen überall gut und vorallem: Sie sind schnell wieder aufladbar. Dazu muss man sie nur auf die Ladeschale stellen.

Carpyen, Alabast Akkuleuchte in der Ausstellung Blumenhaus Wein
Foto: Annelie Scherschel

Es ist für alle, die an die Umwelt denken, eine Leuchte, die aus einem langlebigen Naturmaterial hergestellt wird. Alabaster ist eine mikrokristalline Varietät des Minerals Gips, also dem Marmor ähnlich, allerdings nicht so hart. Vorkommen finden sich u.a. in Spanien.
Die LED-Einheit ist austauschbar.
Also Alabast ist keine Leuchte, die man nach einem Jahr wegwerfen muss, weil irgend etwas nicht mehr richtig funktioniert. Es ist ein Material, dass viele Jahre schön bleibt.
Damit sie ihren Glanz behält sollte man sie lediglich nicht zu lange Wind und Wetter aussetzen. Im Gegensatz zu Mamor ist das Material wetter anfällig. Aber ein kurzer Schauer oder eine Nacht im Regen verträgt diese Leuchte.

Carpyen, Alabast Akku-Leuchte in der Gartenausstellung Blumenhaus Wein
Foto: Annelie Scherschel

Und wenn der Sommer dann zu Ende ist, ist sie auch sehr gut im Haus einzusetzen. Sie wissen ja, es gibt immer ein Plätzchen, an dem es keine Steckdosen gibt, das aber mit einem kleinen Licht noch schöner werden würde.

Espresso & Cappuccino? Ich lade Sie ein zum Heimatshoppen!

Am 13. und 14. September schauen & genießen

Nächste Woche ist es wieder so weit: Die Aktionstage „Heimatshoppen“ stehen an. Eine gute Aktion um auf uns Händler vor Ort hinweisen zu können. Denn ohne uns würde die Stadt doch ziemlich leer aussehen. Und bei uns erhalten Sie zudem die kompetente Beratung, die Sie in Internet-Shops vergeblich suchen.

Blick in die Ausstellung
Foto: Annelie Scherschel

Ich lade Sie an beiden Tagen ein, sich bei mir umzuschauen, die Ausstellung anzusehen, Fragen zum Licht und zur Kunst zu stellen. Dazu biete ich Ihnen gerne einen Espresso oder Cappuccino an.
Machen Sie es sich damit gemütlich bei mir, schmökern Sie in Design-Zeitschriften und testen Sie damit auch mein kleines Café KunstLicht. Vielleicht kommen Sie ja auf den Geschmack und finden bei mir Ihren Ort der Ruhe in Neunkirchen.

Foto: Annelie Scherschel

Und eventuell finden Sie ja auch die ein oder andere schöne Leuchte, die Ihnen für Ihr Zuhause gefällt.

Blick in die Ausstellung
Foto: Annelie Scherschel

Nie wieder kippt die Lampe auf dem Nachttisch!

Klare Lösungen für Licht, Ablage & Lesestoff

Kennen Sie das auch? Da türmen sich die Bücher auf dem Nachttisch, die Leuchte steht da, der Wecker auch noch irgendwo dazwischen und dann zieht man am Handy, das am Ladekabel hängt, das reißt die Brille mit und schon kippt beinahe die Leseleuchte um…

Ingo Maurer Oscar on the Shelf
Foto: Ingo Maurer

Sicherlich man kann auch einfach weniger auf den Nachttisch stapeln, sich auf ein Buch beschränken – doch welches? Das Ladekabel anders verlegen… doch die Leuchte, steht dann immer noch da rum und kann umfallen.

Für manche kann die Lösung aber auch eine der Leuchten von Ingo Maurer oder von Vibia sein.

Ingo Maurer Oscar on the Shelf
Foto: Ingo Maurer

Ingo Maurer hat in diesem Jahr die Oskar LED auf ein Buchregal gepackt: „Oskar on the Shelf“.
Ein schmales Metallregal nimmt die Leuchte mit flexiblem Arm mit 700lm auf – genug zum Lesen. Der CRI-Wert liegt über 90 und die Leuchte verbraucht schmale 6W – wobei die ja sicherlich nicht rund um die Uhr brennen wird.
Es gibt die Leuchte samt Regal in weiß oder schwarz. Selbstverständlich ist neben dem Ein/Aus-Schalter auch eine USB-Lademöglichkeit vorhanden. Und wem das Regal für Bücher, Brille, Wecker zu klein ist, kann sich auch weitere, längere ohne Oscar drüber oder drunter montieren.

Ingo Maurer Oscar on the Shelf
Foto: Ingo Maurer

Ähnlich ist das System von Vibia, die diese Leuchte bereits seit einigen Jahren im Programm hat. Hier kann ich wählen zwischen einem Regal mit einer kleinen Schirmleuchte, deren Schirm beweglich ist ( 622lm, CRI < 80) oder aber einem steinförmigen Element aus opalem Glas (490lm, CRI < 80).

Vibia, Suite Wandleuchte
Foto: Vibia

Neben der reinen Wandversion hat Vibia auch noch eine Standvariante, die dann auch keinen Festanschluss an der Wand benötigt und über eine Zuleitung von 2,5 verfügt. Diese größere „Leuchten“ haben dann auch eine USB-Ladeverbindung und zusätzliches Licht durch LED-Streifen unter den Regalböden. Die Familie ist in den Farben Dunkelbraun oder weiß zu erhalten.

Vibia, Suite Stehleuchte
Foto: Vibia
Vibia, Suite Stehleuchte
Foto: Vibia

Mit diesen Lösungen wird man totsicher nicht noch einmal die Nachttischleuchte umwerfen. Dann kann allenfalls noch der Wecker mal auf den Boden fallen – wenn man zum 10 mal den Snooze-Alarm ausschalten will.

Übrigens, diese Lösungen sind nicht nur schön im Schlafzimmer – auch im Wohnraum oder Arbeitszimmer vollbringen sie wahre Wunder in einem gut aussehenden Design.

Filo von Foscarini: Leuchte einmal anders gedacht

Wer das ungewöhnliche sucht, liegt mit Filo richtig

Was zeichnet eine „normale“ Tischleuchte aus? Gestell, Lampenschirm, Zuleitung.
Diese Elemente finden sich auch hier bei Filo. Doch für Andrea Anastasio wird die Zuleitung das gestaltende Moment. Er zieht auf das stoff-ummantelte Kabel, das es in verschiedenen Farben gibt, Glaskugeln in unterschiedlichen Formen und Farben auf und hängt die Zuleitung dann in wilden Schlaufen an einen Haken. Am Ende hängt dann der Leuchtenschirm aus Glas.

Filo von Foscarini, Ausführung Ruby Jaypure
Foto: Foscarini

Es ist eine Leuchte, die das Beiläufige betont, die hingeworfene Geste. Zudem ist sie je nach Farbe: elegant zurückhaltend oder aber verrückt bunt. Das die Gläser alle mundgeblasen sind, versteht sich von alleine.

Filo von Foscarini, Ausführung Emerald King
Foto: Foscarini

Die Leuchte gibt es als Tischleuchte in einer Gesamthöhe von 58cm. Sie hat ein LED-Retrofit-Leuchtmittel von 400lm. Genügend um ein schönes Licht auf einem kleine Tisch oder einem Sideboard abzugeben.

Als Wandleuchte ist sie ein Objekt, dass ich mir z.B. gut neben einem Spiegel im Eingangsbereich vorstellen kann. Oder wie hier:

Filo von Foscarini, Ausführung Amthyst Queen
Foto: Foscarini

Ja und die Stehleuchte mit ihrer Höhe von 152cm sollte schon etwas freistehen, damit ihre gesamte Schönheit zu sehen ist.

Filo von Foscarini, Ausführung Eastern Coral
Foto: Foscarini

Wer eine ausgefallen Leuchte sucht, die ein angenehmes Licht in mittlerer Stärke hat, liegt mit der Filo goldrichtig.
Übrigens: Die Gestellfarben variieren zwischen weiß, rot und grün. Gold suchen Sie bei dieser Leuchte vergebens. Und trotzdem ist sie äußerst prachtvoll und erinnert schon an den Farben- und Formenreichtum in Venedig.

Filo von Foscarini, Ausführung Teodora
Foto: Foscarini

Fiasco ma non troppo: Die Kunst ist zurück….

Die Bilder der letzten Ausstellung sind jetzt bei mir im Geschäft zu sehen.

Nun sind sie wieder in hier in meinem Geschäft: Die Bilder meiner letzten Ausstellung „Fiasco ma non troppo“.
In fünf großformatigen Bildern in Objektrahmen habe ich Venedig mit seinen aktuellen Problemen thematisiert.

Ausschnitt aus „Salute della storia“ Öl, Collage auf Holz, 83x63cm,
Foto: Annelie Scherschel

Die „Übervölkerung“ mit Touristen, die Kreuzfahrtschiffe, die Vergänglichkeit.
Die Vergänglichkeit, der abblätternde Putz an den Fassaden, der Bewuchs mit Algen oder mit Unkraut würden wir an jedem anderen Haus hier bei uns nicht als „schön“ ansehen. Venedig gelingt es den Verfall, die Vergänglichkeit ins Gegenteil zu kehren.

„Salute della storia“ Öl, Collage auf Holz, 83x63cm,
Foto: Annelie Scherschel

Neue Fotos setze spielerisch in Kontrast zu einem alten Stich, der den Abtransport der Quadriga von San Marco durch die Truppen von Napoleon zeigt und zu Ausschnitten aus Gemälden von Canaletto und Luca Carlevarijs.

Ausschnitt aus „Ganz schön voll hier“, Öl Collage auf Holz, 63x83cm, gerahmt
Foto: Annelie Scherschel

So reiten Jahrmarktspferdchen mit den Pferden der Quadriga über den Markusplatz; die Kuppeln von San Marco werden zum Zirkuszelt – Ist es heute nicht ein großer Zirkus, der in Venedig stattfindet?

Ausschnitt aus „Il circo di San Marco“ Öl Collage auf Holz, 63x83cm, gerahmt
Foto: Annelie Scherschel
La confusione die Venezia, Öl, Collage auf Holz, 63x83cm
Foto: Annelie Scherschel

Historische Gondeln fahren gegen die Kreuzfahrtschiffe an und stoßen auf ein nicht ganz so enormes Festschiff, dass zu Zeiten Canalettos jährlich zum Himmelfahrtstag auf dem Canale fuhr. Auch damals war nicht alles ganz so gemütlich – doch kein Vergleich zu dem Wahnsinn, den wir heute betreiben.

Ganz schön voll hier“, Öl Collage auf Holz, 63x83cm, gerahmt
Foto: Annelie Scherschel

So kann man schon der Süddeutschen Zeitung rechtgeben: Ganz schön voll hier! Bevölkert von Touristen und von historischen Figuren, ist heute von der Rialto-Brücke selbst oft nichts mehr sichtbar.

Pezetti di fiasco, jeweils 10x10cm, Öl Collage auf Karton
Foto: Annelie Scherschel

Wenn Ihnen das Lust gemacht hat mehr zu sehen, kommen Sie vorbei. Neben diesen Arbeiten, sind auch viele kleinere entstanden – und wer Venedig „nur schön“ haben möchte – auch das können Sie bei mir finden.

Es rollt wieder im Langenstrich

Passend zum Ferienende ist die Straße wieder offen und mein Geschäft auch

Die Baustelle hat nun doch die vollen sechs Wochen der Ferien in Anspruch genommen, aber nun ist alles wieder frei und Sie können wie gewohnt zu mir kommen.

Alien_M und XL easy outdoor von next lighting, Design Contantin Wortmann
Foto: Annelie Scherschel

Die Zwischenzeit habe ich genutzt und das Schaufenster neu dekoriert.
Außenleuchten sind das Thema. Große Pendel- und Bodenleuchten von Foscarini und meine „Lieblinge“: die Aliens von der Firma next.
Ich finde, dass diese Bodenleuchten wirklich in jedem Garten, ob Wildnis oder streng geordnet ein Highlight sind.

Leuchten der Familie Gregg von Foscarini
Foto: Annelie Scherschel

Allerdings: Die Pendelleuchte der Alien-Familie, die gibt es leider noch nicht für Draußen. Doch das kann ja auch noch kommen.

Also ich freue mich auf Sie. Und nun ist auch wieder mein kleines Café offen und erwartet Sie ebenso.

Sonntag ist Leinblütenfest

Den Quartorze Juillet einmal anders feiern ….

Ja, Sonntag ist Nationalfeiertag bei unseren Nachbarn. Und viele bei uns im Saarland feiern den Tag mit. Und in diesem Jahr kann man dies wunderbar auf dem Leinblütenfest in Ottweiler – Fürth, Brückenstraße 3 auf dem Gelände von Wern’s Mühle.

Ein großer Bauernmarkt lässt keine Wünsche offen und man muss selbstverständlich auch die leckere Küche von Familie Keller von Wern’s Mühle genießen. Im Jahr 2017 wurde Herr Keller mit seiner ausgefallenen, auf regionale Produkte konzentrierten Küche Sieger beim „Genußlandwirt“ im Saarland. Und seit dem ist er noch besser geworden und immer einen Ausflug Wert.

Ich präsentiere im Wutzestall – vorne links im Hofraum vor dem Hauptgebäude – einige meiner schönen Dinge.
Porzellan und Keramikbecher von Lyn Riccardo, wunderbare Olivenholzprodukte und einige Leuchten für den Innen- und Außenbereich.
Auch einige kleine Bilder und Kunstkarten sind mit von der Partie.

Porzellanbecher von Lyn Riccardo
Foto: Annelie Scherschel
Mörser, Schneidbretter und Kellen aus Olivenholz
Foto: Annelie Scherschel
Pendelleuchte BLUBB_2 von next Lighting, Design: Constantin Wortmann
Foto: Annelie Scherschel

Und wer zu mir in den Stall kommt, kann sich eine oder zwei Wohnzeitschriften kostenlos sichern.

Also: Das Wetter soll gut werden, nicht zu heiß, kein Regen und somit ideal zu einem Ausflug nach Fürth ins schöne Ostertal.
Ich freue mich auf Sie.
Und falls Sie dann mehr Interesse an Licht und Lichtplanung haben, können wir gerne einen Termin vereinbaren.

Bild, gerahmt 20x20cm
Foto: Annelie Scherschel

Auch auf einem kleine Balkon kann Licht Akzente setzen

Leuchten von Catellani & Smith sind ideal für schmale Pflanzenkübel mit Gräsern oder Bambus.

Catellani & Smith mit More – Leuchten
Foto: Annelie Scherschel

Sie haben einen kleinen Balkon oder doch vielleicht doch eine große Terrasse. Dort stehen Pflanzgefäße und bilden vielleicht mit Gräsern oder Bambus einen Sichtschutz zum Nachbarn. Doch wohin nun mit dem Licht? Bei einer großen Fläche kann man sehr gut Bodenleuchten, Stehleuchten plazieren. Doch bei einem schmalen Balkon kann es da schon eng werden.

Catellani & Smith, Syphasera Leuchten
Foto: Annelie Scherschel

Die Leuchten aus der Sypha-Serie von Catellani & Smith sind für solche Situationen einfach ideal. Es gibt die Leuchten in vier unterschiedlichen Höhen und mit unterschiedlichen Köpfen.
Ein LED-Licht verbreitet angenehmes, blendfreies Licht. Die Technik ist relativ klein und lässt sich gut zwischen den Pflanzen und im Gefäße verstecken. Natürlich sind Trafo und Zuleitungen absolut wasserdicht und werden in Gel-Boxen mit dem Schutzgrad IP68 „verpackt“.
Das besondere, sie haben keine „China-Produkte“, die sie nach kurzer Zeit wieder entsorgen müssen: Die Leuchten werden alle in Bergamo von Hand aus hochwertigen Materialien gefertigt.

Catellani & Smith, More-Leuchten
Foto: Annelie Scherschel

Mit diesen Leuchten haben Sie nicht nur im Sommer ein kleines Highlight zwischen Ihren Pflanzen, auch im Winter verzaubern sie den Balkon und die Terrasse mit ihrem Licht.

Und auch eine rundgeschnitte Eibengruppe wird durch die More-Leuchten wunderbar ergänzt.
Wer übrigens sehen will, dass die Leuchten wirklich von Hand gearbeitet werden klickt hier auf den Link zum Film auf der Seite von Catellani & Smith.

Bei allen weiteren Fragen stehe ich wie immer mit Rat und Tat Ihnen zur Seite. Die Leuchten sind momentan im Garten vom Blumenhaus Wein in Saarlouis zu sehen.

Leuchten von Catellani & Smith in einer Eibenkugel im Blumenhaus Wein, Saarlouis
Foto: Annelie Scherschel

Es muss nicht immer die Kugel sein….

Schöne Alternativen für Beetbeleuchtungen

Ich weiß, es ist ein „altes“ Thema von mir. Ich will jetzt nichts gegen die Kugel als Form sagen. Sie ist die perfekte Form passt sich überall ein, kann in mehreren Größen schön nebeneinander gesetzt werden. Und man macht mit ihr eigentlich nichts falsch. Doch manchmal kann sie auch ganz schön langweilig sein. Oder?

Dabei gibt es durchaus viele Alternativen für eine Beetbeleuchtung.
Das sind zum einen die Leuchten, die sich gut auf einer freien Fläche machen. Die wie eine reine Lichtskulptur wirken.

Spillo outdoor von Kundalini, Design Constantin Wortmann & Benajmin Hopf
Foto: Kundalini

Die Leuchte Spillo von Kundalini gehört zu dieser Gruppe. Ein aufgespießter Tropfen scheint es zu sein. Und in der Tat kann man diese Leuchte dank ihrem Spieß sowohl in einer Reihe als Wegebeleuchtung in Rasenflächen oder Beete stecken, man sie allerdings auch sehr schön in dichte Blumenbeete verpflanzen. Das Licht schwebt dann über den Pflanzen bzw. fügt sich wie eine Blüte in das Gesamtensemble ein.

Alien_XL easy outdoor, next lighting, Design Constantin Wortmann
Foto: Annelie Scherschel

Ebenfalls gut als Solitär auf einer Fläche zu verwenden, aber auch schön in einem wilden Blumenbeet, ist die Leuchte Alien von next lighting. Wie es der Zufall so will vom gleichen Designer Constantin Wortmann entworfen, ist die Alien- Leuchte in zwei Größen ein ausgefallenes Element, das sicherlich die Blicke auf sich ziehen wird.

Alien_XL easy outdoor und Alien _M easy outdoor con next lighting, Design Constantin Wortmann
Foto: Annelie Scherschel
Ebenfalls eine schöne Lösung Leuchten DROP_4 outdoor, next lighting
Foto: Annelie Scherschel

Eine ganz andere Art von Leuchte ist die Bodenleuchte „Don’t touch“ von Karman. Wie Binsen oder Gräser von einer Schale gehalten verströmt diese Leuchte für mich ein sehr südländisches Flair. Doch sehen Sie selbst.

Dies ist ein Bruchteil von dem, was es gibt. Die Auswahl an ausgefallenen Beetleuchten ist in den letzten Jahren sehr umfangreich geworden. Und alle sind ausgestattet mit der LED-Technik oder können mit LED-Leuchtmitteln betrieben werden.

Kommen Sie bei mir vorbei und ich berate Sie gerne, welche Leuchte Ihrem Garten das besondere Etwas geben kann. Nicht nur im Sommer – nein auch im Winter.

Alien_XL easy outdoor, next lighting, Design Constantin Wortmann
Foto: Annelie Scherschel

Suchen Sie einen ruhigen Platz abseits der Hektik?

In meinem kleinen Café finden Sie ihn

Sie wollen einfach nur mal Ruhe tanken, den eigenen Gedanken bei einer Tasse Kaffee nachhängen, sich von einer schönen Umgebung inspirieren lassen?
Oder sie waren in unserem KULT! und haben sich eine Ausstellung angesehen, sich mit neuen Schmökern in der Stadtbibliothek eingedeckt und wollen das Gesehene etwas sacken lassen, bevor Sie sich wieder in den alltäglichen Trubel stürzen?
Dann können Sie jetzt einfach zu mir in mein Leuchtengeschäft kommen und hier genau das tun.

Ich habe in meiner Ausstellung einige wenige Plätze eingerichtet, an denen Sie Platz nehmen können.
Bei mir gibt es eine kleine Auswahl von Getränken von Espresso über Cappuccino, Tee oder einer heißen Milch bis hinzu Wasser, einer Orangina oder einer Ingwerlimonade. Und meistens wird auch ein selbst gebackener Kuchen für den kleinen Hunger da sein.

Sie können sich durch eine reiche Auswahl von Design-Zeitschriften durchblättern, Kunst und schönen Dingen im meinem Laden genießen und einfach mal die Seele baumeln lassen.

Geöffnet ist das Café wie mein Geschäft. Von Dienstag bis Freitag von 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 15 Uhr.



Neues für Draußen vom italienischen Lichtpoeten

Catellani & Smith zeigt Neuheiten auf der Euroluce und in der Via Durini

Catellani & Smith ist nun schon zum zweiten Mal auf der Euroluce in der Via Durini – in dem Design-Viertel von Mailand – vertreten. Im Haus von Salvioni Milano Durini findet man auf sechs Etagen fast die komplette Kollektion von Catellani & Smith in dem Showroom des Möbelhauses.

Catellani & Smith in der Via Durini
Foto: Annelie Scherschel

Und wie es sich für ein Mailänder Stadthaus gehört, gibt es eine kleine Dachterrasse und einen kleinen Gartenbereich. Auch dort wurden bereits 2017 die wunderbaren Neuheiten für den Außenbereich präsentiert. In diesem Jahr gab es dann Ergänzungen zu sehen.

Catellani & Smith, Medouê – Leuchte
Foto: Annelie Scherschel

So gibt es nun die Medousê- Boden- und Wandleuchten auch in klarem Glas. Sicherlich es handelt sich um eine Kugelform, wie es schon so viele für den Außenbereich gibt. Doch durch das klare dicke, blasenförmige Glas, den Messingring in der Mitte vermittelt diese Leuchte etwas lebendiges, warmes, dass sich sowohl in sehr kühle, streng Terrassen als auch in verwunsche Beete perfekt einfügt und in nichts an die „leblosen“ Kugeln aus weißem PE erinnern.

Catellani & Smith, Syphasfera – Leuchte
Foto: Annelie Scherschel

Auch die Reihe der Beetleuchten zum Stecken hat eine neue kleine Kugel erhalten, die die blasige Oberfläche der Medousê-Leuchten aufnimmt.

Catellani & Smith, Medousê- Wandleuchte
Foto: Annelie Scherschel

Enzo Catellani ist sich mit dieser Leuchtenreihe treu geblieben. Es sind kleine Kostbarkeiten, die sich ihrer Umgebung anpassen aber gleichzeitig ihr eine Unverwechselbarkeit aufdrücken.
Lichtobjekte, denen man auch in 10 Jahren ihre Entstehungszeit nicht anmerken wird. Wie bei so vielen Lichtobjekten von ihm.
Für mich ist er der Lichtpoet unter den italienischen Lichtdesignern. Wenn wir hier in Deutschland Ingo Maurer als solchen haben, dann ist er das Pendant in Italien.

Catellani & Smith bei Salvioni Milan Durini, Innenhof
Foto: Annelie Scherschel

Übrigens: Wer die Kollektion hier bei uns im Saarland sehen möchte, der fährt am besten zum Blumenhaus Wein nach Saarlouis Lisdorf. Dort habe ich die Syphasera- und More-Leuchten im Schaugarten positioniert.

Catellani & Smith, More-Leuchten im Garten von Blumenhaus Wein
Foto: Annelie Scherschel

Kein Strom im Garten und keine Lust auf Solar-Leuchten?

Möglichkeiten Strom in den Garten zu legen, ohne gleich alles umgraben zu müssen

Kennen Sie das auch? Da hat man endlich einen neuen Platz im Garten angelegt mit einer schöne Sitzgruppe und dann ist da kein Strom in der Nähe, um eine Leuchte an zuschließen.

Solarleuchten – eine Lösung?

Solarleuchten? Bitte verzeihen Sie mir, wenn ich ganz offen bin: Das ist nun wirklich nicht die Lösung. Erst recht nicht für nachhaltig denkende Verbraucher. Sicher, es gibt Solarleuchten, die leben mehrere Jahre. Die meisten aber gehen schon nach kurzer Zeit nicht mehr. Und was bleibt? Sondermüll! So kann ein ökologisch denkender Mensch nun wahrlich nicht handeln.
Zudem ist das Licht dieser Solarleuchten oft ziemlich schwach und in einer Lichtfarbe, die alles andere ist als schön.
Auch wenn es oft als eine schnelle und günstige Lösung gesehen wird: Solar hat in diesem Bereich nichts zu suchen. Meine Meinung. Ich kenne auch keinen namhaften Außenleuchtenhersteller, der mit Solar arbeitet.
Also lieber etwas mehr investieren und dafür lange Spaß haben an schönem Licht.

Und dann? Doch mal wieder improvisieren?

Weil man nun nicht das große Graben anfangen will, um ein Erdkabel vom Haus nach hinten in den Garten zu legen, fängt man an zu improvisieren: Mit Verlängerungsschnüren, Dreifachsteckdosen – alles oftmals nicht outdorr-tauglich und wundert sich dann, dass nach dem ersten Regen der FI-Schalter im Haus raus springt. Also auch nicht die Lösung.

IP44 connect System mit Leuchte Slat spike connect
Foto: IP44.de

Die Lösung durch IP44.de connect

Dabei geht es auch einfacher. Die Firma IP44 Schmalhorst GmbH aus Rheda-Wiedenbrück hat ein System entwickelt, dass ohne aufwändige Verlegung von Erdkabeln und teure Montage ortsveränderliche Leuchten im gesamten Gartenbereich verteilen lassen.
Gut: Eine Steckdose braucht man schon noch, aus der Luft kann der Strom auch von diesem System noch nicht „gefasst“ werden. Aber von dieser Stelle kann man, Dank der patentierten TWISTLOCK-Verriegelung, oberirdisch beliebig viele LED-Leuchten und Zuleitungen miteinander verbinden.
Und wenn sogar schon ein Erdkabel im Garten ankommt, auch von diesem kann man bequem mit dem Connect-System weitergehen.
Ergänzt wird das System in diesem Jahr durch einen zusätzlichen Baustein, der die Anlage auch über Casambi oder Bluetooth LE steuern kann. Alles wird noch smarter.

Noch fragen dazu? Ich baue gerne mit Ihnen Ihr kleines Wunsch-System für Ihren Garten oder Ihre Terrasse zusammen. Und übrigens: Sie können nicht nur die wunderbaren Strahler von IP44 verwenden, Sie können auch andere Leuchten auf 230V-Basis integrieren. Ein System, das kaum Wünsche offen lässt. Und auch jeden Umzug mitmacht.

shot connect von IP44
Foto: IP44.de

Mit „Moonlight“ wird Ihr Garten auch nachts ein Traumgarten

Und wenn Sie dann doch den Wunsch haben nach mehr Lichtplanung für Ihren Garten: Es gibt mein PlanungspaketMoonlight„.
Sie geben mir einen Plan von Ihrem Garten aus dem die Bepflanzung und Möblierung hervorgeht. Sie erhalten von mir eine Lichtplanung, die die unterschiedlichen Pflanzen im Garten hervorhebt und Licht an die Wege oder Sitzplätze bringt. Ich schlage Ihnen passende Leuchten vor. Kostenpunkt bei einer Gartengröße bis 500m²: 250 Euro.

IP44 connect System mit Strahler shot connect
Foto: IP44.de

Dann mal auf in den Garten und genießen Sie ihn!

Bei Nacht tropft Licht aus den Bäumen….


Liquid Light von next als Beleuchtung für Bäume, Pavillons und auf Terrassen

Bei Tag sind sie ja schon traumhaft die Lichttropfen von next lighting, wie sie sachte im Wind sich hin- und herwiegen. Doch ihr vollständiges Potenzial zeigen sie erst in der Dämmerung: Wunderbar gleichmäßiges, blendfreies Licht hängt da im Baum, im Pavillon oder über der Terrasse.
Hier zu sehen im Rosenpavillon von Blumenhaus Wein in Saarlouis.

Liquid Light von next lighting, Design Constantin Wortmann, Büro für Form
Foto: Annelie Scherschel im Garten Blumenhaus Wein

Es gibt die Neuheit von next lighting in zwei Größen und sie wirken sowohl in einer Gruppe als auch als Solitär gehängt. Ist es nicht einfach zauberhaft?


Liquid Light von next lighting, Design Constantin Wortmann, Büro für Form
Foto: Annelie Scherschel im Garten Blumenhaus Wein

Ein Sommermärchen in Saarlouis…

Gartenausstellung im Blumenhaus Wein

Es ist wirklich ein Traum geworden! Pflanzen, Gefäße & das ergänzende Licht…. auch wenn das Wetter diese Woche nicht mitspielt. Solch ein Garten ist auch im Regen schön.
Noch bis Sonntag, 5. Mai ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr zu sehen.

Ausstellung im Blumenhaus Wein, Leuchte von Contardi
Foto: Annelie Scherschel
Aussstellung im Blumenhaus Wein, Liquid Light outdoor von next lighting
Foto: Annelie Scherschel
Ausstellung im Blumenhaus Wein. Akkuleuchten Alabster von Carpyen
Foto: Annelie Scherschel

Den Garten neu erleben

Sommerausstellung im Blumenhaus Wein zeigt, wie man seinen Garten neu belebt

Ich schrieb ja letzte Woche bereits, dass es wieder soweit ist und das Blumenhaus Wein zu seiner Gartenausstellung einlädt.
Und wieder zeigt das Team um Franz Josef Wein, dass es zu den besten seiner Zunft gehört.

Pflanzgefäße im Blumenhaus Wein
Foto: Blumenhaus Wein

Ausgewählte Gefäße mit fantastischen Glasuren erhalten die passende Bepflanzung, so dass man immer wieder nur stauend stehen bleibt und mit Worten ringt, diese Harmonie zu beschreiben.
Denn nichts scheint gekünstelt, alles ruht in sich und strahlt einfach nur Schönheit aus.

Catellani & Smith, Syphasera im Blumenhaus Wein
Foto: Annelie Scherschel

Damit man dies alles auch am Abend und Nachts erleben und genießen kann, braucht man Licht. Wohl dosiert, akzentuierend.
Ich freue mich besonders, dass ich mit meinen Leuchten diesen fantastischen Garten im Blumenhaus Wein erhellen darf.

Licht im Garten bedeutet zum einen, dass die Lichtquelle nicht sichtbar nur Bäume, Sträucher, Objekte in Szene setzt. Licht kann aber auch selbst zur Teil der Gartenskulptur werden.

next Lighting, Liquid Light outdoor im Blumehaus Wein
Foto: Annelie Scherschel

Ganz neu kann ich in diesen Jahr die Pendelleuchten DROP von der Firma next präsentieren. Leuchtende Wassertropfen in zwei verschiedenen Größen hängen im Dach des Pavillons. Wie ein leichter Lichtregen tauchen sie den Platz um sich in warmes Licht.

Contardi, Freedom im Garten Blumenhaus Wein
Foto: Annelie Scherschel

Wie Sie Ihren Garten am besten ins richtige Licht rücken, dabei helfe ich Ihnen gern. Sprechen Sie mich auf meine Beratungspakete an.

Besuchen Sie uns diese Woche in Saarlouis, Feldstraße 49.
Von 10 bis 18 Uhr ist die Ausstellung geöffnet. Wir freuen uns auf Sie!

Und Sie finden dort nicht nur Lösungen für Ihren Garten, wir zeigen auch schöne Dinge für Ihr Zuhause und für Balkon oder Terrasse.

Carpyen, Alabaster Akkuleuchten im Blumenhaus Wein
Foto: Annelie Scherschel

Es ist wieder soweit: Sommerausstellung im Blumenhaus Wein!

Also, ich muss sagen, ich bin schon ganz gespannt auf die nächste Woche!
Nächste Woche ist wieder Sommerausstellung im Blumenhaus Wein. Und zu unserer großen Freude dürfen next home collection und meine Firma KunstLicht Annelie Scherschel wieder dabei sein.

Am Montag baue ich auf. Meinen Part kenne ich ja, doch ich bin schon sehr neugierig, was Franz Josef Wein, Margret Hirtz und Christian Hirtz und das gesamt Team von Blumenhaus Wein wieder für tolle Ideen präsentieren werden.
Heute habe ich schon gesehen, dass Pflanzen aus der Toscana angekommen sind, Wunderbare Pflanzgefäße aus Belgien, die speziell für Blumenhaus Wein gefertigt wurde.

Blumenhaus Wein – Sommerausstellung 2018
Foto: Annelie Scherschel

Und es wird auch Neuheiten von mir und next geben. Lassen Sie sich überraschen.

Also mit Fotos vom letzten Jahr – auch da war es zu Anfang noch kühl – kann ich neugierig machen auf einen Garten, der auch sicherlich in diesem Jahr wieder zum Träumen einlädt.

Blumehaus Wein – Sommerausstellung 2018
Foto: Annelie Scherschel

Also vormerken und nicht verpassen: 1. – 5. Mai von 10 bis 18 Uhr
Blumenhaus Wein, Saarlouis-Lisdorf, Feldstraße 49.

Platz für Neues bei mir = reduzierte Preise für Sie

Ab Ostern sind viele Leuchten bei mir reduziert

Sie kennen das ja, das Frühjahr ist da und man will endlich raus aus den dicken Klamotten und wieder lockere Kleidung tragen und vor allem, man will auch mal was Neues.
Und beim Blick in den vollen Kleiderschrank fasst man dann den Entschluss, sich von dem ein oder anderen Stück zu trennen.

Ähnlich geht es auch bei mir im Laden zu. Die Messe Euroluce wird Neuheiten bringen, die ich Ihnen gerne zeigen möchte, doch zuvor muss hier Platz geschaffen werden und ich muss mich von der ein oder anderen schönen Leuchte trennen. Von Leuchten, die zeitlos schön sind und trotzdem hier einmal weichen müssen.

Vieles ist momentan reduziert ….
Foto: Annelie Scherschel

Ab Ostern finden Sie bei mir viele Leuchten zu deutlich reduzierten Preisen.
Falls Sie sich also an Ihrer alten Leuchte wie an Ihrem Winteroutfit satt gesehen haben: Jetzt ist die richtige Zeit, sich eine neue auszusuchen.

Und wenn Sie sich einfach mal bei mir hinsetzen möchten und in den Design-Zeitschriften schmökern wollen und dazu einen leckeren Cappuccino oder Tee trinken: Ich starte ab Mai in meinen Räumen einen kleinen, feinen Café-Betrieb.

In Ruhe einen Cappuccino trinken, etwas lesen, sich inspirieren lassen…
Porzellantasse von Lyn Riccordo
Foto: Annelie Scherschel

Euroluce in Mailand: Mehr als nur Aperol Spritz?

Mein Geschäft bleibt vom 8.- 15. April geschlossen.

Sie steht nun wieder vor der Tür die Euroluce in Mailand. Parallel zum Salone de Mobile findet sie auf dem neuen Messegelände Rho vor den Toren Mailands statt.
Es ist die Fachmesse, auf der man sich in den Jahren, in denen keine Light + Building in Frankfurt stattfindet, über die neusten Entwicklungen im Bereich der Leuchten- Technik und des Designs kundig machen kann.

Courtesy Salone del Mobile.Milano, Photo: Andrea Mariani

Ich bin gespannt, was es an neuen Trends gibt. Ob der Trend zu mundgeblasenen Glasleuchten weiter anhält, ob immer mehr „Lichtringe“ mit LED zu sehen sind und ob das Grün weiter so auch bei den Leuchten Einzug hält. Was sicher ist, auf allen Shows gibt es das „Gesehen und Gesehen werden“, den Aperol Spritz, die Häppchen mit Grana und Proscuitto. Doch dafür muss man ja inzwischen nicht mehr nach Mailand. Also was interessiert ist, die Weiterentwicklung der LED, der Trend zum beweglichen Licht und wie sehr wir uns in Zukunft die Steuerung unseres Lichts durch Apps aus der Hand nehmen lassen. Ich bin gespannt….!

Vibia, Pendelleuchte Palma,
Foto: Hersteller

Und die Präsentation auf der Messe ist ja nur ein kleiner Teil der Euroluce. Neben der Messe geht es mit unendlich vielen kleinen Ausstellungen und Präsentationen in Geschäften, Möbelhäusern, Museen in ganz Mailand weiter.

Das heißt: Laufschuhe anziehen, Fotoapparat immer griffbereit haben und schauen, schauen, schauen.

Mein Geschäft ist daher nächste Woche vom
8. April bis einschließlich 15. April
geschlossen.
Ab dem 16. April bin ich dann aufgetankt mit vielen neuen Ideen wieder für Sie da.

Bewegliches Licht für Garten und Balkon

Nun, ist er wohl wirklich da: der Frühling! Osterglocken, Blausternchen blühen, die Forsythien ebenfalls und die Gartenarbeit macht nun in der Sonne auch so richtig Spaß.

Die Rosen müssen geschnitten werden, die ersten Samen kommen in die Erde. Und ab morgen Abend ist es dann auch noch eine Stunde länger hell und wir können nach getaner Arbeit uns noch gemütlich auf dem Balkon oder der Terrasse ansehen, was wir doch alles am Tag geschafft bekommen haben.

Akkuleuchten Alabaster von Carpyen,
Foto: Carpyen

Und wenn es dann dunkel wird, dann nehmen wir die kleinen beweglichen Akkuleuchten hervor und können weiter das Feierabendbier oder ein Glas Wein bei lauschigem Licht genießen. Sie haben noch keine?

Neu in diesem Jahr sind die wunderbaren Akkuleuchten aus Alabaster in drei verschiedenen Größen von Carpyen. Durch das Alabaster – jede Leuchte hat eine andere Marmorierung – fällt das Licht sehr warm nach außen. Es sind edle Stücke, die von der Größe, wie eine gute Flasche Wein, auf jeden Tisch passen.


Akkuleuchten Alabaster von Carpyen,
Foto: Carpyen

Wer es etwas einfacher möchte ist mit Sasha gut beraten. Es gibt Sasha in zwei Größen und drei Farben; das Material ist weißes Polyethylen und sie sind dadurch besonders robust.
Und die Preise sind auch okay. Zwischen 268 und 285 Euro gibt es Sasha. Für Alabaster muss ich zwischen 268 Euro und 351 Euro investieren.

Und selbstverständlich sind dies Leuchten alles mit IP66 ausgestattet.

Akkuleuchten Sasha von Carpyen,
Foto: Carpyen

Falls Ihnen bei dem Betrachten Ihres Gartens dann doch noch das ein oder andere Licht fehlt: Ich berate Sie gerne. Überlegen Sie doch, ob Sie mein Planungsangebot „Moonlight“ annehmen. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.
Ich wünsche Ihnen ein wunderbares Frühlingswochenende.


Akkuleuchten Sasha von Carpyen,
Foto: Carpyen

Den Esstisch umstellen? Und wo bleibt dann das Licht?

Das Problem kennen sicherlich einige. Normalerweise steht der Esstisch mit sechs Stühlen an seinem Platz. Wenn dann ein Fest ansteht, wird er ausgezogen und muss dann in den Raum gerückt werden, damit alle auch gut daran sitzen können.
Und die Leuchte? Die hängt dann schlimmsten Falls über direkt über einem Sitzplatz.

Carpyen, Pendelleuchte Robinson
Foto: Carpyen

Aus diesem Grund denken, viele, die solch eine Situation zuhause haben, dass eine Pendelleuchte für sie unmöglich ist.

Doch weit gefehlt. Der Hersteller Carpyen hat mit Robison eine Lösung geschaffen, die große Flexibilität ermöglicht. Nicht nur dass die Leuchte einen dezentralen Anschluss besitzt, nein, sie kann auch in der Höhe und im Radius an die gewünschte Situation angepasst werden.


Carpyen, Pendelleuchte Robinson
Foto: Carpyen

Es gibt sie mit einem rein weißen oder cremefarbenen Schirm und in zwei Größen. Ausgestattet mit einer E 27 Fassung kann sie mit LED-Leuchtmittel Ihrer Wahl ausgestattet werden. Je nach dem, wie viel Licht Sie brauchen.
Und mit einem Preis zwischen 440 und 460 Euro ist sie durchaus erschwinglich.


Carpyen, Pendelleuchte Robinson – Dezentral Aufhängung
Foto: Carpyen

Und wenn nun doch noch eine Frage zu Ihrer Beleuchtung des Esstischs offen ist, Sie können gerne mein Planungsangebot buchen. Ab 125 Euro erstelle ich Ihnen ein Konzept für Ihren Wohnraum bis 40m² mit einem Angebot über die Leuchten. Entschließen Sie sich die Leuchten bei mir zu kaufen, entfallen die Planungskosten.
Also: Es gibt für alles eine Lösung!


Carpyen, Pendelleuchte Robinson
Foto: Carpyen

Jetzt schon an draußen denken?

Noch ist das Wetter ja ziemlich wechselhaft; die Krokusse sind zwar schon fast verblüht und die Tulpen lassen zumindest bei mir im Garten schon reichlich grün sehen, aber jetzt schon raus in Garten? Bei dem Wetter?

Ja, in den Garten will ich bei diesem stürmischen, regnerischen Wetter nun niemanden schicken. Aber planen kann man ja schon mal.

Gregg Leuchten von Foscarini im Garten von Blumenhaus Wein
Foto: Annelie Scherschel

Man kann sich überlegen, wo im letzten Jahr was gefehlt hat: An Pflanzen und vor allem an Licht. Denn gerade in dem Supersommer im letzten Jahr, in dem wir viel länger und öfter draußen im Freien waren, hat es sich bemerkbar gemacht, dass es einfach oft zu dunkel war.

Foscarini, Uto
Fotos: Foscarini

Man saß am Tisch und sah das Essen nicht richtig und später dann auf der Bank mitten im Garten hatte man kein Licht, um ein Buch zu lesen. Und auch die tollen Pflanzen blieben im Dunkeln stecken.

Focarini, Havanna outdoor Foto: Foscarini

Ich mache Ihnen einen Vorschlag: Sie geben mir Infos über Ihren Garten, Fotos, einen Plan vom Garten mit den wichtigsten Pflanzen, den Sitzplätzen und ich mache Ihnen einen Vorschlag, wie Sie das alles richtig in Szene setzten können. Moonlight heißt mein Beratungspaket. Kostenpunkt bei einem Garten bis 500m²: 250 Euro.

Foscarini, Aplomb outdoor, Foto: Foscarini

Und ich empfehle und plane nur Leuchten von Markenherstellern ein, die gut zu Pflegen sind und für die, falls mal doch etwas kaputt gehen sollte, es Ersatzteile gibt.
Und noch etwas: ich habe durch mein Besuch der vielen Messen, meine langjährige Praxis auch einen breiten Überblick über ungewöhnliche Lösungen, die nicht jeder Nachbar rechts und links in seinem Garten hat.

Also: Fotos machen, Plan grob aufstellen und mich kontaktieren. Damit Sie den Sommer so richtig im Ihrem Freiluftwohnzimmer genießen können.

Catellani & Smith, More Leuchte bei Blumenhaus Wein
Foto: Anneie Scherschel

Auch an Fasching für Sie da!

Für alle, die mit Fasching nun gar nichts an der Narrenkappe haben und stattdessen sich viel lieber um die eigenen vier Wände kümmern und sich was Neues gönnen möchten, bin ich auch an Faschingsdienstag und Aschermittwoch zu den gewohnten Zeiten da.
Am Rosenmontag ist wie jeden Montag geschlossen. Und wer es nicht schafft herzukommen, kann mir gerne auch Fragen zur Beratung zuschicken. Einfach mal bei meinen Beratungspaketen reinschauen.
Allen anderen wünsche ich viel Spaß bei der Faasenacht!

Enterprise von next lighting , Design Constantin Wortmann
Foto: Annelie Scherschel

Den Frühling locken

Den Frühling locken mit Aliens und Hyazinthen. Was gibt es schöneres in dieser Jahreszeit, wie wenn sich der Duft dieser Blüte langsam in der Wohnung ausbreitet; man zuschauen kann, wie die Blüten sich langsam entfalten, nach unten wachsen, skurrile Formen annehmen.

Bodenleuchten Alien_M easy und Alien_XL easy von next mit Vase Sofia von Isabel Hamm
Foto: Annelie Scherschel

Dazu passen die beiden Leuchten Alien_XL easy und Alien_M easy von next home collection. Die Leuchten aus der Feder von Constantin Wortmann, bereichern jeden Raum durch ihre ausgefallene Skulptur und durch ihr angenehmes, diffuses Licht. Durch die sich nach oben verjüngende Form sind sie zudem auch vielseitiger einsetzbar wie die bekannten Kugelleuchten.

Alien_XL easy outdoor von next
Foto: Annelie Scherschel

Und wenn wir schon beim Frühling sind: Diese beiden Aliens gibt es auch für den Garten. Auch dort wirkt ihre ausgefallen Form in Blumenbeeten und fügt sich problemlos in die Bepflanzungen ein. Ob als solitärer Akzent oder als Teil der Bepflanzung. Also: Sie können durchaus schon mal ein Plätzchen im Garten dafür suchen.

Alien_XL easy outdoor
Foto: Annelie Scherschel

Die beiden von next home collection, Design Constantin Wortmann, bilden in jedem Raum eine angenehm leuchtende Skulptur. Durch die sich nach oben verjüngende Form sind sie zudem auch vielseitiger einsetzbar wie die bekannten Kugelleuchten.

Sie brauchen Hilfe rund ums richtige Licht, oder ?

Sie haben einen Wohnraum, eine Küche, ein Schlafzimmer, in dem Sie irgendwie spüren, dass das Licht nicht richtig ist? Zu hell oder zu dunkel? Oder das Licht ist an der falschen Stelle?

Lichtberatung Paketweise!

Endlich morgens im Winter die blauen von den schwarzen Socken im Schrank unterscheiden können? Abends gemütlich im Bett lesen können ohne dass man gleich unter Scheinwerferlicht liegt?

Ich helfe Ihnen gerne bei Ihren unterschiedlichen Problemen und Fragen.
Ob Sie nur mal vorab wissen wollen, was bei Ihnen möglich ist, ohne dass Sie gleich mit Renovieren anfangen müssen, oder ob Sie bereits eine komplette Erneuerung planen: Ich kann Ihnen passende Angebote machen.

Beratungspaket 1 – „Light“

Sie wollen nur wissen, was bei Ihnen im Wohnzimmer, in der Küche möglich ist?
Stellen Sie mir Fotos und einen Grundriss mit Maßen, Raumhöhe und evtl. Angabe von bereits vorhandenen Stromanschlüssen zur Verfügung. Ich mache Ihnen ein auf Ihre Wünsche abgestimmtes Planungskonzept, das Ihnen die verschiedenen Beleuchtungsarten, mit denen Sie den Raum gestalten können und je eine dazu geeignete Leuchte in dem betreffenden Raum aufzeigt. Zudem erhalten Sie von mir ein Angebot über die Lieferung der Leuchten.
Kosten bei einer Raumgröße bis zu 40m²: 125 Euro

Beratungspaket 2 – „Highlight“

Sie wissen bereits, dass Sie komplett neu planen wollen? Und möchten diese Planung auch direkt umsetzen? Und Sie haben ein Budget, das Sie nicht überschreiten möchten?
Sie stellen mir Fotos und einen Grundriss mit Maßen, Raumhöhe und evtl. Angaben von bereits vorhandenen Stromanschlüssen zur Verfügung, teilen mir Ihr Budget mit und ich erstelle Ihnen zwei auf Ihre Wünsche abgestimmte Planungskonzepte. Die Vorschläge beinhalten die Angabe der verschiedenen Beleuchtungsarten, mit denen Sie den Raum gestalten können, und je eine konkrete Leuchte pro Beleuchtungsart. Zudem erhalten Sie von mir ein Angebot über die Lieferung der Leuchten.
Kosten bei einer Raumgröße bis zu 40 m²: 250 Euro

Darüber hinaus….. – „Flashlight“

Wenn Sie eine ganz Wohnung, ein komplettes Haus mit mir zusammen ins rechte Licht rücken möchten: Rufen Sie mich an und wir vereinbaren einen Termin bei dem wir alles Weitere besprechen können.

Ihr richtiges Licht im Garten…..

Beratungspaket 3 – „Moonlight“

Auch der Garten braucht gutes Licht, um ihn richtig erleben zu können, um ihn im Sommer zum Wohnzimmer zu erweitern.
Auch hierzu stellen Sie mir bitte Fotos vom Garten, vom anschließenden Haus und einen Gartengrundriss mit der Angabe der Bepflanzung zur Verfügung. Falls bereits Elektroanschlüsse im Garten vorhanden sind, bitte ich diese auch anzugeben. Sie erhalten von mir eine Lichtplanung, die die unterschiedlichen Pflanzen und Objekte in Ihrem Garten hervorhebt und Licht an die an Wege oder Sitzplätze bringt. Ebenfalls erhalten Sie ein Angebot mit den von mir vorgeschlagenen Leuchten.
Kosten bei einer Gartengröße bis 500 m²: 250 Euro

Venedig nun bei mir zu Gast

Seit dieser Woche sind meine Venedig-Bilder wieder zurück und hier bei mir in der Ausstellung zu sehen. Die Verbindung von motivischer Präzision durch Fotos und dem sich Auflösen dieser Detailtreue in abstrahierenden Farbflächen lassen ein ganz eigenes Bild von Venedig entstehen.

Blick in die Ausstellung
Foto: Annelie Scherschel

Die Bilder, die ihren Ursprung in der Ausstellung im Jahre 2016 in der Galerie des Künstlerkreises hatten, wurden bei den weiteren Ausstellungen in Riegelsberg (2017) und in der Stadtbibliothek Neunkirchen (ab Sommer 2017) durch neue Motive ergänzt. Und nun bin ich glücklich, dass Sie wieder hier bei mir gelandet sind.


Bonaparte à Venice, 80x 120 cm, Collage auf Leinwand

Und auch gibt es einige neue, kleinere Collage-Arbeiten von mir.
Also kommen Sie vorbei und machen Sie einen kleinen Urlaub vom Alltag und das Schöne: Bei mir gibt es weder ein Drehkreuz, das sie am uneingeschränkten Eintritt hindert noch müssen Sie bei mir 10 Euro Tageseintritt zahlen. Dies ist ja nun der neuste Plan vom Bürgermeister der Stadt Venedig, um den Tagestouristen den Kampf anzusagen.

San Marco – Collage 38x23cm, gerahmt
Foto: Annelie Scherschel

Porzellan von Lyn Riccardo

Es ist immer so ein wenig wie Weihnachten, wenn eine neue Lieferung von Porzellan von Lyn Riccardo bei mir eintrifft! Sie stellt für mich liebevoll verschiedene Designs zusammen. Und dieses Mal gab es eine Überraschung: Es sind auch zwei neue Formen aus Porzellan dabei.

Porzellanbecher von Lyn Riccardo
Foto: Annelie Scherschel

Ein kleiner gerader Becher und ein hoher schmaler Becher. Beide mit den Versatzstücken des Zwiebelmusters belegt – Porzellan teilweise glasiert, teilweise roh. Einfach wunderbar!

Porzellanbecher in verschiedenen Formen von Lyn Riccardo
Foto: Annelie Scherschel

Und man kann sie so vielseitig nutzen: Als Trinkbecher oder aber auch als kleine Vasen. Oder einfach ohne alles – nur schön gruppiert auf einem Tisch oder Sideboard. Bringen Sie nicht schon sowas wie Frühlingsstimmung ins Haus?

Apropos: Mundgeblasenes Glas

Sie sind ja eigentlich momentan wieder überall zu sehen und voll im Trend, die mundgeblasenen Gläser von Leuchten. Mit farbigen oder klaren Gläsern oder solche mit opalem Glas oder gar mit einer Spiegelschicht.

Was hat es mit diesen mundgeblasenen Gläsern auf sich?
Heute sind wir im täglichen Gebrauch eigentlich eher Industrieglas gewohnt. Klar, ohne Blaseneinschlüsse, jede Form entspricht exakt der anderen, jeder Rand ist gleich dick. Die Fenstergläser sind selbstverständlich plan und verzerren die Durchsicht nicht durch „Wellen“ in der Oberfläche.

Doch diese Gläser gibt es erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Bis dorthin war es normal, das die Gläser alle etwas von einander abweichen konnten und besonders eine gleichmäßige Dicke der Gläser konnte nicht hundertprozentig gewährleistet werden.
Auch fanden sich immer mal wieder kleine Lufteinschlüsse in den Gläsern. Ein Zeichen dafür, dass die Gläser mundgeblasen sind.

Folgen Sie mir und der Firma Vistosi durch die Welt der Herstellung von mundgeblasenen Gläsern.

Man meint im Donna Leon Krimi „Wie durch ein dunkles Glas“ zu sein, in der Glasfabrik auf Murano, wenn man sich die Beiträge der Firma Vistosi zur Herstellung ihrer Leuchtengläser ansieht.
Schwerstarbeit ist es und es verlangt viel handwerkliches Können, diese Gläser so herzustellen.

Ehemals auch auf Murano ansässig befindet sich die Firma Vistosi, die seit 500 Jahren sich mit der Glasherstellung befaßt, heute auf dem Festland – im Dunstkreis von Venedig und anderen Herstellern wie Studio Italia Design und Foscarini.

Schauen Sie einfach mal rein und dann werden Sie Ihr mundgeblasenes Glas sicherlich noch mehr schätzen.

Und falls Sie vielleicht einen Lufteinschluß finden: Daran können Sie auch heute noch erkennen, dass Sie ein Qualitätsprodukt in der Hand haben.

IMM: Neues von Ingo Maurer

Leuchten waren ja auch vertreten auf der IMM in Köln auf den Ständen der verschiedenen Möbelhersteller. Wobei nach meiner Meinung gegenüber den früheren Jahren die Leuchten als zusätzliches Deko-Element bei den Möbelpräsentationen doch in den Hintergrund treten.

Nemo – Leuchte Claritas in schwarz beim Stand von Cassina
Foto: Annelie Scherschel
Zwar ein Foto aus 2018, zeigt aber alle Trends von 2019
Foto: Annelie Scherschel


Was auffällig war, dass schwarzes Metall wieder im Kommen ist. Auch in Kombination mit mattem Messing. Und wie schon im letzten Jahr hält der Trend zu kugeligen Formen aus opalem oder weißem Glas an. An Ketten hängend, von Stäben getragen oder als Trauben gebündelt zu Kronleuchtern. Und im Bauhaus Jahr durften ja die Klassiker von Wagenfeld nicht fehlen.

Entgegen diesem Trend waren bei Ingo Maurer in der Design Post Neuheiten zu sehen, die mich begeisterten.
Im Grunde zwei Abwandlungen schon bekannter Leuchten, doch einfach zauberhaft.

Ingo Maurer, La Feste delle Farfalle
Foto: Annelie Scherschel

La Feste delle Farfalle – Das Fest der Schmetterlinge. Ein Teller mit drei Glühlampen der von 34 Schmetterlingen „überflogen“ wird. Diese reflektieren das Licht und werfen selbst wunderbare Schatten auf die umliegenden Wände. Reine Poesie!

Ingo Maurer, Oop’s
Foto: Annelie Scherschel

Ebenso poetisch ist eine neue Wandleuchte aus Papier: Oop’s. Ein breiter Streifen Papier wird oben an die Wand gepinnt und unten mit dem Kabel mit einer Steckdose verbunden. Eine E27-Fassung, die sich im Innern des aufgerollten Papierstreifens befindet, nimmt ein LED-Leuchtmittel auf und gibt angenehm diffuses Licht in den Raum. Nach der Willy-Dilly -Pendelleuchte aus dem Jahre 1983 nun wieder solch eine leichte und unkomplizierte Leuchte aus Papier von Ingo Maurer und seinem Team.

Ingo Maurer in der Design Post
Foto: Annelie Scherschel

Und auch der Stand von Ingo Maurer in der Design Post ist immer einen Besuch wert. Eine Übersicht über die Kollektion verbunden mit Sondermodellen ist zu sehen.

Wunderbar, nun auch in rot, die Pendelleuchte Luce Volante…. ein fliegendes Tuch in der Luft mit nach untem flutendem Licht. Ich weiß nicht, wer einmal von Ingo Maurer, als dem Lichtpoeten sprach, es ist so: Er schafft es, der Form des Lichts einen Zauber zu geben.

Ingo Maurer Luce Volante
Foto: Annelie Scherschel

Farbe, Mamor, Samt

Ja, das war sie mal wieder die imm cologne. Und ich frage mich wie jedes Jahr, was gab es Neues zu sehen? Meine Eindrücke in Kurzform: Viel Mamor – rot, blau, grün und immer mit starken geädert, so dass es fast scheint, man hätte den halben Berg im Wohnzimmer.

Mamor in seiner Bestform bei B&B Italia
Foto: Annelie Scherschel
Blauer Mamor auf rohem Stahl, grobgewebter Stoff auf dem Sofa, der Glanz kommt durch das Samtkissen.
Foto: Annelie Scherschel

Viel Samt – die unifarbenen Bezüge der Sofas und Sessel zeigen den Glanz des Bohemien. Man kann sich so richtig einkuscheln in diese Sitzlandschaften. Denn neben kleinen Sesseln gibt es auch weiterhin riesige Sofas, die bequem als Daybed herhalten können. Neben Samt sah ich auch viele grob gewebte Stoffe – Leder war weniger vorhanden.

Samt in allen Schattierungen bei Cassina
Foto: Annelie Scherschel

Die Farbpalette ist in diesem Jahr groß. Alle Grüntöne über Türkis bis hin zu blau und violett. Aber auch Rot und Orange, Coral ist stark vertreten. Und natürlich alle Brauntöne von Umbra bis hin zu Curry. Was allen Farben auf Möbeln gleich ist: Sie sind matt. Der Glanz kommt durch den Marmor und sparsam durch die Metalle – oder vom Samt.

Violett die Farbe, die häufiger zu sehen war mit grau oder dunklem Blau sehr edel
Foto: Annelie Scherschel

Und Muster holt man sich mit der Tapete oder dem Teppich ins Haus. Großflächige Drucke an den Wänden, die aus dem Wohnzimmer einen Dschungel machen oder das Schlafzimmer streng mit rein grafischen Mustern bereichern. Schön ist auch der Trend ein Möbelstück, z.B. ein Sideboard mit einem Muster zu versehen. Es wird so Blickfang im Raum.

Foto: Annelie Scherschel
Bei Walter Knoll auf dem Stand – Filigrane Beistelltische in mattem Messing und Mamor, Foto: Annelie Scherschel

Und die Metalle? Nach dem ja Chrom und Kupfer die letzten Jahre viel zu sehen war, kommt Messing immer stärker: Poliert und matt. Kupfer bleibt und auch roher Bronzeguss war zu sehen. Ganz neu für mich auch roher Stahl. Und Chrom? Chrom habe ich bewusst eigentlich nur einmal gesehen: Bei „Das Haus“ von Truly & Truly. Dort stand eine klassische Leseleuchte in Chrom poliert neben dem Lesesessel.

Roher Stahl mit Kristall und Blau, Foto: Annelie Scherschel
Montana in der Design Post, Foto: Annelie Scherschel

Also nach meiner Meinung gibt es kaum noch den allein gültigen Trend. Es ist fast alles möglich. Soviel mein erster persönlicher Eindruch von der Möbelmesse in Köln.

Und wie immer kommt man viel Lust zum Umgestalten von dort zurück! Also, mal überlegen, was eine neue Farbe, einen neuen Bezug vertragen könnte….

Verbindung von Glas, Stahl, Stein: Johannes von Stumm

Schon halb auf dem Weg zur Möbelmesse in Köln konnte ich die Schaufensterdekoration von Weihnachten befreien und mit Kunst des Bildhauers Johannes von Stumm ergänzen.

Skulptur Johannes von Stumm, Leuchte Catellani & Smith
Foto: Annelie Scherschel

Johannes von Stumm, geboren in München, Kunststudium u.a. in München, lebt und arbeitet heute in Oxfordshire in Großbritannien. Vertreten wird seine Kunst hier im Saarland von der Galerie Besch, Illingen.

Skulptur Johannes von Stumm, Verbindung von Stahl, Glas, Stein, Leuchten: Blubb von next, Foto: Annelie Scherschel

Aus der „Stahl-Familie“ von Stumm stammend verbindet er in seinen Arbeiten die Materialien Glas, Stahl, Stein und Holz, die eigentlich von sich aus keine Verbindung eingehen können.
Ich freue mich, dass ich für einige Zeit diese außergewöhnliche Arbeiten zeigen kann, die ja auch durchaus einen Bezug zu Neunkirchen haben.
Und wie man sieht, auch diese Arbeiten brauchen das Licht.

Skulptur Puzzle von Johannes von Stumm, Leuchte DNA von next
Foto: Annelie Scherschel

Ja und morgen steht dann der Beginn der IMM, der Möbelmesse in Köln an, und bin gespannt, welche neuen Trends mich dort erwarten.

Skulptur Six, Stein, Glas, Holz, Bronze, Stahl
Foto: Annelie Scherschel

Aus diesem Grund ist mein Geschäft in der kommenden Woche vom 14. bis einschließlich 16. Januar geschlossen. Ab Donnerstag, den 17. Januar bin ich mit vielen frischen Ideen wieder für Sie da.

Indirekt & gefaltet zum Jahresbeginn

Das Jahr ist nun schon ein paar Tage alt und ich hoffe, Sie haben es gut begonnen. Haben Sie viele neue Vorsätze fürs neue Jahr?
Ich habe begonnen mir bestimmte Zeiten fest für die Kunst zu blocken. Mit dem neuen Atelier und mehr Platz sind so viele neue Ideen da, die Zeit zum Umsetzen verlangen.
Und ich habe einiges vor in meinem Geschäft und hier auf meiner Webseite. Lassen Sie sich überraschen.


Origami – hier nicht montiert, Vibia
Foto: Annelie Scherschel

Doch heute will ich zuerst einmal eine Leuchte vorstellen, die zum Januar passt; meiner Meinung nach. Ein sanft leuchtendes Licht an der Wand, hinter einem noch etwas geknickten Etwas, dass sich zu größerem entfalten kann, wie das Jahr.


Orgimai von Vibia, zweier Modul, Foto: Vibia

Die Wandleuchte Origami von Vibia ist eine modulare Leuchte. Grundform ist ein Quadrat von 30x30cm, das geknickt, gefaltet ist, wie eine kleine Origami-Arbeit. Das LED-Licht ist hinter dem gefalteten Schirm aus ABS in einem rundum geschlossenen Gehäuse versteckt.

Origami, Vibia, freie Wandgestaltung, Foto: Vibia

Dieses Quadrat, das sowohl gerade als auch schräg auf der Wand montiert werden kann, kann nun durch bis zu 30 weitere Quadrate ergänzt werden. Mit nur einem elektrischen Anschluss. So können ganz Wandskulpturen geformt werden. Es gibt Origami in mattem weiß, in braun und in grün.

Origami von Vibia, Varianten im Außenbereich, Foto: Vibia

Und das schöne an Origami: Die Leuchte ist mit IP 65 auch für Außen geeignet. Also grenzenlose Einsetzbarkeit, so grenzenlos wie die Ideen für dieses Jahr sein sollen.

Origami von Vibia, Foto: Vibia

KunstLicht HighLights in 2018

Es war ein intensives Jahr! Ich konnte, Dank Ihnen, viele schöne Projekte planen und umsetzen. Auf den Festen bei Wern’s Mühle und dem Guck- und Mitmachfest der Tanzwerkstatt Susanne Sprung kamen viele zu mir an den Stand und erkundigten sich nach den neusten Trends im Bereich Licht-Design – und LED-Technik.

Im Schweinstall beim Leinblütenfest Werns Mühle, DNA von next home collection, Design: Büro für Form, Constantin Wortmann, Foto: Annelie Scherschel
Studio Italia Design, Random, Foto: Annelie Scherschel

Ein besonderer Höhepunkt für mich war in diesem Jahr die Teilnahme an der Gartenausstellung vom Blumenhaus Wein in Saarlouis. Es ist für mich eine große Ehre die wunderbare Gartengestaltung von Franz-Josef Wein mit Leuchten ergänzen zu dürfen.

Gartenausstellung Blumenhaus Wein, Foto: Annelie Scherschel
Gartenausstellung Blumenhaus Wein, Foto: Annelie Scherschel

Schön ist es auch immer der Stadtbibliothek bei Lesungen mit Licht, sprich mit Leuchten, helfend unter die Arme greifen zu können. So zuletzt so bei der Lesung von Reinhard Klimmt zu seinem neusten Buch „Minirock und Literbombe“. Die geniale kabellose Leuchte Roxxane setzt dann immer problemlos Leser und Buch ins richtige Licht.

Reinhard Klimmt bei der Lesung im KULT. mit Roxxane leggera von nimbus,
Foto: Annelie Scherschel

Und das nächste Jahr blinzelt auch schon: Im Januar steht die Möbelmesse in Köln an und im April dann die Euroluce in Mailand. Ich bin gespannt, was es da für Neuheiten geben wird.
Für das nächste Jahr wünsche ich uns allen viel Gesundheit, viel Glück und falls es bei Ihnen noch am richtigen Licht fehlt: Ich bin ab dem 2. Januar wieder für Sie da.

Jetzt ist es soweit!

Winteranfang ist heute: Draußen schüttet und stürmt es und die Temperaturen sind alles andere als winterlich. Doch das sind wir ja eigentlich gewohnt. Es ist unser übliches Weihnachtswetter. Von weißer Weihnacht weit und breit keine Spur. 

Alles rennt und hetzt; die letzten Geschenke, der Braten für Heiligabend und der Tannenbaum ist wohl möglich auch noch nicht da. 

Falls Sie noch ein letztes, schnelles, schönes Geschenk suchen: Bei mir finden Sie auch Kunst und schöne Dinge aus Glas, Porzellan oder Olivenholz. 
Oder sie schenken einen Gutschein voll von Licht. 

Porzellanbecher von Lyn Riccardo

Und wenn Sie es vor Weihnachten nicht mehr zu mir schaffen. Ich bin zwischen den Jahren zu den gewohnten Zeiten für Sie da. 
Heiligabend und Sylvester sind allerdings geschlossen. 

Vase und Kerzenständer von Holländer. 

Ich wünsche Ihnen ein sanftes Weihnachten, dass wie auf Flügeln zu Ihnen kommt, sie beseelt und glücklich macht. 
Und fürs neue Jahr 2019 viel Glück und vor allem Gesundheit. 
Doch bis dahin sehen wir uns vielleicht ja noch. 

Annelie Scherschel-Freudenberger

Und es kann Weihnachten werden….

Nun ist es schon wieder Dezember…. das Jahr, von dem mir ein endlos langer Sommer sicherlich in Erinnerung bleiben wird, ist fast vorbei. Morgen ist der 1. Advent und die besinnliche Zeit beginnt. Damit sie auch wirklich besinnlich wird, sollte man doch einfach mal etwas kürzer Treten. Vielleicht sich nicht in das große Getümmel stürzen, sondern bei kleineren Läden einkehren, die Ruhe dort genießen und nebenher gut beraten werden.

Weihnachtsfenster mit Foscarini, Prandina und next Foto: Annelie Scherschel

Bei mir finden Sie neben Leuchten auch Kunst und von mir mit Freude ausgewähltes Kunsthandwerk.
Jetzt vor Weihnachten sind wunderbare Dinge aus Olivenholz hinzugekommen. Mörser, Salatbestecke, Kellen aus Olivenholz.

Neu: Produkte aus Olivenholz bei KunstLicht Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

Und wenn Sie jemanden kennen, der sich vielleicht eine neue, besondere Leuchte wünscht, Sie können ihm seinem Wunschstück sicherlich auch mit einem Gutschein von mir ein Stück näher bringen.

Pendelleuchte Blubb 1 von next, Design: Constantin Wortmann Foto: Annelie Scherschel

Wenn Sie selbst noch vor Weihnachten eine neue Leuchte für Tisch, Wohnzimmer oder Esstisch hätten, dann sollten Sie bis zum 5. Dezember bei mir gewesen sein. Dann müsste es noch klappen, dass die Leuchte bis Weihnachten bei Ihnen ist.

Also kommen Sie rein, schauen Sie sich um, ich berate Sie gerne.
Und am 1. Advent bin ich von 13 bis 18 Uhr auch für Sie da!

Schon mal vormerken: 2. Dezember – Ruhe tanken & Neues entdecken

Am 2. Dezember ist es wieder mal soweit. Der verkaufsoffene Sonntag im Advent steht vor der Tür. Ich freue mich, Ihnen an diesem Nachmittag etwas Ruhe in angenehmer Atmosphäre anzubieten. Genießen Sie meine Ausstellung, einen Kaffee, ein Glas Prosecco und entdecken Sie das ein oder andere für sich und Ihre Lieben.

Wie beleuchte ich einen Wohnraum?

Heute mal ein paar Gedanken zur Beleuchtung des Wohnbereichs.
Sie sind glücklicher Besitzer eines wunderbar großen Wohnraums – haben also einfach Platz. Traumhaft!
Doch diese Größe macht auch manchmal Probleme. Man will die Weite des Raums erleben, aber man möchte sich auch nicht darin verloren fühlen. Es soll schon noch etwas „kuschelig“ sein.
Wie erreicht man dies? Schaffen Sie Inseln! Und unterstreichen Sie diese mit dem richtigen Licht.

Metalarte, Lewitt Stehleuchte Foto: Metalarte

Ergänzen Sie die Sitzgruppe mit großvolumigen Leuchten, die aber nicht unbedingt voluminös daher kommen müssen. Das Licht dieser Leuchten ist im besten Fall unterschiedlich schaltbar, so dass man einmal ein indirektes Licht, ein anderes Mal mehr Raumlicht  hat.

nemo, Spigolo Foto: nemo

Foscarini, Tuareg Foto: Foscarini

Neben der Sitzgruppe gibt es dann sicherlich noch die Möglichkeit in einem Bereich – vielleicht vor der Fensterfront – eine Bodenleuchte zu platzieren.

Kundalini, Atomium Foto: Kundalini

So haben wir schon zwei in der Wirkung vollständig unterschiedliche Lichter im Raum.

Ist ein Sideboard vorhanden? Darauf dann eine schöne Tischleuchte – eventuell als kleine Skulptur.

Foscarini , Soffio Foto: Foscarini

Und falls Sie an einer Wand ein großes Bild hängen haben: Es muss nicht immer eine Beleuchtung über Strahler von der Decke oder einer Bilderschiene sein. Einen besonderen Effekt erreichen Sie auch durch einen vor dem Bild gestellten Bodenstrahler, der ein Streiflicht von unten aufs Bild wirft.

Steht noch ein zusätzlicher Lesesessel im Raum? Dazu würde ich dann eine tragbare Akku-Leseleuchte empfehlen. Zum Beispiel die Roxxane Leggera von nimbus. Denn diese Leuchte können Sie nicht nur an diesem Platz nutzen. Mit ihr haben Sie einen leuchtenden Schatz, der Sie überall hin bekleidet.

nimbus, roxxane leggera 101 Cl Foto: nimbus

Und wenn Sie noch mehr wissen möchte zum richtigen Licht speziell für Ihren Wohnraum: Ich bin für Sie da.

Ich wünsche noch ein schönes Wochenende,
Annelie Scherschel-Freudenberger

 

Licht aus Italien für den Tisch

Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten den Esstisch zu beleuchten. Entweder man hat ein Licht, dass nur auf den Tisch fokussiert ist, den Raum darum im Dunkel belässt, oder eine oder mehrer Leuchten, die das Licht gleichmäßig diffus im gesamten Raum verteilen.

Studio Italia Design, Kelly Dome, Bronzelackierung Foto: Studio Italia Design

Zu erster Gruppe zählt die Leuchtenserie Kelly von Studio Italia Design. Halbkugeln aus Metall, deren unterer Rand ein durchbrochenes Muster zeigt und dadurch die Gesamtform leichter und durchsichtig macht.

Studio Italia Design, Kelly Dome Foto: Studio Italia Design

Es gibt sie in drei verschiedenen Größen und in drei verschiedenen Farben: weiß, schwarz und in einem Bronzeton.

Studio Italia Design, Kelly Dome Foto: Studio Italia Design

Die Leuchte ist perfekt für alle, die auch weiterhin keine fest verbauten LED-Elemente haben möchten: Kelly Dome hat noch „normale“ E 27-Fassungen und es ist ganz unproblematisch Leuchtmittel zu wechseln.

Studio Italia Design, Kelly Dome Foto: Studio Italia Design

Zudem sind die Leuchtmittel durch eine Glasscheibe nach unten abgedeckt.

Studio Italia Design, Kelly Dome Foto: Studio Italia Design

Und wie man sieht, Kelly Dome passt sich vollkommen unterschiedlichen Stilen sehr gut an. Ob über einem rustikalen Tisch oder über einem aktuellen Beistelltisch mit Kelly setzen sie immer einen gelungen Akzent.

Ob Kelly auch zu Ihnen passt? Ich berate Sie bei dieser Frage gerne.

Mantelsonntag? Was war das denn noch?

Ja, Sie haben richtig gelesen: Mantelsonntag. So wird in Neunkirchen der letzte Sonntag – in diesem Jahr der 28. Oktober –  im Oktober genannt, an dem in Neunkirchen seit den 70er Jahren die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet sind. Und früher hat man an diesem Sonntag die Gelegenheit genutzt, die Familie mit neuer Winterkleidung und halt auch Mänteln einzudecken.

Nemo, Tischleuchte Panama, auch als Akkuleuchte erhältlich Foto: nemo

Bei den heutigen Temperaturen kann man sich nun kaum vorstellen, dass man in 14 Tagen sich aufmachen soll, um sich Herbst/Wintergarderobe zu kaufen. Und ich glaube, das heute dies heute sowieso an anderen Tagen geschieht.

Doch dieser Tag bietet sich natürlich perfekt dazu an, sich um neues, schöneres Licht für die eigenen vier Wände zu kümmern. Sozusagen sich einen Wintermantel aus Licht für die dunkle Jahreszeit aussuchen. Denn an diesem Abend wird es wieder früh dunkel sein, da wir wieder Winterzeit haben.

Ich werde Sie bei Kaffee und Kuchen erwarten und Ihnen gern die neusten Trends fürs „Winterlicht“ zeigen. Und falls Sie es nicht zu mir schaffen: Hier können Sie sich auch Ihr Beratungspaket aussuchen.

Herbstspaziergang im Wald

Bevor man überall nur noch Tannenbäume und Sterne zu sehen bekommt und wir direkt vom Sommer in die Weihnachtszeit reintuschen – diesen Eindruck kann sich bei dem Spätsommerwetter ja durchaus einstellen – hier einige herbstliche Eindrücke.

Foscarini, Chouchin 1,2,3 Foto: Annelie Scherschel

Wunderbar warme Herbstfarben haben die drei Pendelleuchten Chouchin von Foscarini. In drei unterschiedlichen Größen und Farben bringen sie gedämpftes, warmes Licht über jeden Tisch. Es gibt sie in der Variante mit E27 Fassung und LED- Retrofit oder aber auch mit verbauten LEDs.

Foscarini, Chouchin mini Foto: Foscarini

Es gibt sie auch in einer „mini“-Variante. Da haben die Glaskörper einen Durchmesser von 17 bzw. 12 cm. Also wirklich mini gegenüber 40cm und 22 cm Durchmesser bei den gleichen Modellen in der normalen Ausführung.

 

Foscarini _CHOUCHIN 3 Foto: Foscarini

 

Ebenso herbstlich kommen die Wald-Leuchten daher. Eher was für verspielte Charakter sind diese Leuchten, in deren Tüllschirmen sich Eichhörnchen, Rehe, Hirsch und Vögel zurückgezogen haben.

Waldleuchte KunstLicht Annelie Scherschel Fofo: Annelie Scherschel

Waldleuchte KunstLicht Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

Und weil wir jetzt schon bei den Waldtieren sind: Hirsch und Dackel gehören einfach dazu!

Hirsch, Öl auf Leinwand 100x100cm, Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

Lust auf einen Waldspaziergang bekommen? Na, dann: Hund an die Leine nehmen und LOS und ein wunderschönes Wochenende erleben.  (Geht natürlich auch ohne Hund!)

Dackel, Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm, Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

Welche Leuchtmittel wurden nun ersetzt?

Es ist für viele ein leidiges Thema: die Leuchtmittelverordnung der EU. Seit 2009 werden schrittweise Leuchtmittel verboten und durch solche mit niedrigerem Verbrauch ersetzt. Ich will mich an dieser Stelle nun gar nicht über Nutzen und die Folgeerscheinungen, wie z.B. wesentlich mehr Sondermüll durch die neuen Leuchtmittel,  auslassen.

Nun zum 1. September ist ein weiterer Schritt der Verordnung eingetreten. Ab September 2018 sind alle Halogen-Leuchtmittel mit einer geringeren Energieeffizienzklasse als B, die rundum Licht abgeben, d.h. einen typischen Glaskolben besitzen und ohne Trafo betrieben werden, verboten. Die meisten dieser Lampen haben die weit verbreiteten E27- oder E14-Fassungen in Glühlampen-, Tropfen- oder Kerzenform. Diese werden meist für Allgemein-, Stimmungs- oder Eingangsbeleuchtung verwendet. Vom Verkaufsverbot ausgenommen bleiben allerdings auch künftig Halogenlampen mit R7s- und G9-Fassungen und mindestens Energieklasse C sowie Halogenleuchtmittel, für die es aufgrund ihrer besonderen Funktion noch keine Alternativen gibt, wie z. B. Ofenlampen.

Also, was bedeutet dies? Für alle, die einen Deckenfluter haben und ihn nicht durch eine neue Leuchte mit eingebauten LEDs ersetzen wollen, ändert sich zuerst einmal nichts.
Die Industrie hat es noch nicht geschafft eine gleichwertige Alternative zu einem R7s Leuchtmittel herzustellen. Es gibt inzwischen zwar LED-Leuchtmittel, die als Ersatz angeboten werden, doch es handelt sich für mich – und auch für die EU – nicht um einen gleichwertigen Ersatz.
Das gleiche gilt für alle Leuchten die die kleinen Hochvolthalogen-Leuchtmittel mit dem Sockel G9 haben. Auch die dürfen weiterhin noch hergestellt werden.

Handlungsbedarf besteht für alle Leuchten, die entweder B15d oder E27 Hochvolthalogen-Leuchtmittel haben. Die Firma Osram bezeichnet sie mit „Halogen Halolux Ceram“

Hochvolthalogen Leuchtmittel von Osram Foto: Annelie Scherschel

Hier sollten man sich, wenn man an seiner Leuchte hängt und sie auch weiterhin nutzen möchte, doch einen kleinen Vorrat anlegen.

Also am besten mal zuhause nachschauen und dann eventuell mit den Leuchtmitteln zu mir kommen, ich berate dann gerne weiter. Denn leider ist es oft nicht so einfach eine Glühlampen durch eine LED auszutauschen, wie momentan überall geschrieben wird. Da gibt es doch einiges anderes zu beachten. Ich helfe dabei gerne.

 

Herbstanfang im Garten: Herbstimpressionen bei Blumenhaus Wein

Ja, nun ist er doch vorüber, der Super-Sommer 2018! Es ist heute merklich kühler und wenn auch die Sonne tagsüber sicherlich in den nächsten Wochen noch gut wärmen wird, abends wird es doch empfindlich kühl.

Hortensien im Garten von Blumenhaus Wein Foto: Annelie Scherschel

Um so schöner, dass der Herbst dann seine eigenen Reize entfaltet. Die Farben werden gedeckter, Rot-Braun-Töne überwiegen und machen das Licht noch wärmer und weicher. Diesen Schatz an Farben, den uns der Herbst schenkt, können Sie zur Zeit im Blumenhaus Wein erleben. Noch morgen ist von 10 bis 18 Uhr die Ausstellung Herbst-Impressionen geöffnet.

Contardi, Muse Lantern outdoor medium Foto: Anneie Scherschel

Edle Stücke paaren sich mit wunderbaren Pflanzen. So kann man auch in den eigenen vier Wänden die schöne Seiten des Herbstes erleben.

Contardi, Muse outdoor large Foto: Annelie Scherschel

Draußen im Garten erhellen dann weiterhin Leuchten von next, Contardi oder Catellani & Smith die Sträucher und Bäume und machen auch in der Dämmerung den Garten für uns erlebbar.

Catellani & Smith, Syphasera Foto: Annelie Scherschel

Denn: Durch die richtigen Lichtpunkte kann man vom warmen Wohnzimmer weiterhin noch seinen Garten oder Balkon erleben.

Catellani & Smith, More-Leuchte Foto: Annelie Scherschel

Zurück mit einer Neuheit!

Der Urlaub ist vorbei, der Sommer immer noch da. Und doch sieht man schon den Herbst durch die Blätter scheinen. Das Licht ist wärmer, die Blätter werden gelber und ein untrügliches Zeichen, dass wir uns in großen Schritten der kühleren Jahrezeit nähern: Es ist Abends wieder früher dunkel.

Also die beste Zeit sich über eine neue Leuchte zu informiern, sich ein neues Licht für Innen auszusuchen.

Constantin Wortmann hat für den Hersteller next lighting eine neue Glasleuchte entwickelt: BLUBB 2. Ja, richtig. Wenn es BLUBB 2 heißt, dann gibt es auch eine BLUBB 1. Diese Leuchte wurde sogar als Leuchte des Jahres 2017 prämiert und von mir vorgestellt im Blogbeitrag „Leuchte des Jahres“

BLUBB_2 Pendelleuchte, next Lighting, Design Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Das Prinzip von BLUBB 2 folgt der älteren Schwester BLUBB 1: Ein äußerer Glaskörper sitzt über einem kleinen inneren Glaskörper, der die Fassung umschließt.
Bei den Gläsern kann man zwischen klarem, opalem und verspiegeltem-Chrom Glas auswählen. Die Kabelfarbe des Texitlkabels ist je nach Glasfarben in rot, schwarz oder silber möglich.

BLUBB_2 Pendelleuchte, next Lighting, Design Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Constantin Wortmann

Das wunderbare an dieser Leuchte: Sie ist fast universell einsetzbar. Über dem Esstisch macht sie eine ebenso gute Figur wie über einem seitlichen Beistelltisch im Wohnzimmer oder als abgependelte Leseleuchte neben dem Bett.

Also ich finde, diese Leuchte hat durch aus das Zeug ein Klassiker zu werden.

BLUBB_2 Pendelleuchte, next Lighting, Design Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Constantin Wortmann

Sommerpause bis 10. September….

Mit neu dekorierten Schaufenstern verabschiede ich mich für ein paar Tage in den Urlaub. Man braucht einfach auch mal Zeit, die Seele baumeln zu lassen, Neues zu entdecken um dann mit vielen Ideen wieder durchzustarten. Ab dem 11. September bin ich dann wieder für Sie da!

Neues rund um opales Licht… Foto: Annelie Scherschel

 

 

So langsam kann man wieder an einen gemütlichen Sonntagnachmittag zuhause denken Foto: Annelie Scherschel

 

 

Auch eine Idee für einen Beistelltisch: unterschiedliche Schubladen gesammelt und gestapelt Foto: Annelie Scherschel

BLUBB’s von oben, Design Constantin Wortmann, next lighting Foto: Annelie Scherschel

Lust auf Pan Tau? Valentina ist eingetroffen!

Lange habe ich auf sie gewartet und sie ist jetzt auch noch alleine gekommen: die Tischleuchte Valentina von Studio Italia Design. Angekommen ist zuerst einmal die Akku-Variante in schickem gänzenden schwarz.

Valentina von Studio Italia Design, Foto: Annelie Scherschel

Man kommt sich ein wenig vor wie Pan Tau…. Durch einen Doppeltipp auf den oberen Schirm schaltet man die Leuchte an und wieder aus. Ein Tippen und Halten dimmt die Leuchte. Mit dreimal Tippen kann man drei unterschiedliche Lichtszenen einschalten. Die Leuchte soll bis zu 15 Stunden lang leuchten. Aufgeladen wird sie mit einem USB-Kabel. Und das schöne ist auch, dass der Akku, falls er mal in die Knie gehen sollte, ausgewechselt werden kann.

Die Leuchte gibt es natürlich auch mit einem „normalen“ Kabelanschluss. Doch die wird leider erst nach den Sommerferien von Studio Italia Design ausgeliefert.
Ich habe sie in Chrom bestellt, es gibt sie aber auch in weiß, Kupfer und Gold. Die Lichtstärke ist bei dieser Leuchte auch mit 600lm zu 450 lm etwas höher.

Valentina von Studio Italia Design, Variante in Chrom mit Zuleitung Foto: Studio Italia Design

Übrigens: Sie ist ziemlich robust die kleine Valentina. Sie ist nämlich komplett aus Kunststoff.
Also, was ist schöner, wie die Vorfreude auf etwas!

Valentina von Studio Italia Design, Farbvarianten Foto: Studio Italia Design

 

Kühles Licht bei der Hitze

Es ist heiß! Nun schon längere Zeit. Entweder hat man das Glück und man lebt in klimatisierten Räume, wenn nicht dann bleibt einem nichts anderes übrig, wie sich tagsüber „zu verrammeln“, wie man so schön hier im Saarland sagt. Fenster zu, und dort wo die Sonne darauf scheint dann auch noch die Rollläden runter. Und nun sitzt man dann da: Im Dunkeln.

DNA_double von next ligthing mit LED-Globe-Leuchtmittel Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Von Glück kann man da sprechen, wenn man bereits einige Leuchtmittel oder Leuchten von den Wärme ausstrahlenden „alten“ Leuchtmitteln gegen LED-Beleuchtung getauscht hat. Denn neben dem geringeren Stromverbrauch haben diese Leuchten oder Leuchtmittel den Vorteil, dass sie lange nicht mehr so viel Wärme abstrahlen. Wärme produzieren auch sie. Und diese entstehende Wärme ist die Herausforderung an die Leuchtenhersteller. Denn die LED-Platine mag es überhaupt nicht so schön warm, wie früher die Glühbirne. Wird es dem LED zu heiß, geht es kaputt. Daher sind viele LED-Leuchten mit Kühlkörpern versehen. Wenn wir doch in diesen Tagen auch solche Kühlkörper mit uns rumtragen könnten!

 

Samstag, 28. Juli geschlossen!

Am Samstag, den 28. Juli bleibt mein Geschäft geschlossen.
Wenn nun aber übers Wochenende der Wunsch nach einem neuen Licht für den Garten oder Terrasse gewachsen ist, oder wenn Sie, weil tagsüber alle Fensterläden geschlossen halten, um die Hitze nicht reinzulassen, feststellen, dass an der ein oder anderen Stelle es Innen doch zu dunkel ist, dann können Sie ab Dienstag, den 31. Juli zu mir kommen. Wir finden sicherlich was schönes für Sie!

Alien_easy outdoor,, next lighting, Design: Constantin Wortmann, Foto: Constantin Wortmann

Ich wünsche Ihnen ein wunderschönes Sommerwochenende!

Sommer, Sonne, Strand!

Ist das nicht ein fantastischer Sommer! Temperaturen wie in Italien am Meer. Leider fehlt das Meer, um sich zwischen durch mal abzukühlen. Aber mein Tipp: Wer kann, sollte morgens ganz früh ein paar Bahnen im Freibad schwimmen. Da ist wenig los und man kann wunderbar erfrischt den Tag beginnen.

Und heute nur mal meine Eindrücke von Italien am Meer. Genauer von Alassio, dem Badeort in Ligurien, der zu jeder Jahreszeit reizvoll ist.

Alassio – Al Mare Annelie Scherschel, Mischtechnik auf Leinwand, 30x30cm

Ein wunderbares Bed & Breakfast gibt es in der Vialle delle Palme: Locanda Kon Tiki. Alessandra Aicardi sorgt für einen entspannten Aufenthalt mit einfachen, schönen Zimmern und einem sehr guten Frühstück. Es sind keine 50 m zum Strand.

Alassio – Al Mare Annelie Scherschel, Mischtechnik auf Leinwand, 30x30cm

Und wer sich rund um die Uhr beköstigen lassen möchte und noch mehr Komfort sucht, der ist im Hotel Nuovo Al Mare richtig. Das Essen ist wunderbar. Man sollte unbedingt zwei, drei Schwimmrunden mehr einlegen, um genug Hunger  mit in den Speisesaal zu bringen.  Auch das Al Mare liegt nur einen Steinwurf weit weg vom Strand.
Und einen Tipp für den Strand habe ich auch noch: Bagni Walter. Cesare, Cecilia und ihr Sohn Andrea kümmern sich liebevaoll um ihre Gäste und machen den Tag am Strand perfekt.

Mit den folgenden Eindrücken rund um den Strand wünsche ich ein sonniges Wochenende und genießen Sie den Sommer!

Bagni Walter Annelie Scherschel, Mischtechnik, 60x40cm

 

Spiaggia Annelie Scherschel, Mischtechnik auf Papier, 40x60cm

 

Sentimental memories of Alassio – Ombrelloni nel’ombra Annelie Scherschel, Öl auf Leinwand, 100×70 cm

Sentimental memories of Alassio – Ombrelloni – Annelie Scherschel, Öl auf Leinwand, 70×100 cm

 

Bucato Annelie Scherschel. Öl auf Leinwand, 60×60 cm

Nachlese Leinblütenfest

Es war wieder wunderbar: Gutes Wetter, viele nette Besucher und wie immer der gute Service vom Team der Familie Keller von Wern’s Mühle machten den letzten Sonntag zu einem gelungenen Fest.

Bei mir im kühlen Wutzestall haben sich viele Besucher etwas erfrischt sich Kunst und Kunsthandwerk erstanden und sich gleichzeitig über die neusten Entwicklungen im Bereich LED-Beleuchtung informiert.

Blick in den Wutzestall Foto: Annelie Scherschel

 

Denn mit der Leuchte BLOW ME UP von Ingo Maurer hatte ich eine leichte, wandelbare und schnell montierte Leuchte mit viel Licht mitgebracht.

Blow me up, Ingo Maurer Foto: Annelie Scherschel

Ebenso hat die neue kabellose Wandleuchte von nimbus die Winglet CL total begeistert. Sie brauchen irgendwo Licht? Dort liegt keine Stromleitung? Kein Problem mit der kabellosen Leuchte, die mit Hilfe eines Magneten an der Wand befestigt wird.

Winglet CL von nimbus Foto: nimbus

Als outdoor-Leuchte hat besonders die traumhafte Pendelleuchte More von Catellani & Smith begeistert. Ein Glastropfen, der von Innen heraus leuchtet, der in Bäume oder aber auch über Tische im Außenbereich gehängt werden kann.

More von Catelllani & Smith Foto: Annelie Scherschel

Alles auch weiterhin bei mir im Laden zu sehen. Ich zeige Ihnen gern, was heute mit Licht möglich ist.

Und ganz zum Schluß ein herzliches Dankeschön Familie Wern und Keller, ohne die es das Leinblütenfest nicht gäbe. Wir sehen uns sicherlich auch wieder im nächsten Jahr. Dann am 14. Juli.

DNA_table_copper von next lighting Foto: Annelie Scherschel

 

 

Auf zum 14. Leinblütenfest!

Morgen ist es endlich wieder so weit: Das 14. Leinblütenfest in der Historsichen Ölmühle Wern zeigt alles rund um Kulinarik und Lebensart.

Foto: Annelie Scherschel

Und bei mir im Wutzestall ist es schön kühl und ich bringe wieder eine Auswahl an den neusten Trends im Bereich Licht mit. Licht mit dem Sie Drinnen und Draußen kabellos sich bewegen können.

Foto: Annelie Scherschel

Dazu kommt eine Auswahl von Vasen, Keramik und Kunst.

Foto: Annelie Scherschel

Foto: Annelie Scherschel

Mehr wird nicht verraten: Also kommen und sich überraschen lassen. Ab 11 Uhr sind wir in Ottweiler Fürth für da! Wir freuen uns.

Foto: Annelie Scherschel

 

Auch der Katz ist es zu heiß….

Ein fantastisches Wochenende steht und bevor! Sozusagen Sonne satt! Und da steigen die Temperaturen und es wird so richtig heiß. Tagsüber sollte man sich ein schattiges Plätzchen suchen oder es wie unsere Katze machen und sich vor einen Ventilator stellen.

Foto: Annelie Scherschel

Und spät abends wenn es dann kühler und dunkler wird, dann geht es mit einem leichten Essen, einer schönen Akku-Leuchte in den Garten oder auf den Balkon. So kann man den Sommer genießen.

Contardi Muse battery Foto: Annelie Scherschel

Übrigens nächste Woche ist ja Leinblütenfest bei Wern’s Mühle. Wenn es dort auch noch so heiß ist, kommen Sie  zu  mir in den kühlen „Wutzestall“.

Kühler Platz im Wutzestall beim Leinblütenfest 2015 Foto: Annelie Scherschel

 

Gedreht und neu gesehen…..

Ja, manchmal muss es sein, dass man einfach mal neu ordnet und neu gruppiert. So geschehen auch bei mir gestern in der Ausstellung. Ich habe eine wunderbare, alte Vitrine, die Freunde mir leihweise zur Verfügung stellen in den Mittelpunkt gestellt. Nun zeigt die Vitrine also nicht mehr Schokoladenleckereien von Trumpf, doch ist sie ebenso verführerisch bestückt mit Keramik und Porzellan von Lyn Riccardo.

Blick in die Ausstellung Foto: Annelie Scherschel

Die gebürtige Amerikanerin Lyn Riccardo lebt und arbeitet seit etlichen Jahren hier bei uns im Saarland. Neben ihrer Keramik-Kunst entstehen auch Gebrauchsgegenstände wie die schönen Becher oder Tassen.

Becher von Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

Aus denen kann man sowohl seinen warmen Tee im Winter als auch einen herrlich kühlen Roséwein im Sommer genießen. Sie liegen durch ihre besondere Form sehr gut in der Hand und sind verschiedensten Farbkombinationen zu haben.

Porzellanbecher von Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

Neben den Keramikbechern fertigt sie diese Form auch in Porzellan. Dann mit Versatzstücken des Zwiebelmusterdekors oder ganz edel mit Goldauflage.

Und nicht nur die Becher von Lyn Riccardo haben ihren neuen Platz in der Ausstellung gefunden, auch die Kerzenständer von Holländer und die Vasen von Isabel Hamm.

Kerzenständer und Vase von Holländer Foto: Annelie Scherschel

Also einfach wieder reinschauen, neu sehen und sich begeistern lassen.

 

Give me five! DNA – Erweiterung für Decke und Wand

Ich habe die Leuchtenfamilie DNA hier ja schon mehrfach vorgestellt: Die wunderbaren Pendelleuchten, die es in verschiedenen Größen und Materialien gibt und die wirklich außergewöhnliche Tischleuchte, die jedes Sideboard veredelt.

DNA Tischleuchte, next lighting, Design: Hopf & Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Und nun hat die Wand- bzw. Deckenlösung der DNA zwei Erweiterungen bekommen.

DNA_wall/ceiling_easy, next lighting, Design: Hopf & Wortmann, Büro für Form Foto: Constantin Wortmann

Zum einen die DNA_easy mit einem Globe-Leuchtmittel und ganz neu die DNA_double. Double bedeutet in diesem Fall zwei DNA-Elemente hintereinander.

DNA_double, next lighting, Design: Hopf & Wortmann, Büro für Form Foto: Constantin Wortmann

Das bedeutet fünf Leuchtmittel und eine Leuchte, die sich wie ein Ast aus der Decke oder Wand entwickelt. Durch die fünf Leuchtmittel kann die Leuchte natürlich auch mehr Licht abgeben und ist daher auch für größer Räume gut geeignet.
Auch diese Leuchte gibt es wie alle DNA-Leuchten in weiß, schwarz, Chrom und Kupfer. Und je nach Verwendung kann man opale oder klare Globe-Leuchtmittel verwenden. Besonders schick sieht auch die Chrom-Variante mit ring-verspiegelten Leuchtmitteln aus.

DNA_dobule, next lighting, Design: Hopf& Wortmann, Büro für Form Foto: Constantin Wortmann

Sugegasa: Gut behütet, ausgefallenes Design

Die Sonne scheint, ja sie“sticht“ zur Zeit sogar richtig. Also nix wir her mit einem Hut. Die Reispflücker, die den ganze Tag der Sonne ausgesetzt sind, machen es uns vor. Und diese wunderbaren Reishüte, die leider für die Stadt doch etwas überdimensioniert sind, finden sich immer öfter als Zitate in anderen Bereichen. So auch als Leuchtenschirm.

Studio Italia Design, Sugegasa transparent Foto: Studio Italia Design

Studio Italia Design hat aus der Form des Reishutes eine funkelnde Angelegenheit gemacht, die jeden Tisch, jedes Zimmer verzaubert. Aus Polymethylmethacrylat (PMMA) aufwendig gefertigt, ist die große Leuchte mit doch 60cm Durchmesser, eine sehr leichte Leuchte.

Es gibt die Leuchte in vier Farben: transparent, rauchig transparet, rosé und azzuro – hellblau. Und sie kann entweder mit einem klaren Globe-Leuchtmittel oder, wenn es etwas stärkeres und blendfreies Licht sein soll, mit einem opalen Leuchtmittel bestücken. Selbstverständlich in LED-Technik. So dass zu dem guten Design auch noch das gute, günstige Licht hinzukommt. Apropos günstig: Schön an Sugegasa ist auch ihr doch sehr angenehmer Preis.

Studio Italia Design, Sugegasa, rosé transparent Foto: Studio Italia Design

Studio Italia Design, Sugegasa Foto: Annelie Scherschel

Ich wünsche allen ein sonniges Wochenende.

 

Die Feste feiern wie sie fallen….

Es ist so langsam Sommer – die Temperaturen stimmen ja schon – und so fängt auch wieder der Reigen der Feste an.
Ich bin wie jedes Jahr auch in diesem Jahr mit meinen Lichtideen und mit meiner Kunst bei zwei Festen dabei:

Am nächsten Sonntag, den 10. Juni beim Guck- und Mitmachfest der Tanzwerkstatt Susanne Sprung in der Gebläsehalle in Neunkirchen. Dort zeige ich, wie man aus Papier, Pappe, alten Fotos oder Zeitschriften, ein paar Buntstiften schöne Kunstkarten machen kann. Es braucht wirklich nicht viel, um solche Unikate anzufertigen.

Kunstkarten von Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

 

Und einen Monat später ist dann das Leinblütenfest bei Werns Mühle. Am Sonntag, den 8. Juli freue mich darauf wieder im Wutzstall meine Kunst und ausgefallene Leuchten für Sie zu präsentieren.

Alien bei Werns Mühle – Leinblütenfest Foto: Annelie Scherschel

Mit dabei sind auf jeden Fall die wunderbaren Keramikbecher von Lyn Riccardo.

Becher von Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

Und ich hoffe, dass bis dahin auch die neuen Akku-Leuchten von Studio Italia Design angekommen sind.

Valentina von Studio Italia Design Foto: Studio Italia Design

Ich freue mich, Sie auf dem ein oder anderen Fest zu sehen!

Packt Sie auch manchmal das Fernweh?

Ja, obwohl es bei uns schön warm wird, der Garten und Balkon perfekt ist, da schlägt es doch manchmal zu: Das Fernweh, die Lust wieder einmal einzutauchen in eine andere Stadt, eine andere Kultur.

A Ca Foscarini, 70×100, Collage, Acryl, Mischtechnik Foto: Annelie Scherschel

Ich weiß nicht, wo Ihre Gedanken dann hinschweifen, meine landen immer öfter in Venedig. Ich war vor über dreißig Jahren zweimal dort, immer nur kurz; und dann vor vier Jahren Ende Oktober für eine Woche.
Ja, und seit dem ist es um mich geschehen. Diese Stadt hat auch mich, wie so viele vorher, in den Bann gezogen. Schon bei der ersten Fahrt über den Canale Grande – vom Busbahnhof hin nach dem Stadtteil Dorsoduro – als ich die Licht und Farbenspiele im Wasser sah, da konnte ich jeden Maler, Schriftsteller verstehen. Es ist ein Glitzern, ein Flirren in tausend Farben, das sich über dem Wasser ausbreitet, sich mit jedem Augenblick wieder ändert und neue Bilder entstehen lässt.

Rio di San Marcuola, 70x100cm, Collage, Acryl, Mischtechnik auf Leinwand Foto: Annelie Scherschel

Und dann gibt es neben diesem verzaubernden Venedig, das Venedig der Touristen. Zu dem wir ja auch gehören. Und es ist ein Wechselspiel von Gefühlen, soll man diese Stadt weiter bereisen und damit den Zustrom von Touristen fördern oder Wegbleiben und in Erinnerungen schwelgen?

San Marco und Napoleon, Collage, Mischtechnik auf Leinwand Foto: Annelie Scherschel

Wird es diese Stadt schaffen, sich gegen den Massentourismus auszusprechen und die Stadt wieder ihren Bürgern als Lebensraum zur Verfügung zu stellen? Die Andenkenläden wieder in kleine panifici und alimentari umzuwandeln? Dafür ist es wahrscheinlich schon zu spät. Zu hoffen ist es, dass diese Stadt, die schon über hundert Jahre eine Sterbende ist,  doch überlebt.

Für alle, die auch ähnliche Erinnerung haben und sie wieder vielleicht wieder auffrischen mögen ohne gleich dort hinfahren zu müssen: Es gibt ein wunderbares Buch, das ich vor einiger Zeit geschenkt bekommen habe. Ulrich Tukur, Die Seerose im Speisesaal. Es sind zauberhafte, aber auch traurige Geschichten über Venedig.

Oder Sie besuchen mal wieder die Stadtbibliothek Neunkirchen im KULT. Momentan sind dort noch meine Sichtweisen auf Venedig sehen. Dort hängen meine Bilder. Und einige, kleine sind auch bei mir im Laden zu sehen.

Stadtbibliothek Neunkirchen, KULT Foto: Annelie Scherschel

Mit diesen Gedanken an eine wunderbare Stadt wünsche Ihnen ein sonniges Wochenende, genießen Sie Ihre Zeit.

Annelie Scherschel-Freudenberger

Ein Hauch von Nichts…

Haben Sie einen kleinen Tisch, einen kleinen Bereich der gezielt Licht benötigt? Und möchten Sie am liebsten gar nichts sehen von der Leuchte? Und das, was zu sehen ist, soll elegant und hochwertig sein?
Es gibt so eine eierlegende Wollmilchsau: Piani Punto von byok!

Byok, Piani Punto R12 Foto: Annelie Scherschel

Eine Pendelleuchte mit dünnen Seilaufhängungen, selbst nur 10mm dick und  mit einem Durchmesser von 120mm, die wunderbar akzentuiertes Licht nach unten abgibt. Einen Tisch von 100cm Durchmesser erhellt sie gleichmäßig.

Byok, Piani Punto R12 Foto: Annelie Scherschel

Die für den German Design Award nominierte Leuchte gibt es in Alu hochglänzend poliert, in Alu matt, schwarz matt und hellbronze matt eloxiert.

Byok, Piani Punto R12 – Hellbronze matt Foto: Byok Lighting

Mit einer LED von 9,2W und 2700K , dimmbar ist sie auch energietechnisch im smarten Bereich.
Und wer das Runde nicht mag, es gibt sie auch als Quadrat – mit gerundeten Ecken.

Byok, Piani Punto Q12, Foto: Byok Lighting

 

Übrigens, die Firma Byok Ligthing – ehemals unter K.B.Form gestartet, ist eine Firma, die es seit 1996 gibt und in Rellingen bei Hamburg Leuchten mit klaren Linien und einer schlichten, zeitlosen Formensprache entwickelt. Hinter Byok stehen Kai und Catrin Byok. Ich kenne die beiden seit den Anfängen ihrer Tätigkeit und es ist immer wieder schön sie auf Messen zu treffen. Die Liebe zum Detail und die Verwendung von hochwertigen Materialien kennzeichnen ihre Leuchten von Anfang an. Gefertigt werden die Leuchten selbstverständlich in Rellingen.

 

Man kann einfach nicht genug davon bekommen….

Es war eine wundervolle Zeit in den Gärten vom Blumenhaus Wein. Es ist eine Erholung für Geist und Seele sich in einem solch ausgeglichenen Ambiente aufzuhalten.

Blumenhaus Wein Foto Annelie Scherschel      

Erlesene Pflanzen in ausgefallenen Gefäßen und klassisch schöne Outdoor-Möbel und dazu natürlich die von mir speziell für diesen Garten ausgesuchte Leuchten lassen den Alltag vergessen.

Leuchten More von Catellani & Smith und eine Skulptur von Wanda Pratschke, Foto: Annelie Scherschel

Einige meiner Leuchten sind auch weiterhin in der Ausstellung zu sehen. Hier noch einige Impressionen.

Begrünter Pavillon mit Leuchten Gregg von Foscarini, Foto: Annelie Scherschel

Also wen ich hier neugierig gemacht habe, in Saarlouis – Lisdorf in der Feldstraße 49 finden Sie das Blumenhaus Wein

Blumenhaus Wein Foto: Annelie Scherschel

Aliens von next lighting , Foto: Annelie Scherschel

Foscarini, Havann als Pendelleuchte mit Dedon-Möbeln Foto: Annelie Scherschel

Und wenn Sie nun Lust bekommen haben auch etwas Licht in Ihren Garten zu bringen, ich berate Sie gerne!
Ich wünsche Ihnen ein entspanntes, langes Wochenende. Und wenn Sie möchten, ich bin für Sie auch am Freitag und am Samstag zu meinen Öffnungszeiten für Sie da.

Annelie Scherschel-Freudenberger

Noch einmal die Seele baumeln lassen….

Die Sonne scheint, leichter Wind bewegt die Rispenhortensien, leise Musik erklingt … ich sitze wunderbar im Schatten eines großen Sonnenschirme im Garten von Blumenhaus Wein. Ein Gefühl von Urlaub kommt auf…..

Foto: Annelie Scherschel

 Foto Annelie ScherschelDoch ich bin ja nicht nur zum Genießen hier. Ich freue mich auf viele Besucher, denen ich bin der Schönheit, ja auch von der Notwendigkeit, von Licht im Garten erzählen kann. Denn die Sonne scheint ja nicht immer.

Foto: Annelie Scherschel

Heutemorgen, den 5. Mai, bin ich noch einmal von 10 bis 18 Uhr im wunderbaren Garten von Blumenhaus Wein in Saarlouis, Feldstraße 49.

Aus diesem Grund bleibt mein Geschäft am 5. Mai geschlossen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Blumenhaus Wein & KunstLicht Annelie

Ein Traum von einem Garten

Seit gestern Abend ist er geöffnet: Der  neu gestaltete Garten von Blumenhaus Wein in Saarlouis-Lisdorf.

Blick in den Garten von Blumenhaus Wein Foto: Annelie Scherschel

Und es fehlen einfach die Worte, die Stimmung in der Abenddämmerung zu beschreiben. Märchenhaft und zauberhaft treffen da nur teilweise zu.

Blumenhaus Wein Foto: Annelie Scherschel

Aber auch tagsüber vermittelt der Garten ein Feeling von Sommerfrische, Erholung, Urlaub wie man es nur selten findet.

Blumenhaus Wein, Foscarini Gregg outdoor Foto: Annelie Scherschel

Also kommen Sie und tauchen Sie ein. Lernen Sie fremde Pflanzen kennen, wetterfeste Pflanzengefäße, die es in vielen Farben gibt und natürlich das wunderbare Licht, das ein wenig das Tüpfelchen auf dem „i“ ist.

Wir sind heute, morgen und Sonntag von 10 bis 18 Uhr für Sie da und verführen Sie zum Träumen.

Blumenhaus Wein, next Drop_4 outdoor Foto: Annelie Scherschel

Wir sind heute, morgen und Sonntag von 10 bis 18 Uhr für Sie da und verführen Sie zum Träumen.

Die Seele im Garten baumeln lassen

Nächste Woche ist es soweit! Das Blumenhaus Wein in Saarlouis-Lisdorf lädt in seinen neu gestalteten Garten ein.

Einladung Blumenhaus Wein Copyright: Blumenhaus Wein

Traumhafte, hochwertige Gefäße, ausgefallene Pflanzen und wetterfeste Outdoor – Möbel wurden zu einem Gesamtkunstwerk neu arrangiert.
Das Blumenhaus Wein, mit Margret Hirtz, Franz Josef Wein und Christian Hirtz ist seit Jahrzehnten bekannt für die Verbindung von höchster Qualität mit einer Gestaltung, die einem stets den Atem stocken lässt.

Ich freue mich, dass ich diesem Garten mit Licht einen weiteren Glanzpunkt hinzufügen darf.
Mit Leuchten der Firma next, contardi, Foscarini und Catellani & Smith wird die Schönheit des Gartens auch im Dunkeln erfahrbar.

Es steht nun eigentlich kaum noch was im Weg, in diesem Jahr das Wohnzimmer auf Balkon, Terrasse oder gleich ganz in den Garten zu verlegen! Anregungen wie, geben wir Ihnen gerne, beraten Sie in allen Fragen rund um Natur, Kunst und Licht.

Contardi, Muse outdoor battery Foto: Annelie Scherschel

Sie sind herzlich eingeladen von Donnerstag bis Sonntag die Seele etwas baumeln zu lassen, einen Kurzurlaub einzulegen und sicherlich mehr als nur eine Idee und Stück für den eigenen Garten, die eigene Terrasse/ Balkon mitzunehmen.

Übrigens ein Teil dieser Gestaltung sind die wunderbaren in Bronze gegossenen Skulpturen.

Foto: Blumenhaus Wein

Also, ich freue mich, Sie ab nächsten Donnerstagabend in in der Feldstraße 49 Saarlouis -Lisdorf  begrüßen zu können. Aus diesem Grund ist mein Geschäft auch am Samstag den 28. April geschlossen. Sie wissen ja, wo Sie mich dann finden können.

Und nun genießen Sie noch das wunderbare Wochenende!

Ihre
Annelie Scherschel-Freudenberger

 

Aliens entdeckt…..

Und? Sind Sie schon weiter mit der Gartenplanung? Also ich hab ja im letzten Jahr einen neuen Lieblingsplatz entdeckt: Stufen zwischen Farn, die eigentlich nur zum verdeckten Kompost führen. Mit den beiden Alien-Leuchten wurde das aber eine wunderbare Ecke, die den Kompost dahinter in Vergessenheit geraten lässt.

Alien easy outdoor, XL und M, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, www.next.design Foto: Annelie Scherschel

Also, es gibt immer neues zu entdecken im Garten… und ich helfe Ihnen gern mit neuem Licht diese neuen Plätze noch schöner zu machen. Sprechen Sie mich einfach drauf an.

Ich wünsche ein schönes Wochenende!

Vorfreude auf den Sommer!

Ja und plötzlich ist es dann warm! Nach dem langen Winter kann man es noch gar nicht so richtig glauben, dass nun der Frühling wirklich kommt.

Contardi, Muse Lantern ourdoor Foto: Contardi

Und ich kann mit vorstellen, dass es vielen so geht wie mir, dass sie nun nicht mehr mit der Gartenarbeit nachkommen. Wochenlang konnte man nichts oder nicht viel im Garten tun, der Boden war noch gefroren und jetzt kommt man nicht mehr nach. Überall sprießt es und wächst und müsste man nicht schon längst den zarten Kopfsalat ausgesät haben und soll man die Rosen jetzt schon schneiden? Kommt noch einmal Frost?  Und, und, und….

Foto: Contardi

Und eigentlich will man sich doch am liebsten nur einmal in die Sonne setzten und sie genießen!
Na, eine Pause darf man sich ja gönnen. Und in dieser Pause kann man dann mal überlegen, wo im letzten Sommer ein Licht im Garten gefehlt hat.

Foto: Contardi

Hier Vorschläge von Contardi aus der Reihe der Muse Leuchten. In drei verschiedenen Größen, in dunklem Metall oder aber auch ganz edel in Cremetönen.
Und für die Akku-Leuchten benötigen Sie noch nicht einmal Strom im Garten. Sie laden sie innen auf und nehmen sie dann mit in den Garten an ihren Wunschplatz.

Muse Leuchten in hellem Creme Foto: Contardi

Also: genießen wir die sonnigen Tag und erfreuen uns am wachsenden Grün und an den wunderbaren Leuchten von Contardi mit denen wir uns dann den Sommer verschönern können.
Und wie immer, ich berate Sie gerne bei Ihrer Lichtplanung im Garten.

Foto: Contardi

Ostern, Frühling & neue Vasen!

Ostern steht vor der Tür, der Regen soll sich auch in Grenzen halten und langsam steigen die Temperaturen: Macht das nicht Laune sich einfach einen großen Blumenstrauß Frühling ins Haus zu holen?

Vasen von Isabel Hamm, Sofia und Raul in grün Foto: Annelie Scherschel

Oder auf viele kleine Becher verteilt einzelne Blüten auf dem Tisch zu verteilen?

Becher von Lyn Riccardo – als Trinkbecher oder als Vasen zu nutzen Foto: Annelie Scherschel

Bei mir sind neue Vasen von Isabel Hamm eingetroffen. Raul und Sofia in grünem Glas und ganz neu Sofia und Charlotte in Amethyst.

Vase Charlotte von Isabel Hamm Foto: Annelie Scherschel

In diesem wunderbaren Brombeer-Ton kann ich mir auch gut richtig rote Tulpen vorstellen. Oder zarte Zweige vom weiß blühenden Spierstrauch.

Vase Sofia von Isabel Hamm in Farbton Amethyst Foto: Annelie Scherschel

An Ostersamstag bin ich von 10 bis 15 Uhr für Sie noch da.
Osterdienstag ist dann geschlossen!

Ich wünsche jetzt schon einmal ein schönes Osterfest!

Und Übrigens: Die Kunst, die auf den Fotos zu sehen ist, die bekommen Sie auch bei mir!

Light + Building und verkaufsoffener Sonntag

Es ist mal wieder soweit: Seit Sonntag dreht sich in Frankfurt alles um das Thema Licht. Und am morgigen Donnerstag werde ich mir auch die Neuheiten anschauen.

Daher ist mein Geschäft am 22.  März geschlossen.

Dafür bin ich dann am Sonntag, 25. März  zwischen 13 und 18 Uhr für Sie da und kann Ihnen hoffentlich von vielen neuen Ideen rund ums Licht berichten.

Ich freu mich mit Ihnen in lockerer Atmosphäre über die Schönheiten des Designs zu plaudern.

 

Neuheiten im Fokus

Neues und alt bewährte steht im Fokus. Licht, das so flexible ist, dass wir es fast überall mit hinnehmen können: Die neue Leuchte BLOW ME UP von Ingo Mauer (Design Theo Möller) .

Blow me up von Ingo Maurer und Mja von Lumen Center Italia Foto: Annelie Scherschel

Ein Schlauch wird aufgeblasen und dann kann er einfach an die Wand gelehnt werden oder per Magnet an leichten, höhenverstellbaren Seilen über Tisch oder Schreibtisch aufgehängt werden. In der Leuchte ist ein LED-Streifen für das starke Licht

Blow me up von Ingo Maurer, Foto: Annelie Scherschel

verantwortlich. Perfekt für alle, die zum einen eine außergewöhnliche Leuchte suchen und die mobil bleiben wollen. Und zudem macht der Preis der Leuchte auch noch Spaß: ab 230 Euro zu haben.
Und demnächst gibt es die Leuchte nicht nur in zwei Längen 120cm und 180cm sondern auch noch in blau, lila und grün.

Und da wir gerade bei Arbeitslicht sind: die Schreibtischleuchte LEO von nemo ist gut für richtige Arbeitstische. Verstellbar ganz sie auch große Arbeitstische gut ausleuchten. Und mit einer E27-Fassung ist man offen für alle Leuchtmittel.

Leo von nemo Foto: Annelie Scherschel

Eine Designer-Rarität in klassischem Bauhaus-Design ist die kleine Leuchte Mja von Jacques Adnet im Programm von Lumen Center Italia.

Was tut man gegen dieses miese Wetter? Gartenplanung!

Gestern kam er ganz kurz zu uns: Ein Hauch von Frühling konnten wir spüren. Sie tat so gut, die Sonne! Und da juckte es doch sicherlich den ein oder anderen in den Fingern, mal wieder was im Garten zu machen. Und dann heute wieder Schnee!

Aber ist dieses Wetter nicht ideal sich einmal hinzusetzen und in Ruhe zu überlegen, was man in seinem Garten vielleicht ändern will? Wo neue Stauden hinsollen, ein grüner Sichtschutz zum Nachbarn, wo neue Pflanzgefäße stehen sollen?

Alien, next lighting, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Und vor allem, was viel zu oft vergessen wird: Wie bekomme ich Licht in den Garten und mache ihn damit auch nachts erlebbar?

Für die Planung und Gestaltung von Pflanzen und Gefäßen da kann ich Ihnen das Blumenhaus Wein in Saarlouis – Lisdorf empfehlen. Beim Licht sind Sie bei mir richtig.

Catellani & Smith, More Foto: Annelie Scherschel

Also, kommen Sie, bringen Sie Fotos von Ihrem Garten mit und ich entwickle mit Ihnen das für Sie passende Licht in Ihrem Garten. Damit Sie im Sommer Ihr Wohnzimmer nach draußen vergrößern können.

Beetbeleuchtung von Flos Foto: Annelie Scherschel

 

Weiter geht es im Sale!

Weiter geht es mit dem SALE bei mir. Diese Woche im Fokus: Leuchten im Landhausstil und rustikale Leuchten.
Schöne Wandleuchten der Firma Holländer und Terzani in Rustika-Tönen mit gesandeten oder goldfarbenen Gläsern oder wunderbarem, metallenem Blattwerk sind um 50% reduziert.

Und weiter gibt es auch vieles im klassischen, zeitlosen Stil von namhaften Herstellern deutlich günstiger.

Einfach bei mir vorbei schauen!
Über Fasching ist bei mir nur der Montag geschlossen. Dienstag und Mittwoch bin ich für Sie da.
Allerdings am 15. Februar da ist geschlossen. Da hat mal eine italienische Fußball-Leidenschaft den Vorrang.

SALE – Platz für Neues

Es gibt so viele schöne neue Leuchten! Und um die Ihnen zeigen zu können, muss zuerst einmal wieder Platz geschaffen werden.

Darum gibt es im Februar das ein oder andere wirkliche Schnäppchen bei mir. 50% teilweise 70% reduzierte Leuchten, ob Tischleuchte, Stehleuchte, Pendel- oder Wandleuchte.

Vorbeikommen und Schauen: Es ist von allem und für jeden was dabei!

Kabellos: Licht für unterwegs…

Nun komme ich endlich zu den neuen kabellosen Leuchten. Obwohl die kabellose Roxxane Leggera von Nimbus hatte ich ja schon im letzten Jahr vorgestellt.
Doch inzwischen gibt es einige kleine Tischleuchten, die nicht nur funktionell sind, sondern auch hübsch anzusehen sind. Was mir jetzt Roxxane Leggera bitte verzeiht, auch diese Leuchte ist eine Schönheit, doch eine eigensinnige, markante.

Panama Mini von nemo lighting Foto: nemo

Da ist zum einen die Tischleuchte Panama Mini von nemo lighting. Mit 30cm Höhe, einem Schirm von 20cm Durchmesser gehört sie jetzt nicht zu den ganz kleinen. In weiß und schwarz ist sie zu haben und sie gibt ihr Licht von 500lm und einem warmen Farbton von 2700K blendfrei nach unten ab. Sieben Stunden leuchtet sie, nachdem man sie gute drei Stunden aufgeladen hat. Das schlichte Design passt sich ganz vielen Einrichtungsstilen an.

Panama Mini von nemo lighting hier die Variante in schwarz mit Kabel Foto: nemo

Die zweite, die ich vorstellen möchte, ist dann schon etwas „mondäner“, je nach Farbe des Fußes. Valentina von Studio Italia Design gibt es in fünf Fußfarben: weiß, schwarz, Chrom, Gold und Rosé Gold, alle mit einem wunderbaren Glanz ausgestattet.

Valentina in Rosé Gold von Studio Italia Design Foto: Studio Italia Design

Der Schirm ist bei allen kristallklar. Mit 27 cm ist sie etwas niedriger wie die Panama und mit nur 13 cm Durchmesser auch schlanker. Licht von 450lm fällt durch den Schirm gleichmäßig in den Raum. Und sie bietet die Möglichkeit das Licht stufenlos zu dimmen oder aber in drei Stufen von 3300K über 2950K bis zu 2600K zu schalten.

Valentina von Studio Italia Design, Farbvarianten Foto: Studio Italia Design

Mit beiden Leuchten hat man ein Licht, dass einem überall dorthin begleitet, wo man Licht haben möchte, allerdings keine Steckdose vorhanden ist.
So kann man Raumwinkel neu entdecken und in Szene setzen, die man die ganze Zeit etwas stiefmütterlich behandelt hat.
Eine Chance für ein kleines, neues Arrangement im Raum und der Lieblingsplatz wird endlich ins rechte Licht gerückt.

Valentina in Chrome von Studio Italia Design, Foto: Studio Italia Design

Marmor, Holz, Hygge?

Noch bis morgen ist sie für den Endverbraucher geöffnet: die IMM 2018 in Köln. Ich bin durch die Hallen gestreift auf der Suche nach neuen Ideen, Farben, Materialien.

Ingo Maurer BULB war auch zu sehen Foto: Annelie Scherschel

Viel Marmor ist zu sehen:  Ob Couchtisch, Esstisch oder ganze Wand Marmor ist in allen Farben und Maserungen zu finden. Und Hölzer aller Arten – von hell bis dunkel, auch gerne kombiniert.

Carl Hansen in der Design Post Foto: Annelie Scherschel

 

Tisch bei porada Foto: Annelie Scherschel

Dazu gesellt sich dann gerne als Kontrast dünnes Metall in Messing, Kupfer, schwarz als Tisch oder Regal. Die Esstische werden wieder rund mit enormen Durchmessern und ich habe Couchtische gesehen, da habe ich überlegt, wie kommt man da in die Mitte, um dort den Staub wegzuwischen, solche Dimensionen hatten diese.

cor/ interlübke Foto: Annelie Scherschel

Die Farben liegen durchweg im dunklen Spektrum: dunkles blau, türkis kombiniert mit orange, Senftönen. Glanzpunkte erhalten die Arrangements durch Metallacessoires in Messing und Kupfer.

Leuchten von Estiluz bei Freifrau Foto: Annelie Scherschel

gesehen bei Kettnaker Foto: Annelie Scherschel

Und beim Licht? Die opale Glaskugel ist in allen möglichen Konfigurationen zu sehen. Und natürlich das LED-Filament-Leuchtmittel. Pur oder umhüllt von farbigem, klarem Glas. Und die Klassiker z.B. von nemo lighting sind fast überall zu finden.

Stehleuchte Parliament von nemo lighting Foto: Annelie Scherschel

Das ganze machte auf mich den Eindruck von „Höhlen“ belebt mit Klassikern und klaren Linien; Rückzugsorte vom Alltag, in denen man sich seine eigene Welt zusammenstellt und in sie eintaucht.

Ein klarer Trend ist aber weiterhin feststellbar: Das Grün dringt immer weiter vor in unsere vier Wände…. manches mutet eher nach Urwald, als nach Wohnraum.

Hängende Gärten bei conmoto Foto: Annelie Scherschel

Und beim Namen eines Standes musste ich dann doch lächeln:

 

IMM Cologne 2018

Es ist mal wieder soweit: Köln ruft und alle Welt – zumindest die Design-affine – kommt.
Ab morgen öffnet die Internationale Möbelmesse ihre Tore. Und nicht nur auf dem Messegelände gibt es neue Trends zu sehen. In der Design Post haben alle Hersteller sich neu aufgestellt und über das gesamte Stadtgebiet von Köln gibt es in den „Passagen“ Ausstellungen rund um Möbel, Licht und Design.

Design Post Köln mit COSMO von next lighting Foto: Annelie Scherschel

Da kommt schon mancher gelaufene Kilometer zusammen.

Ich werde bis einschl. Mittwoch in dem Design-Mekka sein und für Sie die neusten Trends aufspüren und sie demnächst dann hier und bei mir im Laden präsentieren.

Geöffnet ist mein Laden daher in der nächsten Woche erst ab
Donnerstag, den 18. Januar.

Und ab dann auch mehr über die Akku-Leuchten, die ja eigentlich für heute versprochen waren.

Die neue von Foscarini: Satellight

Fosarini hat im letzten Jahr eine interessante neue Leuchte herausgebracht: Satellight. In einer Glashaube scheint oben ein opalte Lichtball zu schweben. Dimmbares LED-Licht im Farbton 3000K gibt gleichmäßiges Licht in den Raum.

Foscarini, Satellight, Pendelleuchte Foto: Foscarini

Es gibt sie als Tischleuchte und als Pendelleuchte. Und die Pendelleuchte, die von
den Maßen etwas gedrungener ist wie die Tischleuchte,  gibt mit 2500lm viel Licht ab, so dass  man mit einer Leuchte sehr gut einen „normalen“ Eßtisch ausgeleuchtet bekommt.

 

Apropos Akku-Leuchten: Dazu nächste Woche mehr.

Ich wünsche allen ein schönes erstes Januar-Wochenende und einen guten Anfang nächste Woche.

Auf ein gutes Neues!

Nach den hektischen Wochen dieses Jahres, in dem hier viel Neues entstanden ist und in dem viel neues Licht den Weg zu mir fand, ist ein kurzes Innehalten angesagt.

Wohin hat uns die LED-Revolution geführt? Wir sind ein Stück weiter. Es wird gefälliger, das Licht; die Handhabung wird etwas einfacher. Doch die Zeit der Kinderkrankheiten liegt noch nicht hinter uns.

Und doch haben mich in diesem Jahr Leuchten mit LED-Technik mal wieder begeistert.
Zwei von dem italienischen Hersteller nemo sind darunter: Die Kepler- Pendelleuchte und die Tischleuchte Spigolo.

nemo lighting, Kepler Pendelleuchte Foto: nemo

Die Kepler macht ihrem Namensgeber alle Ehre, so wie sie gleich einer Sternenbahn im Raum schwebt. Sie gibt es in einer Version mit indirektem Licht und in einer mit direktem Lichtanteil nach unten.

Und ganz wunderbar finde ich auch die kleine Tischleuchte Spigolo. Eine geometrische, schlichte Form, raumbildend mit Licht, das sich direkt/indirekt verstellen lässt.

nemo lighting, Spigolo Tischleuchte Foto: nemo

Ja, und die Entdeckung der Außenleuchten von Contardi in diesem Jahr hat auch sehr viel Freude gemacht. Mit diesen ungewöhnlichen Lösungen kann der nächste Sommer kommen!

Akku-Leuchte von Contardi Foto: Annelie Scherschel

Und vom „Licht-Papst“ Ingo Maurer gab es auch einiges, was für mich wieder „typisch Maurer“ ist: die Leuchte Blow me up – Einfach mal reinschauen.

Ist es nicht genial?

Mit diesem Highlight für mich wünsche ich allen fürs kommende Jahr: Viele gute Ideen, viel Muse, diese umzusetzen und haben Sie immer ein schönes Licht um sich!

Ich bin ab dem 3. Januar wieder für Sie da.

 

Leuchte des Jahres 2017: BLUBB!

 

Ich hatte diese wunderbare Kurvenschönheit ja schon mal im Sommer vorgestellt. Und eigentlich war es ja keine Frage, dass sie gewinnen wird.

BLUBB Pendelleuchte, Opalglas, rote Zuleitung, Design& Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

 

In verschiedenen Glasfarben passt sie sich vielen Umgebungen an. Und wer organische Formen mag, der kommt an ihr fast nicht vorüber.

BLUBB Pendelleuchte, Glas grün, Design & Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

 

 

Und nicht nur über Tischen macht sie eine gute Figur, nein auch seitlich neben dem Bett kann sie gut als Ersatz für eine Nachttischleuchte dienen.

BLUBB Pendelleuchte, Glas klar, Design & Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Mir persönlich gefällt ja am besten die verchromte Variante.

BLUBB Pendelleuchte, Glas Chrom, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

Und was ist Ihr Favorit? Sie können übrigens alle Varianten bei mir im Geschäft erleben.
Wir freuen uns auf Sie!

Langsam weihnachtet es…..

Draußen ist es bitterkalt geworden, die ersten Schneeflocken haben sich auch schon blicken lassen…. und so langsam stellt sich auch bei mir etwas Weihnachtsstimmung ein.

Und die Geschenke? Na, das ein oder andere fehlt noch… Falls es Ihnen genauso geht, hier ein paar Inspirationen.

Sweet Light, von Catellani & Smith hier in Gold Foto: Annelie Scherschel

 

Kerzenständer von Holländer, Messing,   Foto: Annelie Scherschel

 

Porzellanbecher von Lyn Riccardo Foto Annelie Scherschel

Teelichter mit Kupferdekor Foto: Annelie Scherschel

Es kann ja auch mal ein Geschenk für sich selbst dabei sein.

Tischleuchte Air von lzf, Foto: Annelie Scherschel

Einen wunderschönen zweiten Advent!

 

Am Sonntag: reinschauen und schöne Dinge sichten!

 

Machen sie es wie die beiden im Foto: Schauen sie bei mir rein und entdecken sie schönes Licht und viele andere schöne Dinge mit denen sie sich und ihre Liebsten beschenken können.

Ob eine edle Vase von Isabel Hamm oder ein schöner Porzellanbecher von Lyn Riccardo, oder gar ein kleines Kunstwerk für die Wand…. sie haben immer ein besonders Geschenk.

Oder, wie wäre es, dass sie sich zu Weihnachten mal mit dem richtigen Licht beschenken. Sie sind schon immer etwas unzufrieden mit der Lichtstimmung im Wohnzimmer und ihnen fehlt ein richtiges Arbeitslicht in der Küche? Ein neues Lichtkonzept passend auf ihr Bedürfnis abgestimmt kann diese Probleme beheben. Sprechen sie mich darauf an.

Ich freue mich, Sie am Sonntag, den 3. Dezember zwischen 13 und 18 Uhr begrüßen zu können.

Und wer es am Sonntag nicht schafft, ich bin ja auch die Woche über für Sie da.
Nur Montags ist geschlossen.

Die neue von Foscarini

Foscarini hat die erfolgreiche Aplomb-Reihe der Leuchten mit Betonschirm erweitert durch einen flachen, tellerförmigen Schirm mit eingebauten LEDs: die Aplomb Large.

Foscarini, Aplomb mini, Aplomb und Aplomb large Foto: Foscarini

Die 11,7W in 2700K geben angenehme 1279lm Licht nach unten auf den Tisch ab. Obwohl sie einen Schirmdurchmesser von 45cm hat wirkt die Leuchte sehr filigran.

Es gibt sie in den drei Farbem: Weiß, Betongrau und Braun jeweils in Kombination mit weiß oder schwarzer Montur.

Aplomb weiß, Betongrau Foto: Annelie Schersche

Übrigens: die „normale“ Aplomb Pendelleuchte wurde durch drei Farben erweitert. Backsteinrot, Sandgelb und Olivgrün sind die neuen Töne – passend zu den neuen Trends in der Möbelbranche.

Aplomb large Foto: Annelie Scherschel

 

Zeit für neues Licht

Am Sonntag ist es wieder soweit: Die Zeit wird um- und eine Stunde vorgestellt. Das heißt, es ist wieder früher dunkel und man merkt, wo denn dann noch ein schönes Licht in der Küche, im Wohnzimmer oder am Bett fehlt.
Doch, das ist alles kein Problem. Kommen Sie zu mir in den Laden, schauen Sie sich um, und suchen Sie mit mir zusammen bei einer schönen Tasse Kaffee oder Tee das richtige Licht für Ihr Zuhause aus.

Am Sonntag ist in Neunkirchen Verkaufsoffener Sonntag und ich bin für Sie von 13 bis 18 Uhr da. Und keine Angst, bei mir in der Langenstrichstraße gibt es genug Parkplätze. Ein Tipp für alle, die über die Autobahn zu mir kommen wollen: Nehmen Sie die Ausfahrt „Oberstadt“ und fahren dann über die Scheib und Oberen Markt zu mir. Damit umgehen Sie alle eventuellen Staus auf der Westspange.

Also, bis zum Sonntag. Ich freue mich auf Sie.

PS: Es wartet auch ein Glas Prosecco und ein Stück Kuchen auf Sie.

Bücher, Licht… und zwei Lesetipps

Es wird nun wirklich Herbst. Nach den wunderbaren, warmen Tagen mit viel Sonne in dieser Woche, hat sich nun der Regen breit gemacht. Zeit, sich mal wieder ein gutes Buch zu gönnen und es sich damit auf dem Sofa bequem zu machen.

Buchleseleuchte, Deisgn: O.W. Himmel, Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

Was man noch so mit Büchern machen kann, zeigt die Buchleseleuchte, die ich zusammen mit dem Saarbrücker Künstler O.W. Himmel vor über 10 Jahre schon entwickelt habe.

Ausrangierte Bücher werden zu einer neuen Leuchte, die sich gut auf dem Nachttisch, aber auch auf einem kleinen Sekretär oder einem Sideboard macht.

Buchleseleuchte, Design: OW.Himmel, Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

Eine ungewöhnliche Idee nicht nur für die Liebhaber bibliophiler Ausgaben.

Und zwei Lesetipps will ich nun auch noch los werden: „Pfingtswunder“ von Sibylle Lewitscharoff, da bin ich noch dran. Eine tollkühne Geschichte um ein Seminar von Dante-Forschern in Rom – mehr will ich dazu nicht verraten. Und als nächstes liegt schon das neuste Buch von Marc Uwe Kling bereit: „Quality Land“.

Übrigens beide zu bekommen bei uns hier in Neunkirchen in der ausgezeichneten Buchhandlung Bücher König in der Bahnhofstraße. Und wer dort vorbeischaut, kann sich auch das schöne Buchleselicht von LZF ansehen.

lzf, Asterisco mit Buchpult und im Vordergrund Kushi von Kundalini

 

Ich wünsche allen ein entspanntes Wochenende!

Seelenlos…..

Diese Woche muss ich einmal auf ein ganz anderes Thema zu sprechen kommen: den Plagiaten! Oder wie sie im Lateinischen so schön heißen „Menschen- oder Seelenverkäufer“.
Anlass ist ein Prospekt, das mir mit einer Wochenzeitung auf den Schreibtisch flatterte. Darin auch unter „Leuchtender Eleganz“ eine Reihe von Leuchten. Über Geschmack kann ja immer gestritten werden. Was mir allerdings die Sprache verschlug, waren zwei Abbildungen, die mir wohl bekannte Leuchten zeigen. Doch was hatte man beim Kopieren daraus gemacht!

Betroffen von der Kopierwut sind dieses Mal zwei Leuchtenhersteller, die seit Jahren großartiges Design hervorbringen: Foscarini und lzf.

Foscarini stellt seit vier Jahren die Leuchtenserie RITUALS her. Designer sind Ludovica + Roberto Palomba. Es sind Leuchten, bei denen das Glas scheint, als wäre es Porzellan oder Reispapier, die ein weiches, sanftes Licht ausstrahlen. Die Tischleuchten stehen auf filigranen Holzbeinen. Die Halterung des Glases, die Durchführung des Kabels – das alles ist fast unsichtbar.

Focarini, Rituals Tischleuchten Foto: Foscarini

Und dann die Kopie: Die Zugentlastung, die das Kabel nach unten führt; die Beine, die auf der Glashalterung ansetzen: Da ist aber gar nichts mehr schwebend und feingliedrig. Na, irgendwo musste man dann ja sparen, um das Teil so billig zu bekommen.

Plagiat der Foscarini Leuchte

Des weiteren eine Nachahmung von lzf. Die Spanier, die Leuchten aus Holzfurnier zaubern. Die ein Patent auf das von ihnen entwickelte Verfahren haben, das es ermöglicht, das natürliche Furnier zu erhalten und es flexibel und widerstandsfähig zu machen.

lzf, Nut Pendelleuchte Foto: Annelie Scherschel

Die das Holzfurnier auch in verschiedenen Farben einfärben, so dass die Maserung immer noch sichtbar bleibt.

Daraus wird in der Kopie eine „Holzoptik“, also wahrscheinlich irgendein Kunststoffmaterial, das mit sichtbaren Schrauben verbunden ist.

Plagiat lzf-Leuchte

Die alten Römer hatten schon Recht mit ihrer Definition von Plagiat: Seelenverkäufer. Ja, diese Leuchten wurden in der Nachahmung ihrer Seelen beraubt.
Vielleicht sollte man sich überlegen, ob man sich lieber nur wenige Stücke – bei denen aber jedes Detail stimmt und die dadurch auch eine Harmonie ausstrahlen – anschafft, als sich die Wohnung mit seelenlosem Tand zustellt.
Bei mir bekommen Sie jedenfalls nur die Originale.

Kalebasse oder Tropfen?

Gerade jetzt im Herbst denkt man ja sofort an die Kürbisse, wenn man die Form der BLUBB-Leuchte sieht.

BLUBB-Pendelleuchte, next lighting, Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Der Designer Constantin Wortmann sagt ganz klar: Tropfen. Der Moment, wenn ein Tropfen auf die Wasseroberfläche auftritt, eingefroren in Glas, das ist sein Entwurf von BLUBB.
Als Tischleuchte habe ich BLUBB hier ja schon vorgestellt. Doch es gibt auch noch zwei Variationen von Pendelleuchten: die BLUBB und die BLUBB_mini.

BLUBB-Pendelleuchte, next lighting, Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Und in verschiedenen Glasvariationen ist sie auch zu haben: in klarem, opalen und limegrünen Glas. Und eine besondere Schönheit, finde ich, ist die Leuchte mit dem Chrome-Glas, das, wenn das Licht an ist, durchscheinend wird. Im ausgeschalteten Zustand aber voll verspiegelt wirkt.

BLUBB-Pendelleuchte verspiegelte Variante Chrome, next lighting, Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

BLUBB ist vielseitig einsetzbar. Natürlich zuerst einmal über Esstischen. Kleinere benötigen nur eine Leuchte, bei einem Tisch von 180cm Länge würde ich dann doch schon zwei vorschlagen.

Und mit dem Leuchtmittel kann man bei der klaren und Chrome-Variante unterschiedliche Effekte erreichen. Mit einem opalen LED-Globe-Leuchtmittel tritt das Leuchtmittel als zusätzliches eigenständiges Element auf, das Licht wird gleichmäßig und blendfrei verteilt. Mit einem klaren Globe-Leuchtmittel mit Filamentcharakter, sieht man dagegen die „Glühfäden“.

BLUBB-Pendelleuchte Opalglas, rotes Textilkabel, next lighting, Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Die Pendelleuchte aber nur über Esstischen zu verwenden, dafür ist sie zu schade, wie man sieht. Als Einzelleuchte neben dem Sofa oder dem Bett stellt sie eine gelungene Alternative für Steh- und Tischleuchten dar.

BLUBB-Pendelleuchte, next lighting, DesignConstantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

Und der innere, kleine Tropfen, der die Fassung umhüllt, gibt es auch als Einzelleuchte: BLUBB_mini. Hier steht klar das Leuchtmittel im Vordergrund.
Es gibt ja seit geraumer Zeit vieler dieser Leuchten, die nur aus Fassung, Leuchtmittel und Textilkabel bestehen. Doch so schön, wie hier die Fassung mit dem mundgeblasenen Mini-Blubb umhüllt ist, das schafft nur Constantin Wortmann für next lighting.

BLUBB_mini-Pendelleuchte, next lighting, Design + Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Ja, und nicht zu vergessen: Man hat nicht nur die Qual der Wahl bei der Farbe des Glases. Nein, man kann auch die Farbe des Textil-Kabels wählen.

Also, welcher Tisch ruft schon seit langem nach neuem Design?
Übrigens, alle bei mir zu sehen…. Schönes Wochenende!

Maggio in settembre…

Wie den Wonnemonat Mai hat Studio Italia Design, die im letzten Jahr erschienene Leuchte „Maggio“ genannt.
Und sie ist auch so wunderbar, wie man sich den Mai vorstellt.
Mit ihren 50cm Durchmesser und dabei nur 20cm Höhe gehört sie zwar schon zu den größeren Pendelleuchten, wirkt aber dennoch filigran und leicht. Sie verdankt dies dem gelaserten, durchbrochenen Blattwerk aus Metall.

Studio Italia Design, Maggio in Weiß Foto: Studio Italia Design

Ja, und sie begeistert nicht nur durch ihr Aussehen. Auch ihr Licht ist äußerst angenehm. Unter dem gewölbten Glasdiffusor liegen zwei LED-Elemente mit jeweils 17W und

Studio Italia Design, Maggio in Weiß, Lichtaustritt oben Foto: Studio Italia Design

 

1700lm, die ihr Licht einmal direkt nach unten und einmal indirekt nach oben abgeben. Dimmbar selbstverständlich und im Farbton 2700K.

Studio Italia Design, Maggio in Bronze Foto: Studio Italia Design

 

Maggio gibt es in zwei Lackierungen: Weiß und Bronze.

Eine Leuchte, die sowohl über dem Tisch als auch als Raumbeleuchtung „Bella figura“ macht – nicht nur im Wonnemonat Mai.

Studio Italia Design, Maggio in Weiß Foto: Studio Italia Design

Heimat shoppen….

Ja, ich mach bei dieser Aktion mit, da ich der Meinung bin, gerade Licht und Leuchten und der Kauf dieser im Internet, das geht selten gut.

Licht ist wie die gesamte Einrichtungsbranche ein beratungsintensives Produkt.
Ja, es gibt sicherlich viele Leuchten, die einem auf Anhieb gefallen, die man unbedingt haben muss. Doch wie sieht es mit dem Licht aus, dass diese Leuchten abwerfen? Passt das in meinen Raum, in die Ecke, in der ich die Leuchte gerne plazieren würde?

Oder wenn ich gar von Grund auf das Licht in der Wohnung planen will….. Viele Angaben über Lumen, Kelvin, CRI-Wert etc. sagen dem Laien nicht direkt was. Dafür ist die Materie mit der Einführung der LED einfach zu kompliziert geworden.

Aber das ist ja eigentlich kein Problem. Denn um diese Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen, um Licht in das Dickicht der Begriffe und unterschiedlichen Techniken zu bringen, dafür gibt es die Fachleute wie mich.

Also kommen Sie vorbei. Schauen Sie vielleicht vorher mal im Internet – oder bei mir im Blog – an, was es so alles gibt an Leuchten, in welche Stilrichtung Sie gehen möchten. Bringen Sie Fotos von Ihren Räumen mit, einen Grundrißplan und vor allem Ihre Vorstellung, wie Sie in Ihren Räumen sich fühlen möchten. Alles andere bekommen wir dann schnell in den Griff. Versprochen.

Und gegen einen kleinen Aufpreis komme ich auch gerne in Ihre Räume und berate Sie vor Ort. Und falls Sie dann Leuchten bei mir kaufen, dann ist dieser Service sogar kostenlos. Und dies gilt auch für die erstellten Planungen. Die Kosten der Planung  – abhängig vom Umfang – entfallen bei der Realisierung durch mich. Und falls ich Sie auch aus der Ferne für Sie planen soll, schauen Sie nach meinen Beratungspaketen.

Und einen Kaffee oder Espresso dürfen Sie bei mir in schöner Atmosphäre auch noch genießen. Und den bietet Ihnen Amazon & Co. nun wahrlich nicht.

Wand und Licht in Aktion

Es gibt ja schon viele Leuchten in dieser Art: Wandleuchten, die ihr Licht nach oben und unten abstrahlen. Auch inzwischen als LED-Technik. Axel Meise mit OCCHIO war der erste, der mit Linse arbeitete. Andere wie Top Light folgten.
Und nun hat sich auch Studio Italia diesem Thema gewidmet. Und es um doch um einen interessanten Aspekt bereichert.

Studio Italia Design, Nautilus Foto: Studio Italia Design

Mit der Leuchte Nautilus kann man nämlich das Licht nicht nur schön nach oben und unten strahlen lassen. Die beiden Köpfe mit großen Linsen sind zum einen um sich selbst drehbar, aber auch die Leuchten-

Studio Italia Design, Nautilus Foto: Studio Italia Design

arme, an denen sie sitzen, lassen sich in der Horizontalen verstellen, so dass fast unbegrenzte Möglichkeiten der Lichtführung möglich sind. Sie können das Licht in beide Richtungen verteilen oder aber auch beide Lichtstrahlen auf eine Seite ziehen.

Studio Italia Design, Nautilus Foto: Studio Italia Design

Mit zweimal 15W LED und 2400lm/ 2600lm insgesamt in 2700 oder 3000K kommt diese Leuchte auch relativ lichtstark daher.

 

 

 

 

 

 

 

Studio Italia Design, Nautilus Foto: Studio Italia Design

Und auch die Farben bringen für einige Bereich doch nochmal etwas mehr Spielraum. Neben dem klassischen Weiß, Schwarz und Chrom gibt es die Leuchte auch in einer Kombination Chrom mit Gold Rose und Chrom mit Gold.

 

Studio Italia Design, Nautilus Foto: Studio Italia Design

Also für mich war diese Leuchte Anfang des Jahres eine wirkliche Entdeckung. Und nun ist sie endlich auch lieferbar.

Zu sehen bei KunstLicht Annelie Scherschel.
Kommen Sie doch einfach nächste Woche zu den Aktionstagen des „Heimatshoppen“ am 8. und 9. September bei mir vorbei. Ich freue mich Sie auf einen Kaffee oder Espresso einzuladen und Ihnen vor Ort die Neuheiten zu zeigen.

 

Lichtbogen im Dunkel

Wollen Sie am liebsten auch Draußen, dass das Licht überm Tisch ist? Und man es nicht nur durch viele kleine Lichtquellen auf dem Tisch so richtig hell bekommt?
Auch dafür gibt es eine Lösung: Der Lichtbogen Halley von Vibia. Mit einer Spannweite von 252cm und einer Höhe von 200cm kann man ihn locker über einen Tisch stellen. Ein LED-Band von 21,6W bedindet sich in der Mittel und gibt gleichmäßiges Licht nach unten ab.

Halley von Vibia, Foto: Vibia


Der Bogen ist zusammensteckbar und wird in einer langen Tasche geliefert, so dass man ihn überall leicht mitnehmen kann. Also perfekt für sich ändernde Lieblingsplätze im Garten.
Und es gibt ihn auch in einer Variante, dass der Tisch an der Wand stehen kann und eine Seite des Bogens dann an der Wand befestigt wird.

Halley von Vibia Foto: Vibia

Ein kleines Manko hat diese fabelhafte Leuchte dann doch: ohne Strom kommt auch sie noch nicht aus, so dass man in der Wiese dann irgendwo einen Anschluss benötigt. Aber sonst perfekt!

Wunderbar!

Ich habe es diese Woche schon auf Facebook gepostet, wie wunderbar die tragbare LED-Laterne von contardi ist.
Normalerweise will ich draußen beim Essen auf dem Balkon oder im Garten nur Kerzenlicht auf dem Tisch. Alles andere war mir immer zu hell, zu krell; man will ja schließlich nicht unter einem Scheinwerfer sitzen.
Doch diese Woche habe ich die Muse battery outdoor ausprobiert.

Contardi, Muse battery outdoor IP 65 small Foto: Annelie Scherschel

Ein sehr angenehmes Licht fällt durch die opalen Scheiben auf den Tisch.
Und die Leuchte ist nicht nur auf dem Tisch schön.

Muse battery outdoor IP65 small Foto: Annelie Scherschel

Was auch an dieser Leuchte begeistert, ist die sehr schöne, edle Verarbeitung.

Und beim ersten Test hielt der Akku gute 10 Stunden. Sechs Stunden dauert es bis er vollständig aufgeladen ist.

Und fantastisch war, beim Abräumen, wenn Drumherum alle Lichter gelöscht sind, musste ich mich sonst immer mit einer Kerze durch den Garten ins Haus tasten. Dank Muse battery komm ich nun sicher nach Haus.

Szenen aus dem Wutzestall….

Es war wunderbar: letzte Woche auf dem Leinblütenfest. Und ganz viele Besucher haben auch den Weg zu mir gefunden.

Für alle die es dann doch nicht schafften, hier ein kleiner Rückblick auf das, was alles zu sehen war.

BLUBB mini von next, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

 

BLUBB, Pendelleuchte, Chrom, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

Contardi, Freedom outdoor, Foto: Annelie Scherschel

Und in dem alten Gemäuer sahen die Außenleuchten von Contardi einfach super aus. Ob Freedom oder die beiden Muse-Laternen mit diesen klassischen Leuchten verleihen sie jeder Szenerie ob im Landhausstil, rustikal oder modern das Besondere.

Und ich konnte die Muse Battery – Laterne testen. Mit vollständig aufgeladenen Akku leuchtete die Laterne auch noch nach acht Stunden abends um 18 Uhr.

Also ideal für lange Sommernächte.

Contardi, Muse Battery Foto: Annelie Scherschel

 

Contardi, Muse outdoor Foto: Annelie Scherschel

Und der kleine Schauer, der uns am späten Nachmittag dann doch einholte, konnte der großen Laterne von contardi auch nichts anhaben.

Vase Blumenkraft von Isabell Hamm Foto: Annelie Scherschel

Und für alle, die beim Gewinnspiel mitgemacht haben, heißt es noch etwas Geduld. Die Auslosung steht kurz bevor.

Auf zum Leinblütenfest!

Nächste Woche ist es wieder so weit! Das Leinblütenfest an Werns Mühle geht in eine neue Runde. Es ist bereits das dreizehnte Mal, dass diese Fest rund um die Historische Ölmühle Mühe und das Restaurant von Markus und Theresa Keller stattfindet.

Wie die vergangenen drei Jahre werde ich im „Wutzestall“ meine Zelte aufschlagen und wieder viele neue, schöne Dinge aus der Welt des Lichts und der Kunst präsentieren.

So werde ich neue Outdoor-Leuchten von Contardi dabei haben, die wunderbaren Blubb-Leuchten von next.

Outdoor-Bodenleuchten von Contardi Foto: Annelie Scherschel

 

Dabei ist auch das Gewinnspiel, das noch bis  zum 12. Juli läuft.

 

Also vorbeikommen und mitmachen! Wer nicht bis zum nächsten Sonntag warten will, das alles ist bei mir auch in meinen Räumen im Langenstrich zu sehen.

Neues von Lyn Riccardo

Seit letztem Jahr habe ich die wunderbaren Keramik- und Porzellanarbeiten von Lyn Riccardo bei mir im Geschäft.

Ich habe nun wieder neue Farben der Keramikbecher bei mir.

Lyn Riccardo, Keramikbecher Foto: Annelie Scherschel

Also wer seine Reihe ergänzen will, jetzt gilt es.

Und wer zuhause noch Omas indisch-blaues Service hat, für den gibt es eine neue Reihe.

Porzellanbecher von Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

Becher aus Porzellan, in zwei verschiedenen Größen. Darauf verteilt Lyn Riccardo locker Elemente aus dem bekannten Indisch Blau Strohblumen- und Zwiebelmuster. Es gibt Becher, die komplett glasiert sind, einige haben außen nur eine Teilglasur, so dass die Porzellanstruktur besonders schön hervortritt.

Es sind Becher aus denen man sehr gut trinken kann oder man nutzt sie auch als kleine Blumenvasen und kombiniert sie zum passenden Geschirr.

Allerdings, sind sie so schön, dass sie auch einfach so, pur auf dem Regal, Tisch oder Sideboard wunderbar aussehen. Besonders schön werden sie, wenn von oben etwas Licht einfällt, dann entfaltet das Porzellan seine vollkommen Schönheit.

Noch zu den Preisen: Die großen Becher aus Porzellan kosten 22 Euro, die kleinen 18 Euro und die normalen aus Keramik sind für 11 Euro zu haben.

Und alles sind Unikate und auch tolle Geschenke!

Porzellanbecher Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

 

Guck + Mitmachfest am 18. Juni

Auch in diesem Jahr bin ich wieder dabei: beim Guck + Mitmachfest von Susanne Sprung und der Tanzwerkstatt in der Gebläsehalle in Neunkirchen.

Ich zeige, wie man aus wenig tolle Kunstkarten selber erstellen kann. Fotos aus Zeitschriften, von alten Postkarten werden durch Übermalung und neues Aufkleben zu kleinen Unikaten, über die sich jeder Empfänger freut.

Kunstpostkarten von KunstLicht Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

Daneben habe ich auch noch einige Leuchten aus meinem Programm dabei – die Familie der FlapFlap’s und die neue Tischleuchte der Firma next: die BLUBB.

 

BLUBB Tischleuchte. Design: Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Neue Becher von Lynn Ricardo sind eingetroffen, die ich natürlich auch mitbringen werde.

Becher von Lynn Ricardo Foto: Annelie Scherschel

Und in diesem Jahr kann man dann auch noch gewinnen. Ein kleines Fragespiel um die gute alte Glühbirne wartet auf Sie.

 

Also Aufmachen und Kommen! Es lohnt sich!

Unabhängig in den Sommer 2017!

Ich hatte sie im Dezember bereits schon einmal vorgestellt, die neue Leuchte von Nimbus: Roxxane Leggera.
Die superleichte Akku-Leuchte, die es als Tisch- und Leseleuchte und noch kleiner als FLY gibt.

Nimbus Roxxane Leggera Foto: Copyright Nimbus, Fotograf: Nils Kneesch

Und damit erweiterte man sich seinen Wohnbereich im Sommer doch erheblich. Man kann sie mit auf Balkon oder auf die Terrasse nehmen. Der Tisch unter dem Baum im Garten – weit weg von jeder Steckdose – kann nun abends noch besser genutzt werden.

Nimbus, Roxxane Fly Foto: Copyright Nimbus: Fotograf: Frank Ockert

Ich gebe zu, ich war und bin ein Verfechter der natürlichen Windlichter, wenn man abends zusammensitzt. Ich mag dann nicht unter einem grellen Scheinwerferlicht sitzen.

Nimbus, Roxxane Leggera, Foto: Copyright Nimbus, Fotograf Gordon Koelmel

Doch die Roxxane Leggera hat auch mich überzeugt; kann man doch das Licht angenehm runterdimmen und so jede gewünschte Lichtstimmung einstellen. Ob man nun ein kleinteiliges Kreuzworträtsel lösen will oder im Dämmerlicht ein Glas Wein genießen will.

Nimbus, Roxxane Fly Foto: copright Nimbus Fotograf: Uwe Ditz

Die kleine FLY ist zusätzlich noch mit einem Magneten ausgestattet, so dass sie an jeder Metallfläche „kleben bleibt“. Ideal für Balkongeländer etc.

Und noch ein Vorteil: das LED-Licht soll keine Fliegen anlocken.

Und ich habe gehört, dass die Roxxane auch schon mit auf große Camping-Fahrt ging. Mit einem Solarakku wird sie tagsüber geladen und abends dann genutzt.

Nimbus, Roxxane Leggera Foto: Copyright nibmus, Fotograf: Gordon Koelmel

Also was will man mehr! Und im Winter kann man sie dann ja auch wieder auf den Schreibtisch stellen…..

Licht & Genuß 

Blubb Tischleuchte, Foto: Constantin Wortmann

https://www.facebook.com/events/148797958996307/?ti=as

Den Sonntag genießen bei einem kühlen Glas Prosecco und sich die neusten Leuchtenideen anschauen und vielleicht auch an die Gartenbeleuchtung denken.  Draußen wird es eh zu heiß!

Ich freu mich auf Sie!

Licht für lange Sommerabende

Ich habe im letzten Herbst schon einmal über die neue Außenleuchten von Catellani & Smith berichtet.
Auf der Euroluce konnte man die Leuchten nun  im Terrassen- und Hofbereich eines Mailänder Stadthauses bewundern.
Catellani & Smith hat in der Via Durini 4, im Haus von „salvioni design solutions“ während der Euroluce nicht nur die Möbelpräsentation im Innern über vier Etagen mit Leuchten ergänzt, es wurde auch der gesamte Außenbereich mit den neuen Leuchten in Szene gesetzt.

Catellani & Smith in der Via Durini 4, Mailand, Foto: Annelie Scherschel

In Kübeln gesteckte Leuchtenspieße aus der Serie More – dickes Glas, das vor dem Abkühlen von Hand in unregelmäßige Formen gebracht wird.

Catellani & Smith, Via Durini 4, Mailand Foto: Annelie Scherschel

Und als zweite Variante die Syphasera- Leuchten, entweder schmale Lichtstäbe aus Glas, an Grashalme erinnernd, oder dünne Glaskugeln, auf Spießen in unterschiedlichen Höhen.

Catellani & Smith, Sysphasfera Foto: Annelie Scherschel

Ganz ausgefallen ist die Wandleuchte mit den Elementen der „More“-Reihe. Wie ein Baum wächst sie aus der Wand. Die Materialien Kupfer, Edelstahl und Glas passen sich jedem vorhanden Ambiente an.

 

Catellani & Smith, Via Durini 4, Mailand, Wandleuchte More, Foto: Annelie Scherschel

Interessant und vor allem ein geheimnisvolles Licht abgebend: Die Wandleuchte Medousê, die es wie hier in grünem Glas oder aber auch in klarem Glas gibt.

Catellani & Smith, Via Durini 4, Mailand, Wandleuchte Medousê Foto: Annelie Scherschel

Und wer mal nicht eine einfache, weiße Kugelleuchte auf seiner Terrasse, in seinem Garten will, der ist mit der Bodenleuchte Medousê gut bedient. In zwei Größen erhältlich verzaubert sie jede Terrasse.

Catellani & Smith, Medousê, Via Durini 4, Mailand Foto: Annelie Scherschel

Und zum Abschluss noch einen kurzen Blick auf den Meister selbst: Enzo Catellani, den ich dort per Schnappschuss erwischen konnte.

Enzo Catellani im der Via Durini 4, Mailand Foto: Annelie Scherschel

Mit diesen Leuchten kann man Balkons oder Terrassen auf sehr natürliche Weise mit einem stimmungsvollen Licht ausstatten. Das Licht und die Form gehen eine Symbiose ein mit der Welt der Pflanzen. Einfach wunderbar!

Neue Außenleuchten

Seit letztem Jahr habe ich einen neuen Hersteller für Außenleuchten mit im Programm: Rogier Pradier: ein Französischer Hersteller, den es schon seit 1910 gibt.

Bekannt einerseits für sein großes Angebot an historischen, klassischen Außenleuchten, andererseits aber auch für seine moderne Linie, die durch eine große Farbvielfalt besticht.

Und diese Farbvielfalt, die man sonst bei kaum einen Außenleuchtenhersteller findet, hat mich auch dazu bewogen, Roger Pradier mit in mein Leuchtenprogramm aufzunehmen.

Nicht nur durch die Farben heben sich die Leuchten von anderen Außenleuchten ab, Roger Pradier findet auch eine neue Formensprache, die sich deutlich von den geraden Linien anderer Hersteller absetzt.

Und bei Roger Pradier gibt es Leuchten, die man dann mal so einfach in den Baum hängen kann oder neben sich auf den Rasen….und so wunderbar die Nacht genießen kann. Bonne nuit et une été merveilleuse à tous.

Neues bei Foscarini – Euroluce II

Foscarini punktet für mich in diesem Jahr vor allem mit der Tapete auf dem Stand. Eine wundervolle Kombination von 50er Jahre Motiven kombiniert mit den Leuchten von Foscarini. Da gibt es in dem farbigen Muster Caboche, Lumiere, Spokes neben Pin up-Girls, Hirschen, Schmetterlingen und exotischen Blumen zu entdecken.

Davor präsentiert Foscarini die Neuheiten. Beziehungsweise die Erweiterung des vorhanden Programms durch neue Farben.

Die Beton-Pendel Aplomb gibt es nun auch in Backsteinrot, Curry und einem Olivegrün.

Foscarini, Aplomb Pendelleuchte Foto: Annelie Scherschel

Pendelleuchte Le Soleil in den Trendfarben Kupfer und Bronze.

Foscarini, Le Soleil Foto: Annelie Scherschel

Und auch die Spokes – Reihe in Gold und weiß wird nun um Kupfer und grau erweitert.

Foscarini, Spokes Foto: Annelie Scherschel

Neu und verspielt – schön ist die Tischleuchte Filo. Ein Textilkabel in verschiedenen Farben nimmt unterschiedliche Glaskugeln auf und hängt aufgewickelt an einen Tischständer. Am Ende ist ein Porzellanschirm, der das Licht sanft nach unten abgibt. Acht Varianten gibt es davon. Sicherlich ein schöner Hingucker, der angenehmes Licht gibt.

Foscarini, Filo – Koh-i-Noor Foto: Annelie Scherschel

Ebenfalls neu die Pendelleuchte Arumi. Sie spielt mit dem Gegensatz rauer und polierter Oberfläche. Mit eingebautem LED-Element mit 850lm und einem Durchmesser von 14 cm ist diese Leuchte etwas kleine Tische oder als Reihe über einem Tresen gut denkbar.

Foscarini, Arumi Foto: Annelie Scherschel

Und eine Leuchte hat es nach 20 Jahren wieder ins Programm geschafft: Dolmen von Ferruccio Laviani aus dem Jahre 1996. Als Leuchte, die an die Wand gelehnt werden kann und als Pendelleuchte. Nun in der Neuauflage mit dimmbarer LED-Technik ausgestattet  ist sie schon ein Kraftpaket an Licht mit ihren 7000lm. Erhältlich in Alu, orange und bronze.

Foscarini, Pendelleuchte Dolmen Foto: Annelie Scherschel

Mädelstreffen?

Sofia, Charlotte und BLUBB… das könnte doch eine gute Partie für den 1.Mai-Ausflug geben. Und falls es am Montag dann doch nicht so schön werden sollte,

BLUBB Tischleuchte von Constantin Wortmann, next lighting und Vasen Sofia und Charlotte von Isabel Hamm Foto: Annelie Scherschel

mit frischem Flieder in solch schönen Vasen, holt man sich den Frühling einfach ins Haus.

BLUBB ist die neuste Tischleuchte von Constantin Wortmann für next entworfen. Hier aus klarem Glas zu sehen, gibt es sie auch ganz Opal und grün oder aber auch wunderbar anzusehen in einer verspiegelten Variante.

BLUBB Tischleuchte Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Constantin Wortmann

BLUBB Tischleuchten, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Constantin Wortmann

 

Neues von der Euroluce I

Es ist ja jetzt schon zwei Wochen her, dass DAS Ereignis der Licht- und Möbelbranche die Pforten geschlossen hat: die Euroluce mit dem Salone Mobile in Mailand.

Contardi, Timless Foto: Annelie Scherschel

Was gab es? Erwartungsgemäß viel LED, viel Design und viel Dunkel. Das mag jetzt etwas ketzerisch sein, aber Leuchten, die ausreichendes, angenehmes Licht verbreiten und sich nicht nur in Design ergingen, waren selten.

Wie untertitelt die Süddeutsche Zeitung am 7. April so schön: „Der wichtigste Trend auf der Mailänder Möbelmesse: Geflecht, Geschnüre, Knoten, Netze. Und die Ölfunzel 2.0“

Eine Ausnahme sind da z.B. die Leuchten des italienischen Herstellers Contardi, die auch besondere Leuchten für den Außenbereich herausbrachte.

Demnächst ist eine Auswahl von Contardi bei mir im Laden zu bestaunen.

Contardi, Calyposo outdoor Foto: Annelie Scherschel

So die oben zu sehenden Calypso-Pendelleuchten. Glas mit wetterfestem und Sonnen -verträglichem  Stoff bezogen, die Aufhängung mit wertvoller Stoffummantelung. Alles soll absolut outdoor-tauglich sein. Einfach edel!

Fantastisch sind die Laternen „Muse“ zum Hängen und Stellen. Sie gibt es nicht nur für Innen sondern nun auch als outdoor-Variante mit klarem Glas.

Contardi, Muse Lantern outdoor Foto: Annelie Scherschel

Die Bodenleuchte auch als Akku-Leuchte, so dass man sie an den entferntesten, lauschigen Winkel im Garten mitnehmen kann.

Contardi, Muse Lantern outdoor Foto: Annelie Scherschel

 

Der Sommer kann kommen!

Euroluce

Es ist wieder mal soweit: Alle, die was mit Möbeln und Licht am Hut haben, pilgern nach Mailand zum Salone del Mobile und zur Euroluce.

Auch ich bin gespannt, was mich an neuen Ideen in Mailand erwarten wird. Aus diesem Grund ist mein Geschäft in der Zeit vom

4. – einschl. 10. April geschlossen.

Am Dienstag, den 11. April bin ich zu den gewohnten Zeiten wieder für Sie da. Und ganz sicher mit vielen Neuheiten.

Salone Satellite, Logo: Messe Mailand

 

Demnächst: Grazie altrettanto

Meine nächste Ausstellung ist ab dem 23. April im Rathaus Riegelsberg zu sehen.

Grazie altrettanto

Vernissage

Sonntag, den 23. April. 2017, 18 Uhr.

Es wird die Fortsetzung meiner letzten, erfolgreichen Ausstellung im Herbst, die unter dem Thema „Hauptsache Italien“ stand.

Besonders freue ich mich, dass die musikalische Umrahmung Nino Deda übernommen hat.

Bergdorf mit Pforte, Acryl auf Leinwand, Collage, 80x100cm, 2017, Foto: Annelie Scherschel

Wechsel im Schaufenster

Und auch in den beiden Schaufenstern zeigt sich das beginnende Frühjahr. Nicht nur dass das Grün Einzug gehalten hat. Nein auch frischen Farben passen sich den nun länger werdenden Tagen an.

Kelly Dome von Studio Italia Design, Gregg von Foscarini, Spider von Studio Italia Design, Nof von Anta Foto: Annelie Scherschel

Dieses Mal habe ich das Thema Pendelleuchte in den Mittelpunkt gestellt. Zwei Beispiele von großen Leuchten mit einer Lichtverteilung nur nach unten auf den Tisch.

Kelly Dome von Studio Italia Design Foto: Annelie Scherschel

Einmal KELLY von Studio Italia Design aus gelasertem Metall im Bronzeton und auf der anderen Seite die ROCK von Foscarini/Diesel. Beide Leuchten sind auch noch in anderen Farben erhältlich.

Rock von Foscarini/Diesel, Havanna und Binic ebenfalls von Foscarini Foto: Annelie Scherschel

Foto: Annelie Scherschel

Daneben zu sehen: die Stehleuchte HAVANNA auch von Foscarini und die kleinen Pendelleuchten SPIDER von Studio Italia Design, die idealer Ersatz sind für Leseleuchten.

Einfach mal vorbeikommen und sich die Schönheiten aus der Nähe ansehen!

Von den Vögeln geweckt

Ja, in den letzten Tagen wurden sie morgens immer lauter: die Amseln und Spatzen im Garten. Die Sonne lockt auch sie, trotz noch empfindlich kühler Temperaturen am frühen Morgen. Und manch einer, der früh morgens über die Waldlichtungen wandert kann hier und da ein Reh oder auch nur ein Eichhörnchen vorüber huschen sehen.

Leuchte mit Vögeln – Auftragsarbeit Design & Foto: KunstLicht Annelie Scherschel

Ähnlich habe ich das im Traum erlebt und die Eindrücke mit Stoff und Garn als Leuchte festgehalten.

Leuchte Waldtiere, Design & Foto: KunstLicht Annelie Scherschel

Leuchte Waldlichtung, Design & Foto: KunstLicht Annelie Scherschel

Entstanden sind verspielte Leuchten, die sicherlich nicht zum Geschmack von Puristen passen, doch jedem Raum einen außergewöhnlichen Akzent geben. Und ein Augenzwinkern darf auch dabei sein.

Leuchte Waldtiere Design & Foto: KunstLicht Annelie Scherschel

Jede Leuchte ist ein Unikat und wird von mir in Handarbeit hergestellt. Selbstverständlich kann ich so auf fast alle Wünsche eingehen.

Leuchte Vögel Design & Foto: KunstLicht Annelie Scherschel

Also gönnen Sie sich doch auch mal einen kleinen Vogel….

Ein Hauch von Frühling….

Haben Sie es diese Woche abends auch gerochen? Ein erdiger Geruch, man meint sogar etwas Wärme riechen zu können: Der Frühling liegt in der Luft.

FlapFlap Stehleuchte in der Dekoration von Rainer Scheid Innendekoration

Und passend dazu hat in dieser Woche Rainer Scheid Innendekoration die Fenster mit neuen Stoffen, die den Frühling ins Haus holen, dekoriert.

DNA Pendelleuchten in der Dekoration von Rainer Scheid Innendekoration Foto: Annelie Scherschel

Super dazu die Leuchte DNA in weiß. Sie ergänzt wunderbar den gelben, schwer gewebten Stoff mit grafischen Mustern.

Und die Pendelleuchte Magis von Anta mit dem zarten Blütendekor im Stoff. Perfekt für große Tische.

Pendelleuchte Magis von Anta Foto: Annelie Scherschel

Und zum Schluss noch ein Ausblick auf ein Thema in der nächsten Woche: Lampenschirme als Unikate – mit Wunschbestückung. Hier sollten es viele Vögel sein. Da kann der Frühling jetzt doch wirklich kommen.

Pendelleuchte KunstLicht Annelie Scherschel, Unikat Foto: Annelie Scherschel

Enterprise in Aktion….

Die Fastnacht hat uns jetzt im Griff. Bis nächsten Mittwoch verfällt das Land teilweise im Schunkelfieber teilweise im Heimwerker- und Renovierungsfieber. Viele, die nichts mit Fasching am Hut haben, nutzen den freien Tag um zuhause zu werkeln und gehen so allem karnevalistischem Treiben aus dem Weg.
Und wenn das Wohnzimmer umgestellt und neu gestrichen ist, was ist mit dem Licht? Sollte man da nicht auch mal an eine neue Lösung denken?
Kommen Sie doch mit den neuen Ideen bei mir vorbei. Wir finden dann die richtige Lösung für sie. Doch bitte nicht Montag und Dienstag, da mache auch ich ein wenig Pause:

Ich bin ab dem Aschermittwoch wieder für Sie da.
Montag und Dienstag ist geschlossen.

Und hier die wunderbare Leuchte Enterprise in ihrem normalen Einsatzgebiet: zum Beispiel über einem Esstisch. In Chrom oder Kupfer mit verschiedenen Kabelfarben, immer mit LED bestückt ist diese Leuchte eine ausgefallene und doch klassische Beleuchtung für Ihren Esstisch.

Enterprise, Kupfer Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: next home collection

 

 

Enterprise, Chrome, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: next home collection

Übrigens: Die Enterprise hat das Schunkeln schon mit der Muttermilch aufgenommen. Schließlich sitzt die Firma next in Köln. Also: Kölle Alaaf!

Morgenröte…..

… ob Foscarini an diesen Begriff dachte, als sie für die neuen Tischleuchten einen Namen suchten? Anisha ist ein schmaler, ovaler Ring mit integriertem Licht. Das Licht fließt von oben in den Ring und erhellt ihn. Das hat schon was von Morgenröte.

Entwickelt wurde die Leuchte 2011 von dem spanischen Design-Büro Lievore Altherr Molina. Ein LED-Modul von liegt im oberen, inneren Bereich der Form aus ABS. Im unteren Fußbereich ist ein Touch-Dimmer fast unsichtbar integriert. Nichts stört den schmalen Ring.

Anish piccola ein weiß und rot Foto: Foscarini

Anisha gibt es in zwei Größen: piccola mit einer Höhe von 32cm und grande in einer Höhe vom 46cm.

Eine wunderschöne Leuchte für schmale Bereiche mit einem angenehmen diffusem Licht. Schön macht sich Anisha nicht nur pur, sondern in Kombination mit anderen Deko-Elementen.

Anisha in der Ausstellung bei KunstLicht Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

 

Einer Göttin zu Diensten

Neu bei mir ist die wunderbare Tischleuchte von Prandina namens Vestale.
Soll man dabei an die Priesterinnen denken, die der Göttin Vesta im alten Rom dienten? Sie waren u.a. dafür verantwortlich, dass das Feuer nie erlosch. Sie waren unabhängig, konnten über ihr Vermögen selbst bestimmen – Bedingungen, die damals nur Männern zugesprochen wurden. Ein Haken hatte diese Freiheit für die Vestalinen allerdings: Sie mussten jungfräulich bleiben. Und: Erst nach 30 Jahren konnten sie den Dienst quittieren. Was dann wohl kaum noch eine Priesterin machte, musste sie sich doch wieder in normalen Gesellschaftsstellung als Frau eingliedern.

Prandina, Vestale T3, Foto: Prandina

Doch zurück zu dieser gläsernen Schönheit. Die italienische Firma Prandina, in Bassano del Grappa ansässig, wo auch der gute Grappa Nardini hergestellt wird, ist spezialisiert in Glasleuchten und hat mit Vestale eine Tisch- und Pendelleuchte herausgebracht, die voll im Trend liegt. Klares Glas wird mit opalem oder rauchgrauem Glas kombiniert, das Leuchtmittel ist somit sichtbar und bildet ein zusätzliches, ausdrucksstarkes Element.

Prandina, Vestale T3 Foto: Annelie Scherschel

Als Dienerin des Lichtes, dass immer angenehm auf einem Beistelltisch oder Sideboard leuchtet, verrichtet VESTALE  ihren Dienst perfekt. Und: Zur Jungfräulichkeit muss sie sich in dieser Funktion auch nicht verpflichten….

Prandina, Vestale Pendelleuchte Foto: Prandina

IMM – Von Katz, Stoff und dem Hennes

In diesem Jahr haben die Besuchern der IMM auch einen kurzen Überblick über die Stoff – Neuheiten, die ja kurz zuvor auf der Heimtextil in Frankfurt präsentiert wurden, erleben können.

Auf dem Stand von Zimmer + Rohde Foto: Annelie Scherschel

Wunderbare üppige Stoffe, besondere Webtechniken lassen den Vorhang immer mehr zu einem Kunstwerk werden.

Zimmer + Rohde, Stoff Portofino

Zimmer + Rohde, Stoff Cannes

Einfach nur glamourös, was Zimmer + Rohde da zeigte!
Bei Création Baumann dagegen herrscht klassische Eleganz vor, man fühlt sich an Pariser Wohnungen in der Belle Etage erinnert. Zart und mit Raffinesse.

Auf dem Stand von Création Baulmann – Silk & Spices

Auf dem Stand von Création Baulmann, Sike & Spices

Und noch ein Eindruck von Leuchten, die auf mich Eindruck machten und die auch was mit Stoff zu tun haben.  Contardi ein italienischer Leuchtenhersteller, der ungewöhnliche Ideen verwirklicht. Glaskörper mit Stoff überzogen. In der Form erinnern sie mich an Leuchten der vierziger Jahre….. alles kommt wieder!

Pendelleuchten von Contardi Foto: Annelie Scherschel

Blick in den Stand von Scholtissek

Und zum Schluss wird es noch einmal tierisch. Bei Scholtissek konnte man wunderbare Holzfiguren sehen. Besonders schön die Hasen und weil wir in Köln sind: der Geißbock, also de „Hennes“

Blick in den Stand von Scholtissek

next BLUBB bitte!

ALIEN Pendelleuchte in der Manufaktur von next, Köln Foto: Annelie Scherschel

Möbelmesse in Köln, dass sind nicht nur die Messehallen auf der anderen Rheinseite in Deutz. Nein, seit Jahren wird das „Beiprogramm“ der PASSAGEN immer größer und spannt sein Netz von Locations unterschiedlichster Art immer weiter über Köln aus. Um alles zu sehen, braucht man eigentlich die komplette die Messewoche.
In diesem Jahr hat next home collection neben der Präsentation bei dem Herrenausstatter Città di Bologna in der Flandrischen Straße auch die neuen Firmenräume in der Scheidtweilerstraße vorgestellt.
Versteckt in und hinter einem Wohnhaus in der Scheidtweilerstraße 79 öffnet sich dem Besucher eine neue Welt. Überall „droppt“ und „DNAt“es in den

Blick in die Büroräume von next in Köln Foto: Annelie Scherschel

Licht durchfluteten, transparent gestalteten Büroräumen und next gelingt es in den eigenen Räumen seine Leuchten wunderbar in der Anwendung zu zeigen.

Gruppe von LIQUID LIGHT in den Büroräumen von next, Köln Foto : Annelie Scherschel

Dahinter zeigt man in einer alten Halle, in der zuvor eine Kartonagefabrik untergebracht war, mit Manufaktur und Lager das eigentliche Herzstück der Firma.

CAOMAO in der Manufaktur von next, Köln Foto: Annelie Scherschel

Hier werden COSMO und DNA und all die anderen Leuchten von next Mitarbeitern gebaut.

Und hier hat next letzte Woche die Neuheiten vorgestellt.

Präsentation von next während der IMM in den Räumen der Scheidtweilerstraße Foto: Annelie Scherschel

Über Jahre hat man next immer unterstellt, sind könnten nur Leuchten aus Kunststoffmaterialien entwickeln. Nun zeigen sie, sie können auch GLAS.
Es ist die zweite Glasserie, die Constantin Wortmann für next entworfen hat.

BLUBB Pendelleuchte, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Mich erinnerte die Form zuerst an eine Kalebasse. BLUBB ist aber auch die Form eines Tropfens, der bei aufspritzendem Wasser entsteht. In unterschiedlichen Gläsern, transparent oder opal, grün oder halbverspiegelt….. als Pendelleuchte oder als Tischleuchte funtkioniert diese Form wunderbar.

BLUBB Tischleuchte, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Ein farbiges Kabel gibt eine zusätzliche Spannung. Und aus dem kleinen, die Fassung verbergenden BLUBB mini hat Constantin Wortmann gleich eine zweite Leuchte geschaffen. Das alles funktioniert mit einer normalen Fassung E27 und kann mit den neuen Filament-Globe-Leuchtmitteln betückt werden.

BLUBB mini, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

So können Gehänge von BLUBB und BLUBB_mini geschaffen werden, die sowohl im privaten, als auch in Objekten den Raum ausleuchten und gestalten. Und next hat wieder einmal bewiesen, dass sie klare Formen schaffen können, die durch den besonderen Touch zu ausgefallenen Objekten werden.

IMM Köln – da grünt uns was….

Draußen war es bitterkalt und die Luxzahl an diesen sonnigen Tagen ließ alles noch kühler und klarer erscheinen, drinnen in den Messehallen der Internationalen Möbelmessse in Köln wurde man von Dunkelheit um- und einem braunen, curryfarbenen Einheitslook empfangen. Das ist jetzt durchaus etwas scharf und boshaft formuliert und mag einen Grund in dem Gefühl haben, in das elterliche Wohnzimmer der 80er Jahre zurückversetzt zu sein .

Team 7

Doch so viele Details – wie die rauen Keramiken, die Glasuren und vorallem das Grün in den Regalen und Borden – erinnern mich unweigerlich an diese Zeit.

Und auch bei den Formen der Sessel, der Polsterstühle: Da war in diesem Jahr nicht viel neues zu sehen.
Der gute alte Ohrensessel wird wieder verstärkt aufgelegt – mal in gerundeten, gepolsterten Formen, mal in Holz etwas kantiger.

bei Molteni


Überhaupt, das ist für mich schon ein neuer Trend: Die geknickten Formen bei Sitzmöbeln. Stefan Diez, dem eine große Design-Show im MAKK gewidmet ist, macht es mit seinem Stuhl vor. http://www.museenkoeln.de/museum-fuer-angewandte-kunst/FULL-House-Design-by-Stefan-Diez

 

Flexform

Die Farbpalette bei den Möbeln gibt braun her in allen Schattierungen bis zu den orangenen Terrakottatönen. Die Tische vor dem Sofa, den Sesseln haben eine Größe erreicht, die einen Anbau unausweichlich macht, sofern man sich dafür entscheidet. Man könnte sie aber auch nachts als Schlafstelle nutzen, so groß sind sie teilweise. Glas als Tischplatte wurde von Marmor abgelöst. Ein erfreulicher Trend, weil man nun nicht mehr Zeit verschwendet mit streifenfreiem Putzen von Glasflächen.
Überraschend und für mein Auge erholsam war da der Stand von Minotti, deren Polstermöbel überwiegend in Grautönen und mit grafischen Mustern in schwarz/weiß angetreten ist.

 

Molteni

Da passte dann auch die ausgefallen Leuchte mit dem Bauhaus-Modell gut hin.

LED-Leuchten-Objekt

Aber ansonsten ist viel möglich, die Formen sind Retro, Muster werden munter kombiniert.

Ein Blick zu Twils

Und der Pantone-Farbe 2017 „Greenery“ folgend hat man auf vielen Ständen diesen Trend, das Grün wieder ins Haus zu holen, aufgegriffen.

Paola Navone

Grün entweder in der Wandfarbe oder als Tapete – die Fototapete ist ja auch wieder IN – oder als „echtes“ Grün in Form von Pflanzen. Sukkulenten und Wasserlilien verfolgten einen auf Schritt und Tritt.

Spectrum in der Design Post

Nur wenige bekannten sich zur Farbe. Bei COR und Interlübke waren ein klares

COR

orange angesagt und Montana trumpfte in der Design Post dann richtig mit der gesamten Farbpalette auf.

Montana in der Design Post

Montana in der Design Post

Ein erster, kleiner Einblick in die Trends der Zeit. Holz ist ganz klar weiter angesagt. Allerdings hat Interlübke und auch andere wie z.B. Kettnaker nun auch Möbel aus Metall im Programm. Lackiert, man kann es nur ahnen, weil die Profile so reduziert sind. Oder wie bei Kettnaker mit einer schönen Stahloberfläche, die gewachst ist und sich gar nicht kühl anfühlt.

Kettnaker, Oberfläche Stahl

Versöhnt hat mich mit so manchem, was ich gesehen habe und in das ich mich vielleicht auch einsehen muss, einige Leuchten und die Stoffe. Doch davon dann nächste Woche.

 

Jetzt schon an den Garten denken?

Draußen ist Schnee und Schneematsch zu sehen, es ist nasskalt. Wahrlich kein Gartenwetter. Doch hat man jetzt vielleicht die Zeit, sich Gedanken um einige geplante Veränderungen im Garten zu machen?
Das Beet mit den sommerblühenden Pflanzen neu aufzustocken, Gemüsepflanzen zwischen die normale Bepflanzung einzuplanen. Einen kleinen Baum oder Strauch zu pflanzen.

Und einmal die Beleuchtung im Garten so gründlich zu überdenken. Denn ein Garten ist nicht nur im hellen Sonnenschein schön anzusehen. Auch nachts hat er seine Reize – auch außerhalb des Sommers.

GREGG outdoor von Foscarini, Foto: Foscarini

 

So kann man mit der richtigen Beleuchtung das Wohnzimmer auch im Herbst und Winter durch einen Blick in den Garten vergrößern.  Ein Baum in der Tiefe des Gartens angestrahlt, eine Hecke mit schönen Beeren oder gar nur eine dekorative Leuchte inmitten eines Beets machen aus einem Garten auch im Winter ein attraktives Bild.

Falls Sie Hilfe bei dieser Planung benötigen, schauen Sie einfach bei mir vorbei. Es gibt so viele Ideen und so viele wunderbare Leuchten für den Garten! Da muss es nicht immer die Kugel sein…..

Und noch schöner wird es dann, wenn Sie im nächsten Winter den Schnee auf den neuen Leuchten liegen sehen und ein ganz neues Garten-Feeling sich einstellt.

ALIEN_XL easy outdoor, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

Neuer Start…..

Allen einen guten Start ins neue Jahr, mögen all Ihre Wünsche in Erfüllung gehen!
Und vielleicht kann ich ja bei dem ein oder anderen Wunsch in diesem Jahr Ihnen behilflich sein.

Haben Sie die Zeit zwischen den Jahren auch so gut genutzt? Viel gelesen? Viel gesehen, die Seele baumeln lassen. Die Familie und die Weihnachts- und Sylvesterbräuche genossen?
Und nun? Der Baum ist weg, die Adventskerzen abgeräumt und vielen wird es jetzt so gehen, dass sie die eigenen vier Wände einmal kritisch unter die Lupe nehmen. Wie kann man nach der vielen Weihnachtsdeko etwas frischen Wind reinlassen? In einer Woche startet ja die Möbelmesse in Köln, da sind sicherlich wieder viel neue, gute Ideen zu finden. Doch es muss ja nicht immer gleich ein komplett neues Wohnzimmer sein.

aus der Serie: Hauptsache Italien Foto: Annelie Scherschel

Mit einer neuen Farbe, neuen Bildern an den Wänden, mit neuem Licht kann mann den Raum schnell anders akzentuieren? Oder für den Anfang vielleicht nur mit einer neuen Vase?

Den Frühling ins Haus holen mit ALIEN von next, einer Vase von Isabel Hamm und vielen Hyazinthen . Da kann es draußen noch so frostig sein!

Schauen Sie doch einfach mal bei mir rein. Lassen Sie sich inspirieren von so vielen, schönen Dingen. Und wie gesagt, für den Anfang tut eine neue Vase auch schon mal gut.

Eine gute zweite Woche in diesem Jahr!

Übrigens: Ich bin schon sehr gespannt auf die IMM in Köln. Ich werde vom 17. bis 19. Januar dort sein und alle neuen Trends für Sie erkunden.

Vase von Isabel Hamm Foto: Annelie Scherschel

Zwischen Zeiten und Jahren

Der vierte Advent steht kurz vor der Tür und es geht mit schnellen Schritten auf das neue Jahr zu. Für mich geht ein turbulentes Jahr zu Ende und ich werde die Zeit zwischen den Jahren nutzen neue Energie und neue Ideen zu tanken.

Daher ist mein Geschäft vom 24. Dezember bis einschließlich 3. Januar geschlossen.

Zeit für Sie vielleicht ein mal in Ruhe Zuhause zu schauen, wo Sie sich eine neue kleine Insel der Muse oder eine Arbeitsinsel einrichten können. Natürlich immer mit dem richtigen Licht.

Ein gutes Arbeitslicht – dimmbar – gibt zum Beispiel die Leuchte JOHN von Tobias Grau. In weiß oder schwarz zu haben; am Kopf verdeckt ist der Schalter bzw. Dimmer. Der Kopf ist gut zu verstellen und für eine feste Einrichtung Ihres Schreibtisches ist es das perfekte Licht.

Tobias Grau, JOHN Foto: Annelie Scherschel

Doch nicht jeder hat die Möglichkeit sich einen festen Schreibtischplatz einzurichten. Oftmals muss er flexible sein und da wird der Esstisch, ein ausziehbares Brett im Regal oder ein klappbarer Sekretär zum Home Office. Und wohin dann mit der Leuchte, woher den Strom nehmen?

Nimbus, Leggera 52CL Foto: Annelie Scherschel

Nimbus hat mit der Roxxane Leggera einen phantastischen Ausweg für Sie.
Eine kabellose Leuchte mit hervorragendem Licht, dimmbar und mit einer Akku-Kapazität von 100 Stunden. Die Leuchte wird durch eine Gestensteuerung angeschaltet und gedimmt. Übrigens hat die Leuchte auch einen Anschluss zum Aufladen Ihres Smartphone.

Roxxane Leggera 52 CL Foto: Annelie Scherschel

Und durch den praktischen Griff kann man sie überall hin leicht mitnehmen. Mal zum Esstisch, mal zum Küchenblock, wenn man dort mehr Licht benötigt und im Sommer kann man abends sein Home Office auf die Terrasse verlegen.

Diese Leuchte gibt es dann auch als höhere Leseleuchte. Für alle Leseratten, die ständig sich neue Plätze in der Wohnung suchen, um im Lieblingsbuch zu schmökern.

Nimbus, Roxxane Leggera 101CL Foto: Annelie Scherschel

Die Stehleuchte kann zusätzlich mit einem Smartphonehalter ausgestattet werden. Mehr an Service von einer Leuchte geht fast nicht. Erhältlich in weiß, schwarz, basaltgrau und bronze.

Für alle ortsfesten Leser, die ihren Stammplatz gefunden haben, stelle ich heute die Leseleuchte LEE von Anta vor. Ein Entwurf von Jörg Zeidler, den es jetzt in der LED-Technik gibt. Drehbar, schwenbar gibt die Leuchte gezielt das Licht nach unten auf das Buch ab. Klassisch reduziertes Design, wie man es von Anta gewohnt ist in den Farben Alu satin, schwarz oder weiß lackiert zu haben. Die Leuchte ist direkt am Kopf dimmbar.

Anta, LEE Foto: Anneie Scherschel

Überhaupt nicht abgekupfert…..

dna-tischleuchte-ganz-lyn

DNA Tischleuchte Copper, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form; Vase Lyn Riccardo, Foto: Annelie Scherschel

Seit letzter Woche steht es: Mein neue Deko in den beiden Schaufenstern zur Weihnachtszeit. Mit dem neuen Trend Kupfer in der irren Tischleuchte von next mit sieben Filament-Globe-Leuchtmittel. Ein absoluter Hingucker sowohl für ganz moderne Räume als auch für gediegene Umgebungen mit Marmor. Mit den neusten LED-Leuchtmitteln und selbstverständlich dimmbar.

dna-single-pfau

DNA single copper, Design Constantin Wortmann Foto: Annelie Scherschel

Dazu passend die Wandleuchte. Hier mal mit einem Filament-LED-Leuchtmittel in „Radio Style“ 4,7W, 2200K, dimmbar.  Dem eitlen Pfau scheint es auch zu erfreuen.

Dazu habe ich Vasen aus Keramik von Lyn Riccardo kombiniert und die neu angekommenen großen Gefäße aus Metall in Messingoptik von Holländer.

swirl-mit-schaf

lzf, Swirl, Ausführung mit Aufhängung in Messing, Foto: Annelie Scherschel.

Und im zweiten Fenster beschwört das Schaf das Licht! Die neue Pendelleuchte von lzf „Swirl“ aus Span gibt es nun auch in Gold. Das heißt, dass die Halterungen und das Kabel aus edelstem Messing sind. Superschön für alle, die es etwas edler und wärmer mögen.

vase-gross-web

Vase aus Metall von Holländer Foto: Annelie Scherschel

Schön auch immer das kleine Lichtbällchen von Catellani & Smith: Sweet Light – dieses Mal passend auch in Messing.

vase-klein-fil-de-fer-web

Vase von Holländer und Sweet Light von Catellani & Smith, Foto: Annelie Scherschel

Soweit die ersten Einblicke in die neuen Schaufenster. Besser ist es allerdings, wenn Sie einfach mal bei mir vorbeischauen. Auch in den Räumen wartet viel Neues auf Sie. Nicht nur Licht – sondern auch Kunst und Kunsthandwerk.

Nachlese Kortrijk

Es war spannend, bezaubernd und doch beschaulich auf der Biennale Interieur in Kortrijk.

stahltisch austere-pendel

Eine kleine Messe, die eine gute Mischung zwischen allen Gattungen des Interieur-Bereichs bietet.

schraenke-bunt schraenke-bunt-2

Von der Küche über das Badezimmer bis zu Bodenbelägen, schöne, skurrile Dinge aus Porzellan und natürlich Licht.

porzellan porzellan-3

Und wie man unten sieht, auch die gute Makramee-Technik ist wieder IN. Und überall Pflanzen – die sich das Wohnzimmer wieder zurückerobern.

pflanzschalen-haengend foscarini-aplomb

 

Öl oder Acryl – Hauptsache Italien

Hier ein Einblick in die jetzige Ausstellung in der Galerie des Künstlerkreises Neunkirchen, ehemalige Metzgerei Merscher. 


Donnerstagabend ist bis zum 10. November immer von halb sieben bis acht Uhr geöffnet. 

Am Donnerstag, den 27. Oktober wird Dr. Sabine Graf aus ihren Buch Mangelerscheinungen lesen. Um halb acht geht es los.

Una visita a Catellani & Smith – Verlängertes Wochenende bis 13. September

Von Samstagnachmittag an bin ich unterwegs zu dem zauberhaften Garten von Cattelani & Smith in Bergamo. Und um die vielen anderen Aktionen rund um die „Maestri del paesaggio“ anzusehen.

Aus dem Grund ist mein Geschäft am Samstag, den 10. September ab 13 Uhr  bis einschließlich Dienstag, den 13. September geschlossen.

Ab Mittwoch, den 14. September bin ich hoffentlich mit vielen, schönen Eindrücken wieder für Sie zurück.

 

Maestri del paesaggio Zeichnung

 

bergamo karte

Es darf ein wenig schräg werden…

Da ist sie nun endlich! Die außergewöhnliche Stehleuchte FlapFlap von Constantin Wortmann hat nun ein Pendant: FlapFlap single Pendelleuchte.

FLAPFLAP_single pendant_sofa_HF_01

FlapFlap_single Pendelleuchte Design, Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Sechszehn Jahre nach der Entwicklung der FLAPFLAP Stehleuchte hat Constantin Wortmann eine Fortsetzung des schwebenden Licht gefunden.

FLAPFLAP_single pendant_bedroom

Foto: Constantin Wortmann

Eine Leuchte, die die Welt nicht gerade auf den Kopf aber zumindest unsere Sehgewohnheiten in Frage stellt. Eine kleine Tischleuchte schwebt in der Luft und streckt  ihren Schirm keck zur Seite; das Kabel, an dem sie hängt, schwingt aus und scheint ebenso in der Luft zu schweben, wie die FLAPFLAP selbst. Eine Leuchte, die  wie aus der „Wunderbaren Welt der Amelie“ zu uns gefallen ist und unserer Welt mit schönen Licht und Leichtigkeit ein Lächeln entlockt.

Tisch

Foto: Annelie Scherschel

Das Material ist PE, also vollkommen pflegeleicht und unproblematisch. Bestückt wird die Leuchte mit meinem LED-Leuchtmittel E14 mit 6W.

Gartenwerkzeuge

Foto: Annelie Scherschel

Keramik und Porzellan von Lyn Riccardo

Seit knapp vier Wochen sind sie endlich hier: Die wunderbaren Arbeiten von Lyn Riccardo.

Riccardo Goldschalen

Goldschale klein mit und ohne Struktur, Lyn Riccardo, Foto: Annelie Scherschel

Ich lernte Lyn bei einer Ausstellung im Dillinger Schloss kennen, sah einige ihrer Arbeiten und war sofort verzaubert von den kleinen goldenen Porzellanschalen.
Die musste ich einfach für mein Geschäft haben, damit sie noch ganz viele andere sehen und lieben lernen.

Riccardo Schale Ente

Schale Ente, Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

Es folgte ein Besuch im Atelier von Lyn in Mettlach und dort stieß ich dann auf die vielen anderen schönen Arbeiten von ihr und von ihrem Mann Helmut Frank.

Riccardo, Schalen golg,blau

Riss Schale, Lyn Riccardo, Foto: Annelie Scherschel

Nun ist endlich eine kleine Auswahl bei mir angekommen. Und ich muss sagen, die Becher sind absolut alltagstaugliche Handschmeichler.

P1090716

Tasse/ Becher Lyn Riccardo, Foto: Annelie Scherschel

In vielen Farben zu haben, so dass man damit eine schöne Sommertafel gestalten kann. Der Sommerwein bleibt herrlich kühl in ihnen! Und sie liegen so gut in der Hand! Und günstig sind sie auch noch.

Riccardo Goldbecher

Porzellan Tasse mit Gold, Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

Aliens im Sommer

Schon mal abends im Garten gesessen und einen ALIEN erblickt?

Alien Treppe Kompost

ALIEN easy XL outdoor, next home collection, Design Constantin Wortmann, Foto Annelie Scherschel

Nein, sie haben keinen Abstecher von der Kinoleinwand gemacht und sie sind auch absolut harmlos, die ALIEN’s von next.

Alien Rosenbeet unten

ALIEN easy XL outdoor Foto: Annelie Scherschel

 

Sie geben ein wunderbar weiches Licht auf Wege und in Beete ab, machen sich gut nur im Grün aber auch unter Rosenbögen und auf Kiesbeeten.

Alien Palmlilien

ALIEN easy XL Foto: Annelie Scherschel

2 Alien Weg Rosen

ALIEN easy XL und M, next home collection, Design: Constantin Wortmann Foto: Annelie Scherschel

Und sie sind der absolute Gegenmittel gegen die überall sich rumtrollenden Kugeln.

 

 

Neues von lzf – Wood touched by Light

Spanisches Leuchtendesign war immer schon für die Verwendung von runden Formen und dem Material Holz bekannt. Die Macher von lzf haben vor zwanzig Jahren das Holzfurnier als IHR Material entdeckt und sich darauf spezialisiert. Die Oberflächenbearbeitung haben sie sich patentieren lassen. Mit dem umweltfreundlichen Verfahren „Timberlite“ erreicht lzf eine Stabilität und Lichtdurchlässigkeit des Materials, so dass diese wunderbaren Leuchten möglich werden.

P1090179

LZF, Modelle der Tischleuchte AIR und Teile der Funny Farm und dazwischen die Akku-Leuchte Piknik

Die Hölzer kommen aus nachhaltig bewirtschafteten Forsten und werden so ausgesucht, dass der spektakuläre Maserungseffekt deutlich sichtbar ist, vor allem wenn sie hinterleuchtet werden.

Und nun hat lzf neue Leuchten auf der Light + Building vorgestellt.

lzf neue leuchte groß klein web

LZF, Pendelleuchte Swirl

Neben der Pendelleuchte Swirl, hat lzf auch eine kleine Akku-Leuchte Piknik herausgebracht.

P1090181

Und ganz wunderbar sind die Leuchten aus dem Projekt Life Size. Fabelhafte Wesen begegnen uns.

LZF-Lamps_05_Dreams_Life-Size-Fish

LZF, Dreams Life Size Fish

 

Der Garten lockt nun wieder – und wie sieht es aus mit dem Licht im Grünen?

Draußen wird es wärmer, die Gartenarbeit aktiver und so langsam nähert sich die Zeit, wo man abends auch wieder draußen sitzen kann. Und spätestens dann stellt sich oft die Frage, wie sieht es auch mit dem Licht?

Solar_outdoor room set_

Foscarini, Solar outdoor

Entweder man sitzt bei ganz romantischem Kerzenschein und sucht sich den Weg aus dem Garten ins Haus mit Hilfe von Windlichtern und Fackeln und nimmt in Kauf, dass Gräser in Brand geraten können oder schlimmsten Falls sitzt man unter dem Licht von Baustrahlern.

drop_4 outdoor

next home collection, DROP_4 outdoor

 

Doch wie vorgehen? Was passt zu meinem Garten? Es gibt ja unterschiedliche Gestaltungen – streng und puristisch oder wild und romantisch – und auch unterschiedliche Geländegrößen.

Gregg_Outdoor room set

Foscarini, Gregg Outdoor als Boden und Pendelleuchte in verschiedenen Größen

Nehme ich nur indirektes Licht, in dem ich Baum- und Strauchgruppen anstrahle oder setze ich mit skulpturalen Leuchten einen zusätzlichen Akzent im Garten.

Wenn Sie sich auch diese Fragen stellen und nicht nur im Sommer einen schön beleuchteten Garten haben möchten – es gibt nichts schöneres als im Winter einzelne Bäume und Sträucher mit ihren bizarren Aststrukturen anzustrahlen und damit das Wohnzimmer nach außen zu erweitern – dann kommen Sie doch einfach bei mir vorbei. Bringen Sie ein wenig Zeit mit und vielleicht das ein oder andere Bild von Ihrem Garten oder Ihrer Terrasse. Vielleicht existiert ja auch ein Gartenplan. Und dann erarbeite ich gerne mit Ihnen zusammen das richtige Licht für Ihr Outdoor-Wohnzimmer. Denn das wird es ja immer mehr. Ein zusätzlicher Raum im Sommer, in dem wir uns erholen und einen Kurzurlaub einlegen können.

havana 013

Foscarini, Havanna outdoor

Übrigens: Es entstehen für Sie keine Planungskosten. Diese verrechne ich Ihnen, wenn Sie das vorgeschlagene Konzept mit mir zusammen umsetzen. Also worauf noch warten….

ALIEN_M easy outdoor

next home collection, ALIEN easy outdoor

Light + Building 2016 – Zu Besuch bei Catellani & Smith

Die Messe liegt nun einige Tage zurück und das vielen Eindrücke und Fotos sind nun langsam ausgewertet.

Was ich feststellen konnte: Es gibt einmal den Trend zur vollkommen Reduktion und auf der anderen Seite – Gott sei Dank – auch noch ein Trend nicht nur Licht, sondern auch sichtbare Leuchten mit Formen und Volumen zu entwickeln. Dass in allen Leuchten LED vorkommt und die meisten von ihnen über Apps steuerbar sind, versteht sich fast schon von selbst. Und kaum eine Tisch- oder Stehleuchte, die nicht über einen USB-Anschluss verfügt und an der ich mein Smartphone aufladen kann.

Catellani outdoor baum.web

Catellani & Smith

Doch neben all dieser Technik gibt auch noch Leuchten die verzaubern. Wir sind bei Catellani & Smith, der italienischen Leuchtenmanufaktur aus Bergamo.
Enzo Catellani hat mit einer italienischen Lautsprecherfirma zu letzten Weltausstellung in Mailand ein Licht- und Tonerlebnis für Gärten entwickelt. Aus großen, leichtgedrückten, klaren Glassteinen ertönt eine seltsame Symphonie aus Vogelgezwitscher und sphärischen Tönen.

Catellani outdoor.web

Catellani & Smith

Langen, gebogenen Stäben sitzende Glasbrocken bewegen sich von Zeit zu Zeit, als ob der Wind hindurchgeht. Dass sie ebenfalls leuchten, versteht sich von selbst.

Catellani outdoor gräser.weg

Catellani & Smith

Ich kann mir diese Leuchten wunderbar in allen Gärten vorstellen, die nicht ganz so exakt sind, in denen Gräser und Stauden sich ebenso im Wind bewegen. Gärten, die auch über verwunschene Ecken verfügen. Die Leuchten soll es spätestens zur Euroluce im nächsten Jahr geben. Also an alle Gärtner, die sich dafür begeistern: Bitte noch etwas Geduld, wie bei vielem im Garten muss das zarte Pflänzchen noch etwas gepäppelt werden, bis es groß ist.

Und dass Catellani & Smith immer für Atmosphäre zu haben ist, zeigt auch der Stand selbst. Enzo Catellani hat sein halbes Büro in Frankfurt aufbauen lassen. Ein Regal zeigt seine Ideen und Prototypen, Dinge, die er gerne tagtäglich um sich hat.

Catellani Regal.web

 

Light und Building

image

image

Bei next auf dem Stand in Halle 1.2 sieht man einen Superlativ in Sachen Objektbeleuchtung: BUBBLES. Kugeln von 50 cm  Durchmesser zu endlosen Ketten gereiht… mit ca 4000 Lumen Licht pro Kugel – RGB- Lichsteuerung möglich, da wird einfach alles möglich für große Objekte.

Neue Deko

Nun ist es soweit: Die Schaufenster sind neu bestückt und ich stehe kurz vor der Abreise zur Light + Building in Frankfurt. In den Fenstern hat sich ein Stil zwischen 50er, 60er und 70er Jahre breit gemacht und ich bin gespannt, was mich in Frankfurt an Stilrichtungen in Sachen Licht erwarten wird.

image

Leuchten DNA von next home collection

image

Leuchten aus Holzspan von lzf

Und noch einmal der Hinweis: mein Geschäft ist in der kommenden Woche am 14. und 15. März geschlossen. Ich selbst bin wieder ab Freitag in meinen Räumen zu erreichen.
Und schon mal merken: Sonntag, 20. März ist verkaufsoffener Sonntag.

Neue Deko und Light + Building werfen ihre Schatten voraus

image

Momentan steht die Vorbereitung für die nächste Schaufensterdeko an. Nach dem trüben Winter kommt nun wieder Farbe ins Spiel….. Lassen Sie sich überraschen. …

image

Und dann steht die Light + Building vor der Tür. Vom 13. bis zum 18. März dreht sich in Frankfurt alles um Licht und Haustechnik. Es wird wieder viel neues geben – die LED-Technik wird wohl weitere große Innovationsschritte machen, wir werden wohl immer mehr mit unserem Smartphone steuern können… ob wir es wollen oder nicht. Ingo Maurer feiert 50 Jahre Inspiration und ich hoffe, ebenso viel davon mit zurückbringen zu können.

Mein Geschäft wird während der Messe neben dem Montag auch am Dienstag, den 15. März geschlossen. Ich selbst bin dann wieder am Freitag, dem 18. März für Sie da.

Und schon mal vormerken:
Sonntag, der 20. März – also am Frühlingsanfang – ist bei mir verkaufsoffener Sonntag und von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Ich kann Ihnen dann frisch von der Messe berichten. Kommen Sie doch dann auf einen Plausch vorbei. Ich freue mich!

image

ALIEN_XL easy

Alien Huwer

Design: Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel Kunstobjekt: Hans Huwer

So ein ALIEN fügt sich trotz oder gerade wegen seiner ungewöhnlichen Form überall gut ein. Ob in modernem Ambiente oder auch in einem Schweinstall.

Alien Wutzestall 2

ALIEN_XL und M easy

Und demnächst mehr von allen anderen ALIENs……

 

DNA – so vielseitig wie das „Original“

Dna double weiß WErkstatt

DNA DOUBLE weiß

Mit der Leuchte DNA haben Hopf & Wortmann, Büro für Form, eine Leuchte für next home collection geschaffen, die fast so viele Gesichter hat, wie eine „original“ DNA. Ein einfaches Grundelement wird addiert. Und so gelangt man von einer DNA single mit 3 Leuchtmitteln über DNA 0,1,2 mit 9 Leuchtmitteln bis zu den Kronleuchtern mit 9 oder 15 Globe-Leuchtmitteln.
Und die Sondervariante, die endlos zusammengestellt werden können, sind da noch nicht mit erwähnt.

DNA Sonderversion - Ausstellung Scheid

DNA Individuell, Chrome Foto Annelie Scherschel Ort: Rainer Scheid Innendekoration

Zudem gibt es DNA in den Varianten weiß, Chrom, schwarz und seit fast einem Jahr auch in Kupfer.

DNA_012_COPPER_04

DNA 0,1,2, Kupfer Foto: Annelie Scherschel Ort: Rainer Scheid Innendekoration

Je nach Leuchtmittel – ob einfache opale Globe oder klare Filament-Globe oder sogar ringverspiegelt Globe-Lampen lassen sich weitere unterschiedliche Effekte erreichen.

Und es muss ja auch nicht immer ein Globe-Leuchtmittel sein. Auch eine Röhrelampe in Filament-Technik kann ich mir sehr gut vorstellen.

DNA Tischleuchte

DNA Tischleuchte Chrom mit ringverspiegelten Globe-Leuchtmitteln

Ergänzt wird die Reihe durch eine Tischleuchte und eine Wand- bzw. Deckenleuchte, die ideal ist für alle Deckenanschlüsse, die nicht so „gerade“ im Raum liegen und denen etwas „Schrägheit“ gut tut.

DNAceilingWeiss

DNA Wand/Decke weiß

 

DNA_KL XL_black over table komp.

DNA Kronleuchter XL, schwarz

Und mehr dazu bei http://www.next.design oder bei mir im Geschäft.

Einfach mal reinschnuppern…..

ALIEN_M easy Hyazinten 3 gedreht 1

ALIEN_M easy, next home collection, Design Constantin Wortmann, Büro für Form

Momentan breitet sich ein fast berauschender Frühlingsduft in meinem Geschäft aus. Grund dafür sind die vielen Hyazinthen, die jetzt alle gleichzeitig erblühen.

Also: einfach mal reinschnuppern.

Edda Börner Ring mit Hyazinthen

Kranz aus Rhabarberblätter von Edda Börner

IMM Cologne II – Foscarini – Spokes

Foscarini Spokes 1,2

Foscarini, Spokes

Sie scheint momentan wirklich im Trend zu liegen, die Leuchte Spokes von Foscarini. Ich konnte sie bei etlichen Möbelherstellern sehen. Immer zu zweit, mal paarweise gleich, mal groß und klein kombiniert. Immer schön. Doch So schön es auch aussieht, zuhause wird man es wohl eher bei einer belassen.

 

P1080790

P1080796

Und so wurde die Leuchte bei mir im letzten Jahr in einem Erker über einem kleinen Besprechungstisch eingeplant:

foscarini Spokes detail web

 

IMM Cologne I – Ganz schön bunt!

P1080777

Es gab doch einige neue Aspekte auf der diesjährigen IMM. Vor allem:  neue Farben! Nachdem Pantone für dieses Jahr gleich zwei Farben als „Farbe des Jahres“ ausgerufen hat „Rose Quartz“ und „Serenity“ sind auch auf der IMM mehrere Farbtrends vertreten. Die Farbpalette geht von blau über grün zu rot-orange und kupfer. Der Farbton „Marsala“ der im letzten Jahr als Farbe des Jahres ausgerufen wurde, taucht immer wieder auf. Kombiniert wird mit viel Holz, Leder und edlen Metallen in Kupfer, Bronze und Messing. Aber auch Zinn oder ein angelaufenes „Hotelsilber“ findet sich in den Deko-Elementen der Möbelhersteller. Alles in allem durch aus wohntauglich.

P1080770

Teppichmuster – von „zum Versinken“ bis „glatt mit Fliesenmuster“

 

P1080781

Farben bei COR

 

P1080803

IMM Cologne 2016 – daher Dienstag 19. Januar geschlossen

DEsign post

Design Post mit 3 COSMO outdoor von next home collection – Design Constantin Wortmann, Büro für Form

Es wird spannend, was uns in diesem Jahr in Köln während der Möbelmesse erwartet. Ich bin von Sonntag bis einschließlich Dienstag dort und werde nach den neusten Trends Ausschau halten.

KunstLicht Annelie Scherschel ist daher am Dienstag, den 19. Januar geschlossen.

Die Design Post feiert in diesem Jahr ihr 10 jähriges bestehen. Dort findet man alle neuen Trends komprimiert – das ganze Jahr über.

Cosmo LZF

Leuchte COSMO outdoor von next home collection im Vordergrund und im Innern der Design Post die Installationen von lzf

Und wie immer zur IMM wird es kalt und hoffentlich ist der Himmel über Köln dann blau und nicht wolkenverhangen.

Cosmo Ausschnitt zum Himmel

Himmel über COSMO