Neues von Lyn Riccardo

Seit letztem Jahr habe ich die wunderbaren Keramik- und Porzellanarbeiten von Lyn Riccardo bei mir im Geschäft.

Ich habe nun wieder neue Farben der Keramikbecher bei mir.

Lyn Riccardo, Keramikbecher Foto: Annelie Scherschel

Also wer seine Reihe ergänzen will, jetzt gilt es.

Und wer zuhause noch Omas indisch-blaues Service hat, für den gibt es eine neue Reihe.

Porzellanbecher von Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

Becher aus Porzellan, in zwei verschiedenen Größen. Darauf verteilt Lyn Riccardo locker Elemente aus dem bekannten Indisch Blau Strohblumen- und Zwiebelmuster. Es gibt Becher, die komplett glasiert sind, einige haben außen nur eine Teilglasur, so dass die Porzellanstruktur besonders schön hervortritt.

Es sind Becher aus denen man sehr gut trinken kann oder man nutzt sie auch als kleine Blumenvasen und kombiniert sie zum passenden Geschirr.

Allerdings, sind sie so schön, dass sie auch einfach so, pur auf dem Regal, Tisch oder Sideboard wunderbar aussehen. Besonders schön werden sie, wenn von oben etwas Licht einfällt, dann entfaltet das Porzellan seine vollkommen Schönheit.

Noch zu den Preisen: Die großen Becher aus Porzellan kosten 22 Euro, die kleinen 18 Euro und die normalen aus Keramik sind für 11 Euro zu haben.

Und alles sind Unikate und auch tolle Geschenke!

Porzellanbecher Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

 

Guck + Mitmachfest am 18. Juni

Auch in diesem Jahr bin ich wieder dabei: beim Guck + Mitmachfest von Susanne Sprung und der Tanzwerkstatt in der Gebläsehalle in Neunkirchen.

Ich zeige, wie man aus wenig tolle Kunstkarten selber erstellen kann. Fotos aus Zeitschriften, von alten Postkarten werden durch Übermalung und neues Aufkleben zu kleinen Unikaten, über die sich jeder Empfänger freut.

Kunstpostkarten von KunstLicht Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

Daneben habe ich auch noch einige Leuchten aus meinem Programm dabei – die Familie der FlapFlap’s und die neue Tischleuchte der Firma next: die BLUBB.

 

BLUBB Tischleuchte. Design: Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Neue Becher von Lynn Ricardo sind eingetroffen, die ich natürlich auch mitbringen werde.

Becher von Lynn Ricardo Foto: Annelie Scherschel

Und in diesem Jahr kann man dann auch noch gewinnen. Ein kleines Fragespiel um die gute alte Glühbirne wartet auf Sie.

 

Also Aufmachen und Kommen! Es lohnt sich!

Unabhängig in den Sommer 2017!

Ich hatte sie im Dezember bereits schon einmal vorgestellt, die neue Leuchte von Nimbus: Roxxane Leggera.
Die superleichte Akku-Leuchte, die es als Tisch- und Leseleuchte und noch kleiner als FLY gibt.

Nimbus Roxxane Leggera Foto: Copyright Nimbus, Fotograf: Nils Kneesch

Und damit erweiterte man sich seinen Wohnbereich im Sommer doch erheblich. Man kann sie mit auf Balkon oder auf die Terrasse nehmen. Der Tisch unter dem Baum im Garten – weit weg von jeder Steckdose – kann nun abends noch besser genutzt werden.

Nimbus, Roxxane Fly Foto: Copyright Nimbus: Fotograf: Frank Ockert

Ich gebe zu, ich war und bin ein Verfechter der natürlichen Windlichter, wenn man abends zusammensitzt. Ich mag dann nicht unter einem grellen Scheinwerferlicht sitzen.

Nimbus, Roxxane Leggera, Foto: Copyright Nimbus, Fotograf Gordon Koelmel

Doch die Roxxane Leggera hat auch mich überzeugt; kann man doch das Licht angenehm runterdimmen und so jede gewünschte Lichtstimmung einstellen. Ob man nun ein kleinteiliges Kreuzworträtsel lösen will oder im Dämmerlicht ein Glas Wein genießen will.

Nimbus, Roxxane Fly Foto: copright Nimbus Fotograf: Uwe Ditz

Die kleine FLY ist zusätzlich noch mit einem Magneten ausgestattet, so dass sie an jeder Metallfläche „kleben bleibt“. Ideal für Balkongeländer etc.

Und noch ein Vorteil: das LED-Licht soll keine Fliegen anlocken.

Und ich habe gehört, dass die Roxxane auch schon mit auf große Camping-Fahrt ging. Mit einem Solarakku wird sie tagsüber geladen und abends dann genutzt.

Nimbus, Roxxane Leggera Foto: Copyright nibmus, Fotograf: Gordon Koelmel

Also was will man mehr! Und im Winter kann man sie dann ja auch wieder auf den Schreibtisch stellen…..

Licht & Genuß 

Blubb Tischleuchte, Foto: Constantin Wortmann

https://www.facebook.com/events/148797958996307/?ti=as

Den Sonntag genießen bei einem kühlen Glas Prosecco und sich die neusten Leuchtenideen anschauen und vielleicht auch an die Gartenbeleuchtung denken.  Draußen wird es eh zu heiß!

Ich freu mich auf Sie!

Licht für lange Sommerabende

Ich habe im letzten Herbst schon einmal über die neue Außenleuchten von Catellani & Smith berichtet.
Auf der Euroluce konnte man die Leuchten nun  im Terrassen- und Hofbereich eines Mailänder Stadthauses bewundern.
Catellani & Smith hat in der Via Durini 4, im Haus von „salvioni design solutions“ während der Euroluce nicht nur die Möbelpräsentation im Innern über vier Etagen mit Leuchten ergänzt, es wurde auch der gesamte Außenbereich mit den neuen Leuchten in Szene gesetzt.

Catellani & Smith in der Via Durini 4, Mailand, Foto: Annelie Scherschel

In Kübeln gesteckte Leuchtenspieße aus der Serie More – dickes Glas, das vor dem Abkühlen von Hand in unregelmäßige Formen gebracht wird.

Catellani & Smith, Via Durini 4, Mailand Foto: Annelie Scherschel

Und als zweite Variante die Syphasera- Leuchten, entweder schmale Lichtstäbe aus Glas, an Grashalme erinnernd, oder dünne Glaskugeln, auf Spießen in unterschiedlichen Höhen.

Catellani & Smith, Sysphasfera Foto: Annelie Scherschel

Ganz ausgefallen ist die Wandleuchte mit den Elementen der „More“-Reihe. Wie ein Baum wächst sie aus der Wand. Die Materialien Kupfer, Edelstahl und Glas passen sich jedem vorhanden Ambiente an.

 

Catellani & Smith, Via Durini 4, Mailand, Wandleuchte More, Foto: Annelie Scherschel

Interessant und vor allem ein geheimnisvolles Licht abgebend: Die Wandleuchte Medousê, die es wie hier in grünem Glas oder aber auch in klarem Glas gibt.

Catellani & Smith, Via Durini 4, Mailand, Wandleuchte Medousê Foto: Annelie Scherschel

Und wer mal nicht eine einfache, weiße Kugelleuchte auf seiner Terrasse, in seinem Garten will, der ist mit der Bodenleuchte Medousê gut bedient. In zwei Größen erhältlich verzaubert sie jede Terrasse.

Catellani & Smith, Medousê, Via Durini 4, Mailand Foto: Annelie Scherschel

Und zum Abschluss noch einen kurzen Blick auf den Meister selbst: Enzo Catellani, den ich dort per Schnappschuss erwischen konnte.

Enzo Catellani im der Via Durini 4, Mailand Foto: Annelie Scherschel

Mit diesen Leuchten kann man Balkons oder Terrassen auf sehr natürliche Weise mit einem stimmungsvollen Licht ausstatten. Das Licht und die Form gehen eine Symbiose ein mit der Welt der Pflanzen. Einfach wunderbar!

Neue Außenleuchten

Seit letztem Jahr habe ich einen neuen Hersteller für Außenleuchten mit im Programm: Rogier Pradier: ein Französischer Hersteller, den es schon seit 1910 gibt.

Bekannt einerseits für sein großes Angebot an historischen, klassischen Außenleuchten, andererseits aber auch für seine moderne Linie, die durch eine große Farbvielfalt besticht.

Und diese Farbvielfalt, die man sonst bei kaum einen Außenleuchtenhersteller findet, hat mich auch dazu bewogen, Roger Pradier mit in mein Leuchtenprogramm aufzunehmen.

Nicht nur durch die Farben heben sich die Leuchten von anderen Außenleuchten ab, Roger Pradier findet auch eine neue Formensprache, die sich deutlich von den geraden Linien anderer Hersteller absetzt.

Und bei Roger Pradier gibt es Leuchten, die man dann mal so einfach in den Baum hängen kann oder neben sich auf den Rasen….und so wunderbar die Nacht genießen kann. Bonne nuit et une été merveilleuse à tous.

Neues bei Foscarini – Euroluce II

Foscarini punktet für mich in diesem Jahr vor allem mit der Tapete auf dem Stand. Eine wundervolle Kombination von 50er Jahre Motiven kombiniert mit den Leuchten von Foscarini. Da gibt es in dem farbigen Muster Caboche, Lumiere, Spokes neben Pin up-Girls, Hirschen, Schmetterlingen und exotischen Blumen zu entdecken.

Davor präsentiert Foscarini die Neuheiten. Beziehungsweise die Erweiterung des vorhanden Programms durch neue Farben.

Die Beton-Pendel Aplomb gibt es nun auch in Backsteinrot, Curry und einem Olivegrün.

Foscarini, Aplomb Pendelleuchte Foto: Annelie Scherschel

Pendelleuchte Le Soleil in den Trendfarben Kupfer und Bronze.

Foscarini, Le Soleil Foto: Annelie Scherschel

Und auch die Spokes – Reihe in Gold und weiß wird nun um Kupfer und grau erweitert.

Foscarini, Spokes Foto: Annelie Scherschel

Neu und verspielt – schön ist die Tischleuchte Filo. Ein Textilkabel in verschiedenen Farben nimmt unterschiedliche Glaskugeln auf und hängt aufgewickelt an einen Tischständer. Am Ende ist ein Porzellanschirm, der das Licht sanft nach unten abgibt. Acht Varianten gibt es davon. Sicherlich ein schöner Hingucker, der angenehmes Licht gibt.

Foscarini, Filo – Koh-i-Noor Foto: Annelie Scherschel

Ebenfalls neu die Pendelleuchte Arumi. Sie spielt mit dem Gegensatz rauer und polierter Oberfläche. Mit eingebautem LED-Element mit 850lm und einem Durchmesser von 14 cm ist diese Leuchte etwas kleine Tische oder als Reihe über einem Tresen gut denkbar.

Foscarini, Arumi Foto: Annelie Scherschel

Und eine Leuchte hat es nach 20 Jahren wieder ins Programm geschafft: Dolmen von Ferruccio Laviani aus dem Jahre 1996. Als Leuchte, die an die Wand gelehnt werden kann und als Pendelleuchte. Nun in der Neuauflage mit dimmbarer LED-Technik ausgestattet  ist sie schon ein Kraftpaket an Licht mit ihren 7000lm. Erhältlich in Alu, orange und bronze.

Foscarini, Pendelleuchte Dolmen Foto: Annelie Scherschel

Mädelstreffen?

Sofia, Charlotte und BLUBB… das könnte doch eine gute Partie für den 1.Mai-Ausflug geben. Und falls es am Montag dann doch nicht so schön werden sollte,

BLUBB Tischleuchte von Constantin Wortmann, next lighting und Vasen Sofia und Charlotte von Isabel Hamm Foto: Annelie Scherschel

mit frischem Flieder in solch schönen Vasen, holt man sich den Frühling einfach ins Haus.

BLUBB ist die neuste Tischleuchte von Constantin Wortmann für next entworfen. Hier aus klarem Glas zu sehen, gibt es sie auch ganz Opal und grün oder aber auch wunderbar anzusehen in einer verspiegelten Variante.

BLUBB Tischleuchte Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Constantin Wortmann

BLUBB Tischleuchten, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Constantin Wortmann

 

Neues von der Euroluce I

Es ist ja jetzt schon zwei Wochen her, dass DAS Ereignis der Licht- und Möbelbranche die Pforten geschlossen hat: die Euroluce mit dem Salone Mobile in Mailand.

Contardi, Timless Foto: Annelie Scherschel

Was gab es? Erwartungsgemäß viel LED, viel Design und viel Dunkel. Das mag jetzt etwas ketzerisch sein, aber Leuchten, die ausreichendes, angenehmes Licht verbreiten und sich nicht nur in Design ergingen, waren selten.

Wie untertitelt die Süddeutsche Zeitung am 7. April so schön: „Der wichtigste Trend auf der Mailänder Möbelmesse: Geflecht, Geschnüre, Knoten, Netze. Und die Ölfunzel 2.0“

Eine Ausnahme sind da z.B. die Leuchten des italienischen Herstellers Contardi, die auch besondere Leuchten für den Außenbereich herausbrachte.

Demnächst ist eine Auswahl von Contardi bei mir im Laden zu bestaunen.

Contardi, Calyposo outdoor Foto: Annelie Scherschel

So die oben zu sehenden Calypso-Pendelleuchten. Glas mit wetterfestem und Sonnen -verträglichem  Stoff bezogen, die Aufhängung mit wertvoller Stoffummantelung. Alles soll absolut outdoor-tauglich sein. Einfach edel!

Fantastisch sind die Laternen „Muse“ zum Hängen und Stellen. Sie gibt es nicht nur für Innen sondern nun auch als outdoor-Variante mit klarem Glas.

Contardi, Muse Lantern outdoor Foto: Annelie Scherschel

Die Bodenleuchte auch als Akku-Leuchte, so dass man sie an den entferntesten, lauschigen Winkel im Garten mitnehmen kann.

Contardi, Muse Lantern outdoor Foto: Annelie Scherschel

 

Der Sommer kann kommen!

Euroluce

Es ist wieder mal soweit: Alle, die was mit Möbeln und Licht am Hut haben, pilgern nach Mailand zum Salone del Mobile und zur Euroluce.

Auch ich bin gespannt, was mich an neuen Ideen in Mailand erwarten wird. Aus diesem Grund ist mein Geschäft in der Zeit vom

4. – einschl. 10. April geschlossen.

Am Dienstag, den 11. April bin ich zu den gewohnten Zeiten wieder für Sie da. Und ganz sicher mit vielen Neuheiten.

Salone Satellite, Logo: Messe Mailand

 

Demnächst: Grazie altrettanto

Meine nächste Ausstellung ist ab dem 23. April im Rathaus Riegelsberg zu sehen.

Grazie altrettanto

Vernissage

Sonntag, den 23. April. 2017, 18 Uhr.

Es wird die Fortsetzung meiner letzten, erfolgreichen Ausstellung im Herbst, die unter dem Thema „Hauptsache Italien“ stand.

Besonders freue ich mich, dass die musikalische Umrahmung Nino Deda übernommen hat.

Bergdorf mit Pforte, Acryl auf Leinwand, Collage, 80x100cm, 2017, Foto: Annelie Scherschel

Wechsel im Schaufenster

Und auch in den beiden Schaufenstern zeigt sich das beginnende Frühjahr. Nicht nur dass das Grün Einzug gehalten hat. Nein auch frischen Farben passen sich den nun länger werdenden Tagen an.

Kelly Dome von Studio Italia Design, Gregg von Foscarini, Spider von Studio Italia Design, Nof von Anta Foto: Annelie Scherschel

Dieses Mal habe ich das Thema Pendelleuchte in den Mittelpunkt gestellt. Zwei Beispiele von großen Leuchten mit einer Lichtverteilung nur nach unten auf den Tisch.

Kelly Dome von Studio Italia Design Foto: Annelie Scherschel

Einmal KELLY von Studio Italia Design aus gelasertem Metall im Bronzeton und auf der anderen Seite die ROCK von Foscarini/Diesel. Beide Leuchten sind auch noch in anderen Farben erhältlich.

Rock von Foscarini/Diesel, Havanna und Binic ebenfalls von Foscarini Foto: Annelie Scherschel

Foto: Annelie Scherschel

Daneben zu sehen: die Stehleuchte HAVANNA auch von Foscarini und die kleinen Pendelleuchten SPIDER von Studio Italia Design, die idealer Ersatz sind für Leseleuchten.

Einfach mal vorbeikommen und sich die Schönheiten aus der Nähe ansehen!

Von den Vögeln geweckt

Ja, in den letzten Tagen wurden sie morgens immer lauter: die Amseln und Spatzen im Garten. Die Sonne lockt auch sie, trotz noch empfindlich kühler Temperaturen am frühen Morgen. Und manch einer, der früh morgens über die Waldlichtungen wandert kann hier und da ein Reh oder auch nur ein Eichhörnchen vorüber huschen sehen.

Leuchte mit Vögeln – Auftragsarbeit Design & Foto: KunstLicht Annelie Scherschel

Ähnlich habe ich das im Traum erlebt und die Eindrücke mit Stoff und Garn als Leuchte festgehalten.

Leuchte Waldtiere, Design & Foto: KunstLicht Annelie Scherschel

Leuchte Waldlichtung, Design & Foto: KunstLicht Annelie Scherschel

Entstanden sind verspielte Leuchten, die sicherlich nicht zum Geschmack von Puristen passen, doch jedem Raum einen außergewöhnlichen Akzent geben. Und ein Augenzwinkern darf auch dabei sein.

Leuchte Waldtiere Design & Foto: KunstLicht Annelie Scherschel

Jede Leuchte ist ein Unikat und wird von mir in Handarbeit hergestellt. Selbstverständlich kann ich so auf fast alle Wünsche eingehen.

Leuchte Vögel Design & Foto: KunstLicht Annelie Scherschel

Also gönnen Sie sich doch auch mal einen kleinen Vogel….

Ein Hauch von Frühling….

Haben Sie es diese Woche abends auch gerochen? Ein erdiger Geruch, man meint sogar etwas Wärme riechen zu können: Der Frühling liegt in der Luft.

FlapFlap Stehleuchte in der Dekoration von Rainer Scheid Innendekoration

Und passend dazu hat in dieser Woche Rainer Scheid Innendekoration die Fenster mit neuen Stoffen, die den Frühling ins Haus holen, dekoriert.

DNA Pendelleuchten in der Dekoration von Rainer Scheid Innendekoration Foto: Annelie Scherschel

Super dazu die Leuchte DNA in weiß. Sie ergänzt wunderbar den gelben, schwer gewebten Stoff mit grafischen Mustern.

Und die Pendelleuchte Magis von Anta mit dem zarten Blütendekor im Stoff. Perfekt für große Tische.

Pendelleuchte Magis von Anta Foto: Annelie Scherschel

Und zum Schluss noch ein Ausblick auf ein Thema in der nächsten Woche: Lampenschirme als Unikate – mit Wunschbestückung. Hier sollten es viele Vögel sein. Da kann der Frühling jetzt doch wirklich kommen.

Pendelleuchte KunstLicht Annelie Scherschel, Unikat Foto: Annelie Scherschel

Enterprise in Aktion….

Die Fastnacht hat uns jetzt im Griff. Bis nächsten Mittwoch verfällt das Land teilweise im Schunkelfieber teilweise im Heimwerker- und Renovierungsfieber. Viele, die nichts mit Fasching am Hut haben, nutzen den freien Tag um zuhause zu werkeln und gehen so allem karnevalistischem Treiben aus dem Weg.
Und wenn das Wohnzimmer umgestellt und neu gestrichen ist, was ist mit dem Licht? Sollte man da nicht auch mal an eine neue Lösung denken?
Kommen Sie doch mit den neuen Ideen bei mir vorbei. Wir finden dann die richtige Lösung für sie. Doch bitte nicht Montag und Dienstag, da mache auch ich ein wenig Pause:

Ich bin ab dem Aschermittwoch wieder für Sie da.
Montag und Dienstag ist geschlossen.

Und hier die wunderbare Leuchte Enterprise in ihrem normalen Einsatzgebiet: zum Beispiel über einem Esstisch. In Chrom oder Kupfer mit verschiedenen Kabelfarben, immer mit LED bestückt ist diese Leuchte eine ausgefallene und doch klassische Beleuchtung für Ihren Esstisch.

Enterprise, Kupfer Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: next home collection

 

 

Enterprise, Chrome, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: next home collection

Übrigens: Die Enterprise hat das Schunkeln schon mit der Muttermilch aufgenommen. Schließlich sitzt die Firma next in Köln. Also: Kölle Alaaf!

Morgenröte…..

… ob Foscarini an diesen Begriff dachte, als sie für die neuen Tischleuchten einen Namen suchten? Anisha ist ein schmaler, ovaler Ring mit integriertem Licht. Das Licht fließt von oben in den Ring und erhellt ihn. Das hat schon was von Morgenröte.

Entwickelt wurde die Leuchte 2011 von dem spanischen Design-Büro Lievore Altherr Molina. Ein LED-Modul von liegt im oberen, inneren Bereich der Form aus ABS. Im unteren Fußbereich ist ein Touch-Dimmer fast unsichtbar integriert. Nichts stört den schmalen Ring.

Anish piccola ein weiß und rot Foto: Foscarini

Anisha gibt es in zwei Größen: piccola mit einer Höhe von 32cm und grande in einer Höhe vom 46cm.

Eine wunderschöne Leuchte für schmale Bereiche mit einem angenehmen diffusem Licht. Schön macht sich Anisha nicht nur pur, sondern in Kombination mit anderen Deko-Elementen.

Anisha in der Ausstellung bei KunstLicht Annelie Scherschel Foto: Annelie Scherschel

 

Einer Göttin zu Diensten

Neu bei mir ist die wunderbare Tischleuchte von Prandina namens Vestale.
Soll man dabei an die Priesterinnen denken, die der Göttin Vesta im alten Rom dienten? Sie waren u.a. dafür verantwortlich, dass das Feuer nie erlosch. Sie waren unabhängig, konnten über ihr Vermögen selbst bestimmen – Bedingungen, die damals nur Männern zugesprochen wurden. Ein Haken hatte diese Freiheit für die Vestalinen allerdings: Sie mussten jungfräulich bleiben. Und: Erst nach 30 Jahren konnten sie den Dienst quittieren. Was dann wohl kaum noch eine Priesterin machte, musste sie sich doch wieder in normalen Gesellschaftsstellung als Frau eingliedern.

Prandina, Vestale T3, Foto: Prandina

Doch zurück zu dieser gläsernen Schönheit. Die italienische Firma Prandina, in Bassano del Grappa ansässig, wo auch der gute Grappa Nardini hergestellt wird, ist spezialisiert in Glasleuchten und hat mit Vestale eine Tisch- und Pendelleuchte herausgebracht, die voll im Trend liegt. Klares Glas wird mit opalem oder rauchgrauem Glas kombiniert, das Leuchtmittel ist somit sichtbar und bildet ein zusätzliches, ausdrucksstarkes Element.

Prandina, Vestale T3 Foto: Annelie Scherschel

Als Dienerin des Lichtes, dass immer angenehm auf einem Beistelltisch oder Sideboard leuchtet, verrichtet VESTALE  ihren Dienst perfekt. Und: Zur Jungfräulichkeit muss sie sich in dieser Funktion auch nicht verpflichten….

Prandina, Vestale Pendelleuchte Foto: Prandina

IMM – Von Katz, Stoff und dem Hennes

In diesem Jahr haben die Besuchern der IMM auch einen kurzen Überblick über die Stoff – Neuheiten, die ja kurz zuvor auf der Heimtextil in Frankfurt präsentiert wurden, erleben können.

Auf dem Stand von Zimmer + Rohde Foto: Annelie Scherschel

Wunderbare üppige Stoffe, besondere Webtechniken lassen den Vorhang immer mehr zu einem Kunstwerk werden.

Zimmer + Rohde, Stoff Portofino

Zimmer + Rohde, Stoff Cannes

Einfach nur glamourös, was Zimmer + Rohde da zeigte!
Bei Création Baumann dagegen herrscht klassische Eleganz vor, man fühlt sich an Pariser Wohnungen in der Belle Etage erinnert. Zart und mit Raffinesse.

Auf dem Stand von Création Baulmann – Silk & Spices

Auf dem Stand von Création Baulmann, Sike & Spices

Und noch ein Eindruck von Leuchten, die auf mich Eindruck machten und die auch was mit Stoff zu tun haben.  Contardi ein italienischer Leuchtenhersteller, der ungewöhnliche Ideen verwirklicht. Glaskörper mit Stoff überzogen. In der Form erinnern sie mich an Leuchten der vierziger Jahre….. alles kommt wieder!

Pendelleuchten von Contardi Foto: Annelie Scherschel

Blick in den Stand von Scholtissek

Und zum Schluss wird es noch einmal tierisch. Bei Scholtissek konnte man wunderbare Holzfiguren sehen. Besonders schön die Hasen und weil wir in Köln sind: der Geißbock, also de „Hennes“

Blick in den Stand von Scholtissek

next BLUBB bitte!

ALIEN Pendelleuchte in der Manufaktur von next, Köln Foto: Annelie Scherschel

Möbelmesse in Köln, dass sind nicht nur die Messehallen auf der anderen Rheinseite in Deutz. Nein, seit Jahren wird das „Beiprogramm“ der PASSAGEN immer größer und spannt sein Netz von Locations unterschiedlichster Art immer weiter über Köln aus. Um alles zu sehen, braucht man eigentlich die komplette die Messewoche.
In diesem Jahr hat next home collection neben der Präsentation bei dem Herrenausstatter Città di Bologna in der Flandrischen Straße auch die neuen Firmenräume in der Scheidtweilerstraße vorgestellt.
Versteckt in und hinter einem Wohnhaus in der Scheidtweilerstraße 79 öffnet sich dem Besucher eine neue Welt. Überall „droppt“ und „DNAt“es in den

Blick in die Büroräume von next in Köln Foto: Annelie Scherschel

Licht durchfluteten, transparent gestalteten Büroräumen und next gelingt es in den eigenen Räumen seine Leuchten wunderbar in der Anwendung zu zeigen.

Gruppe von LIQUID LIGHT in den Büroräumen von next, Köln Foto : Annelie Scherschel

Dahinter zeigt man in einer alten Halle, in der zuvor eine Kartonagefabrik untergebracht war, mit Manufaktur und Lager das eigentliche Herzstück der Firma.

CAOMAO in der Manufaktur von next, Köln Foto: Annelie Scherschel

Hier werden COSMO und DNA und all die anderen Leuchten von next Mitarbeitern gebaut.

Und hier hat next letzte Woche die Neuheiten vorgestellt.

Präsentation von next während der IMM in den Räumen der Scheidtweilerstraße Foto: Annelie Scherschel

Über Jahre hat man next immer unterstellt, sind könnten nur Leuchten aus Kunststoffmaterialien entwickeln. Nun zeigen sie, sie können auch GLAS.
Es ist die zweite Glasserie, die Constantin Wortmann für next entworfen hat.

BLUBB Pendelleuchte, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Mich erinnerte die Form zuerst an eine Kalebasse. BLUBB ist aber auch die Form eines Tropfens, der bei aufspritzendem Wasser entsteht. In unterschiedlichen Gläsern, transparent oder opal, grün oder halbverspiegelt….. als Pendelleuchte oder als Tischleuchte funtkioniert diese Form wunderbar.

BLUBB Tischleuchte, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel

Ein farbiges Kabel gibt eine zusätzliche Spannung. Und aus dem kleinen, die Fassung verbergenden BLUBB mini hat Constantin Wortmann gleich eine zweite Leuchte geschaffen. Das alles funktioniert mit einer normalen Fassung E27 und kann mit den neuen Filament-Globe-Leuchtmitteln betückt werden.

BLUBB mini, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

So können Gehänge von BLUBB und BLUBB_mini geschaffen werden, die sowohl im privaten, als auch in Objekten den Raum ausleuchten und gestalten. Und next hat wieder einmal bewiesen, dass sie klare Formen schaffen können, die durch den besonderen Touch zu ausgefallenen Objekten werden.

IMM Köln – da grünt uns was….

Draußen war es bitterkalt und die Luxzahl an diesen sonnigen Tagen ließ alles noch kühler und klarer erscheinen, drinnen in den Messehallen der Internationalen Möbelmessse in Köln wurde man von Dunkelheit um- und einem braunen, curryfarbenen Einheitslook empfangen. Das ist jetzt durchaus etwas scharf und boshaft formuliert und mag einen Grund in dem Gefühl haben, in das elterliche Wohnzimmer der 80er Jahre zurückversetzt zu sein .

Team 7

Doch so viele Details – wie die rauen Keramiken, die Glasuren und vorallem das Grün in den Regalen und Borden – erinnern mich unweigerlich an diese Zeit.

Und auch bei den Formen der Sessel, der Polsterstühle: Da war in diesem Jahr nicht viel neues zu sehen.
Der gute alte Ohrensessel wird wieder verstärkt aufgelegt – mal in gerundeten, gepolsterten Formen, mal in Holz etwas kantiger.

bei Molteni


Überhaupt, das ist für mich schon ein neuer Trend: Die geknickten Formen bei Sitzmöbeln. Stefan Diez, dem eine große Design-Show im MAKK gewidmet ist, macht es mit seinem Stuhl vor. http://www.museenkoeln.de/museum-fuer-angewandte-kunst/FULL-House-Design-by-Stefan-Diez

 

Flexform

Die Farbpalette bei den Möbeln gibt braun her in allen Schattierungen bis zu den orangenen Terrakottatönen. Die Tische vor dem Sofa, den Sesseln haben eine Größe erreicht, die einen Anbau unausweichlich macht, sofern man sich dafür entscheidet. Man könnte sie aber auch nachts als Schlafstelle nutzen, so groß sind sie teilweise. Glas als Tischplatte wurde von Marmor abgelöst. Ein erfreulicher Trend, weil man nun nicht mehr Zeit verschwendet mit streifenfreiem Putzen von Glasflächen.
Überraschend und für mein Auge erholsam war da der Stand von Minotti, deren Polstermöbel überwiegend in Grautönen und mit grafischen Mustern in schwarz/weiß angetreten ist.

 

Molteni

Da passte dann auch die ausgefallen Leuchte mit dem Bauhaus-Modell gut hin.

LED-Leuchten-Objekt

Aber ansonsten ist viel möglich, die Formen sind Retro, Muster werden munter kombiniert.

Ein Blick zu Twils

Und der Pantone-Farbe 2017 „Greenery“ folgend hat man auf vielen Ständen diesen Trend, das Grün wieder ins Haus zu holen, aufgegriffen.

Paola Navone

Grün entweder in der Wandfarbe oder als Tapete – die Fototapete ist ja auch wieder IN – oder als „echtes“ Grün in Form von Pflanzen. Sukkulenten und Wasserlilien verfolgten einen auf Schritt und Tritt.

Spectrum in der Design Post

Nur wenige bekannten sich zur Farbe. Bei COR und Interlübke waren ein klares

COR

orange angesagt und Montana trumpfte in der Design Post dann richtig mit der gesamten Farbpalette auf.

Montana in der Design Post

Montana in der Design Post

Ein erster, kleiner Einblick in die Trends der Zeit. Holz ist ganz klar weiter angesagt. Allerdings hat Interlübke und auch andere wie z.B. Kettnaker nun auch Möbel aus Metall im Programm. Lackiert, man kann es nur ahnen, weil die Profile so reduziert sind. Oder wie bei Kettnaker mit einer schönen Stahloberfläche, die gewachst ist und sich gar nicht kühl anfühlt.

Kettnaker, Oberfläche Stahl

Versöhnt hat mich mit so manchem, was ich gesehen habe und in das ich mich vielleicht auch einsehen muss, einige Leuchten und die Stoffe. Doch davon dann nächste Woche.

 

Jetzt schon an den Garten denken?

Draußen ist Schnee und Schneematsch zu sehen, es ist nasskalt. Wahrlich kein Gartenwetter. Doch hat man jetzt vielleicht die Zeit, sich Gedanken um einige geplante Veränderungen im Garten zu machen?
Das Beet mit den sommerblühenden Pflanzen neu aufzustocken, Gemüsepflanzen zwischen die normale Bepflanzung einzuplanen. Einen kleinen Baum oder Strauch zu pflanzen.

Und einmal die Beleuchtung im Garten so gründlich zu überdenken. Denn ein Garten ist nicht nur im hellen Sonnenschein schön anzusehen. Auch nachts hat er seine Reize – auch außerhalb des Sommers.

GREGG outdoor von Foscarini, Foto: Foscarini

 

So kann man mit der richtigen Beleuchtung das Wohnzimmer auch im Herbst und Winter durch einen Blick in den Garten vergrößern.  Ein Baum in der Tiefe des Gartens angestrahlt, eine Hecke mit schönen Beeren oder gar nur eine dekorative Leuchte inmitten eines Beets machen aus einem Garten auch im Winter ein attraktives Bild.

Falls Sie Hilfe bei dieser Planung benötigen, schauen Sie einfach bei mir vorbei. Es gibt so viele Ideen und so viele wunderbare Leuchten für den Garten! Da muss es nicht immer die Kugel sein…..

Und noch schöner wird es dann, wenn Sie im nächsten Winter den Schnee auf den neuen Leuchten liegen sehen und ein ganz neues Garten-Feeling sich einstellt.

ALIEN_XL easy outdoor, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form, Foto: Annelie Scherschel

Neuer Start…..

Allen einen guten Start ins neue Jahr, mögen all Ihre Wünsche in Erfüllung gehen!
Und vielleicht kann ich ja bei dem ein oder anderen Wunsch in diesem Jahr Ihnen behilflich sein.

Haben Sie die Zeit zwischen den Jahren auch so gut genutzt? Viel gelesen? Viel gesehen, die Seele baumeln lassen. Die Familie und die Weihnachts- und Sylvesterbräuche genossen?
Und nun? Der Baum ist weg, die Adventskerzen abgeräumt und vielen wird es jetzt so gehen, dass sie die eigenen vier Wände einmal kritisch unter die Lupe nehmen. Wie kann man nach der vielen Weihnachtsdeko etwas frischen Wind reinlassen? In einer Woche startet ja die Möbelmesse in Köln, da sind sicherlich wieder viel neue, gute Ideen zu finden. Doch es muss ja nicht immer gleich ein komplett neues Wohnzimmer sein.

aus der Serie: Hauptsache Italien Foto: Annelie Scherschel

Mit einer neuen Farbe, neuen Bildern an den Wänden, mit neuem Licht kann mann den Raum schnell anders akzentuieren? Oder für den Anfang vielleicht nur mit einer neuen Vase?

Den Frühling ins Haus holen mit ALIEN von next, einer Vase von Isabel Hamm und vielen Hyazinthen . Da kann es draußen noch so frostig sein!

Schauen Sie doch einfach mal bei mir rein. Lassen Sie sich inspirieren von so vielen, schönen Dingen. Und wie gesagt, für den Anfang tut eine neue Vase auch schon mal gut.

Eine gute zweite Woche in diesem Jahr!

Übrigens: Ich bin schon sehr gespannt auf die IMM in Köln. Ich werde vom 17. bis 19. Januar dort sein und alle neuen Trends für Sie erkunden.

Vase von Isabel Hamm Foto: Annelie Scherschel

Zwischen Zeiten und Jahren

Der vierte Advent steht kurz vor der Tür und es geht mit schnellen Schritten auf das neue Jahr zu. Für mich geht ein turbulentes Jahr zu Ende und ich werde die Zeit zwischen den Jahren nutzen neue Energie und neue Ideen zu tanken.

Daher ist mein Geschäft vom 24. Dezember bis einschließlich 3. Januar geschlossen.

Zeit für Sie vielleicht ein mal in Ruhe Zuhause zu schauen, wo Sie sich eine neue kleine Insel der Muse oder eine Arbeitsinsel einrichten können. Natürlich immer mit dem richtigen Licht.

Ein gutes Arbeitslicht – dimmbar – gibt zum Beispiel die Leuchte JOHN von Tobias Grau. In weiß oder schwarz zu haben; am Kopf verdeckt ist der Schalter bzw. Dimmer. Der Kopf ist gut zu verstellen und für eine feste Einrichtung Ihres Schreibtisches ist es das perfekte Licht.

Tobias Grau, JOHN Foto: Annelie Scherschel

Doch nicht jeder hat die Möglichkeit sich einen festen Schreibtischplatz einzurichten. Oftmals muss er flexible sein und da wird der Esstisch, ein ausziehbares Brett im Regal oder ein klappbarer Sekretär zum Home Office. Und wohin dann mit der Leuchte, woher den Strom nehmen?

Nimbus, Leggera 52CL Foto: Annelie Scherschel

Nimbus hat mit der Roxxane Leggera einen phantastischen Ausweg für Sie.
Eine kabellose Leuchte mit hervorragendem Licht, dimmbar und mit einer Akku-Kapazität von 100 Stunden. Die Leuchte wird durch eine Gestensteuerung angeschaltet und gedimmt. Übrigens hat die Leuchte auch einen Anschluss zum Aufladen Ihres Smartphone.

Roxxane Leggera 52 CL Foto: Annelie Scherschel

Und durch den praktischen Griff kann man sie überall hin leicht mitnehmen. Mal zum Esstisch, mal zum Küchenblock, wenn man dort mehr Licht benötigt und im Sommer kann man abends sein Home Office auf die Terrasse verlegen.

Diese Leuchte gibt es dann auch als höhere Leseleuchte. Für alle Leseratten, die ständig sich neue Plätze in der Wohnung suchen, um im Lieblingsbuch zu schmökern.

Nimbus, Roxxane Leggera 101CL Foto: Annelie Scherschel

Die Stehleuchte kann zusätzlich mit einem Smartphonehalter ausgestattet werden. Mehr an Service von einer Leuchte geht fast nicht. Erhältlich in weiß, schwarz, basaltgrau und bronze.

Für alle ortsfesten Leser, die ihren Stammplatz gefunden haben, stelle ich heute die Leseleuchte LEE von Anta vor. Ein Entwurf von Jörg Zeidler, den es jetzt in der LED-Technik gibt. Drehbar, schwenbar gibt die Leuchte gezielt das Licht nach unten auf das Buch ab. Klassisch reduziertes Design, wie man es von Anta gewohnt ist in den Farben Alu satin, schwarz oder weiß lackiert zu haben. Die Leuchte ist direkt am Kopf dimmbar.

Anta, LEE Foto: Anneie Scherschel

Überhaupt nicht abgekupfert…..

dna-tischleuchte-ganz-lyn

DNA Tischleuchte Copper, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form; Vase Lyn Riccardo, Foto: Annelie Scherschel

Seit letzter Woche steht es: Mein neue Deko in den beiden Schaufenstern zur Weihnachtszeit. Mit dem neuen Trend Kupfer in der irren Tischleuchte von next mit sieben Filament-Globe-Leuchtmittel. Ein absoluter Hingucker sowohl für ganz moderne Räume als auch für gediegene Umgebungen mit Marmor. Mit den neusten LED-Leuchtmitteln und selbstverständlich dimmbar.

dna-single-pfau

DNA single copper, Design Constantin Wortmann Foto: Annelie Scherschel

Dazu passend die Wandleuchte. Hier mal mit einem Filament-LED-Leuchtmittel in „Radio Style“ 4,7W, 2200K, dimmbar.  Dem eitlen Pfau scheint es auch zu erfreuen.

Dazu habe ich Vasen aus Keramik von Lyn Riccardo kombiniert und die neu angekommenen großen Gefäße aus Metall in Messingoptik von Holländer.

swirl-mit-schaf

lzf, Swirl, Ausführung mit Aufhängung in Messing, Foto: Annelie Scherschel.

Und im zweiten Fenster beschwört das Schaf das Licht! Die neue Pendelleuchte von lzf „Swirl“ aus Span gibt es nun auch in Gold. Das heißt, dass die Halterungen und das Kabel aus edelstem Messing sind. Superschön für alle, die es etwas edler und wärmer mögen.

vase-gross-web

Vase aus Metall von Holländer Foto: Annelie Scherschel

Schön auch immer das kleine Lichtbällchen von Catellani & Smith: Sweet Light – dieses Mal passend auch in Messing.

vase-klein-fil-de-fer-web

Vase von Holländer und Sweet Light von Catellani & Smith, Foto: Annelie Scherschel

Soweit die ersten Einblicke in die neuen Schaufenster. Besser ist es allerdings, wenn Sie einfach mal bei mir vorbeischauen. Auch in den Räumen wartet viel Neues auf Sie. Nicht nur Licht – sondern auch Kunst und Kunsthandwerk.

Nachlese Kortrijk

Es war spannend, bezaubernd und doch beschaulich auf der Biennale Interieur in Kortrijk.

stahltisch austere-pendel

Eine kleine Messe, die eine gute Mischung zwischen allen Gattungen des Interieur-Bereichs bietet.

schraenke-bunt schraenke-bunt-2

Von der Küche über das Badezimmer bis zu Bodenbelägen, schöne, skurrile Dinge aus Porzellan und natürlich Licht.

porzellan porzellan-3

Und wie man unten sieht, auch die gute Makramee-Technik ist wieder IN. Und überall Pflanzen – die sich das Wohnzimmer wieder zurückerobern.

pflanzschalen-haengend foscarini-aplomb

 

Öl oder Acryl – Hauptsache Italien

Hier ein Einblick in die jetzige Ausstellung in der Galerie des Künstlerkreises Neunkirchen, ehemalige Metzgerei Merscher. 


Donnerstagabend ist bis zum 10. November immer von halb sieben bis acht Uhr geöffnet. 

Am Donnerstag, den 27. Oktober wird Dr. Sabine Graf aus ihren Buch Mangelerscheinungen lesen. Um halb acht geht es los.

Una visita a Catellani & Smith – Verlängertes Wochenende bis 13. September

Von Samstagnachmittag an bin ich unterwegs zu dem zauberhaften Garten von Cattelani & Smith in Bergamo. Und um die vielen anderen Aktionen rund um die „Maestri del paesaggio“ anzusehen.

Aus dem Grund ist mein Geschäft am Samstag, den 10. September ab 13 Uhr  bis einschließlich Dienstag, den 13. September geschlossen.

Ab Mittwoch, den 14. September bin ich hoffentlich mit vielen, schönen Eindrücken wieder für Sie zurück.

 

Maestri del paesaggio Zeichnung

 

bergamo karte

Es darf ein wenig schräg werden…

Da ist sie nun endlich! Die außergewöhnliche Stehleuchte FlapFlap von Constantin Wortmann hat nun ein Pendant: FlapFlap single Pendelleuchte.

FLAPFLAP_single pendant_sofa_HF_01

FlapFlap_single Pendelleuchte Design, Foto: Constantin Wortmann, Büro für Form

Sechszehn Jahre nach der Entwicklung der FLAPFLAP Stehleuchte hat Constantin Wortmann eine Fortsetzung des schwebenden Licht gefunden.

FLAPFLAP_single pendant_bedroom

Foto: Constantin Wortmann

Eine Leuchte, die die Welt nicht gerade auf den Kopf aber zumindest unsere Sehgewohnheiten in Frage stellt. Eine kleine Tischleuchte schwebt in der Luft und streckt  ihren Schirm keck zur Seite; das Kabel, an dem sie hängt, schwingt aus und scheint ebenso in der Luft zu schweben, wie die FLAPFLAP selbst. Eine Leuchte, die  wie aus der „Wunderbaren Welt der Amelie“ zu uns gefallen ist und unserer Welt mit schönen Licht und Leichtigkeit ein Lächeln entlockt.

Tisch

Foto: Annelie Scherschel

Das Material ist PE, also vollkommen pflegeleicht und unproblematisch. Bestückt wird die Leuchte mit meinem LED-Leuchtmittel E14 mit 6W.

Gartenwerkzeuge

Foto: Annelie Scherschel

Keramik und Porzellan von Lyn Riccardo

Seit knapp vier Wochen sind sie endlich hier: Die wunderbaren Arbeiten von Lyn Riccardo.

Riccardo Goldschalen

Goldschale klein mit und ohne Struktur, Lyn Riccardo, Foto: Annelie Scherschel

Ich lernte Lyn bei einer Ausstellung im Dillinger Schloss kennen, sah einige ihrer Arbeiten und war sofort verzaubert von den kleinen goldenen Porzellanschalen.
Die musste ich einfach für mein Geschäft haben, damit sie noch ganz viele andere sehen und lieben lernen.

Riccardo Schale Ente

Schale Ente, Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

Es folgte ein Besuch im Atelier von Lyn in Mettlach und dort stieß ich dann auf die vielen anderen schönen Arbeiten von ihr und von ihrem Mann Helmut Frank.

Riccardo, Schalen golg,blau

Riss Schale, Lyn Riccardo, Foto: Annelie Scherschel

Nun ist endlich eine kleine Auswahl bei mir angekommen. Und ich muss sagen, die Becher sind absolut alltagstaugliche Handschmeichler.

P1090716

Tasse/ Becher Lyn Riccardo, Foto: Annelie Scherschel

In vielen Farben zu haben, so dass man damit eine schöne Sommertafel gestalten kann. Der Sommerwein bleibt herrlich kühl in ihnen! Und sie liegen so gut in der Hand! Und günstig sind sie auch noch.

Riccardo Goldbecher

Porzellan Tasse mit Gold, Lyn Riccardo Foto: Annelie Scherschel

Aliens im Sommer

Schon mal abends im Garten gesessen und einen ALIEN erblickt?

Alien Treppe Kompost

ALIEN easy XL outdoor, next home collection, Design Constantin Wortmann, Foto Annelie Scherschel

Nein, sie haben keinen Abstecher von der Kinoleinwand gemacht und sie sind auch absolut harmlos, die ALIEN’s von next.

Alien Rosenbeet unten

ALIEN easy XL outdoor Foto: Annelie Scherschel

 

Sie geben ein wunderbar weiches Licht auf Wege und in Beete ab, machen sich gut nur im Grün aber auch unter Rosenbögen und auf Kiesbeeten.

Alien Palmlilien

ALIEN easy XL Foto: Annelie Scherschel

2 Alien Weg Rosen

ALIEN easy XL und M, next home collection, Design: Constantin Wortmann Foto: Annelie Scherschel

Und sie sind der absolute Gegenmittel gegen die überall sich rumtrollenden Kugeln.

 

 

Neues von lzf – Wood touched by Light

Spanisches Leuchtendesign war immer schon für die Verwendung von runden Formen und dem Material Holz bekannt. Die Macher von lzf haben vor zwanzig Jahren das Holzfurnier als IHR Material entdeckt und sich darauf spezialisiert. Die Oberflächenbearbeitung haben sie sich patentieren lassen. Mit dem umweltfreundlichen Verfahren „Timberlite“ erreicht lzf eine Stabilität und Lichtdurchlässigkeit des Materials, so dass diese wunderbaren Leuchten möglich werden.

P1090179

LZF, Modelle der Tischleuchte AIR und Teile der Funny Farm und dazwischen die Akku-Leuchte Piknik

Die Hölzer kommen aus nachhaltig bewirtschafteten Forsten und werden so ausgesucht, dass der spektakuläre Maserungseffekt deutlich sichtbar ist, vor allem wenn sie hinterleuchtet werden.

Und nun hat lzf neue Leuchten auf der Light + Building vorgestellt.

lzf neue leuchte groß klein web

LZF, Pendelleuchte Swirl

Neben der Pendelleuchte Swirl, hat lzf auch eine kleine Akku-Leuchte Piknik herausgebracht.

P1090181

Und ganz wunderbar sind die Leuchten aus dem Projekt Life Size. Fabelhafte Wesen begegnen uns.

LZF-Lamps_05_Dreams_Life-Size-Fish

LZF, Dreams Life Size Fish

 

Der Garten lockt nun wieder – und wie sieht es aus mit dem Licht im Grünen?

Draußen wird es wärmer, die Gartenarbeit aktiver und so langsam nähert sich die Zeit, wo man abends auch wieder draußen sitzen kann. Und spätestens dann stellt sich oft die Frage, wie sieht es auch mit dem Licht?

Solar_outdoor room set_

Foscarini, Solar outdoor

Entweder man sitzt bei ganz romantischem Kerzenschein und sucht sich den Weg aus dem Garten ins Haus mit Hilfe von Windlichtern und Fackeln und nimmt in Kauf, dass Gräser in Brand geraten können oder schlimmsten Falls sitzt man unter dem Licht von Baustrahlern.

drop_4 outdoor

next home collection, DROP_4 outdoor

 

Doch wie vorgehen? Was passt zu meinem Garten? Es gibt ja unterschiedliche Gestaltungen – streng und puristisch oder wild und romantisch – und auch unterschiedliche Geländegrößen.

Gregg_Outdoor room set

Foscarini, Gregg Outdoor als Boden und Pendelleuchte in verschiedenen Größen

Nehme ich nur indirektes Licht, in dem ich Baum- und Strauchgruppen anstrahle oder setze ich mit skulpturalen Leuchten einen zusätzlichen Akzent im Garten.

Wenn Sie sich auch diese Fragen stellen und nicht nur im Sommer einen schön beleuchteten Garten haben möchten – es gibt nichts schöneres als im Winter einzelne Bäume und Sträucher mit ihren bizarren Aststrukturen anzustrahlen und damit das Wohnzimmer nach außen zu erweitern – dann kommen Sie doch einfach bei mir vorbei. Bringen Sie ein wenig Zeit mit und vielleicht das ein oder andere Bild von Ihrem Garten oder Ihrer Terrasse. Vielleicht existiert ja auch ein Gartenplan. Und dann erarbeite ich gerne mit Ihnen zusammen das richtige Licht für Ihr Outdoor-Wohnzimmer. Denn das wird es ja immer mehr. Ein zusätzlicher Raum im Sommer, in dem wir uns erholen und einen Kurzurlaub einlegen können.

havana 013

Foscarini, Havanna outdoor

Übrigens: Es entstehen für Sie keine Planungskosten. Diese verrechne ich Ihnen, wenn Sie das vorgeschlagene Konzept mit mir zusammen umsetzen. Also worauf noch warten….

ALIEN_M easy outdoor

next home collection, ALIEN easy outdoor

Light + Building 2016 – Zu Besuch bei Catellani & Smith

Die Messe liegt nun einige Tage zurück und das vielen Eindrücke und Fotos sind nun langsam ausgewertet.

Was ich feststellen konnte: Es gibt einmal den Trend zur vollkommen Reduktion und auf der anderen Seite – Gott sei Dank – auch noch ein Trend nicht nur Licht, sondern auch sichtbare Leuchten mit Formen und Volumen zu entwickeln. Dass in allen Leuchten LED vorkommt und die meisten von ihnen über Apps steuerbar sind, versteht sich fast schon von selbst. Und kaum eine Tisch- oder Stehleuchte, die nicht über einen USB-Anschluss verfügt und an der ich mein Smartphone aufladen kann.

Catellani outdoor baum.web

Catellani & Smith

Doch neben all dieser Technik gibt auch noch Leuchten die verzaubern. Wir sind bei Catellani & Smith, der italienischen Leuchtenmanufaktur aus Bergamo.
Enzo Catellani hat mit einer italienischen Lautsprecherfirma zu letzten Weltausstellung in Mailand ein Licht- und Tonerlebnis für Gärten entwickelt. Aus großen, leichtgedrückten, klaren Glassteinen ertönt eine seltsame Symphonie aus Vogelgezwitscher und sphärischen Tönen.

Catellani outdoor.web

Catellani & Smith

Langen, gebogenen Stäben sitzende Glasbrocken bewegen sich von Zeit zu Zeit, als ob der Wind hindurchgeht. Dass sie ebenfalls leuchten, versteht sich von selbst.

Catellani outdoor gräser.weg

Catellani & Smith

Ich kann mir diese Leuchten wunderbar in allen Gärten vorstellen, die nicht ganz so exakt sind, in denen Gräser und Stauden sich ebenso im Wind bewegen. Gärten, die auch über verwunschene Ecken verfügen. Die Leuchten soll es spätestens zur Euroluce im nächsten Jahr geben. Also an alle Gärtner, die sich dafür begeistern: Bitte noch etwas Geduld, wie bei vielem im Garten muss das zarte Pflänzchen noch etwas gepäppelt werden, bis es groß ist.

Und dass Catellani & Smith immer für Atmosphäre zu haben ist, zeigt auch der Stand selbst. Enzo Catellani hat sein halbes Büro in Frankfurt aufbauen lassen. Ein Regal zeigt seine Ideen und Prototypen, Dinge, die er gerne tagtäglich um sich hat.

Catellani Regal.web

 

Light und Building

image

image

Bei next auf dem Stand in Halle 1.2 sieht man einen Superlativ in Sachen Objektbeleuchtung: BUBBLES. Kugeln von 50 cm  Durchmesser zu endlosen Ketten gereiht… mit ca 4000 Lumen Licht pro Kugel – RGB- Lichsteuerung möglich, da wird einfach alles möglich für große Objekte.

Neue Deko

Nun ist es soweit: Die Schaufenster sind neu bestückt und ich stehe kurz vor der Abreise zur Light + Building in Frankfurt. In den Fenstern hat sich ein Stil zwischen 50er, 60er und 70er Jahre breit gemacht und ich bin gespannt, was mich in Frankfurt an Stilrichtungen in Sachen Licht erwarten wird.

image

Leuchten DNA von next home collection

image

Leuchten aus Holzspan von lzf

Und noch einmal der Hinweis: mein Geschäft ist in der kommenden Woche am 14. und 15. März geschlossen. Ich selbst bin wieder ab Freitag in meinen Räumen zu erreichen.
Und schon mal merken: Sonntag, 20. März ist verkaufsoffener Sonntag.

Neue Deko und Light + Building werfen ihre Schatten voraus

image

Momentan steht die Vorbereitung für die nächste Schaufensterdeko an. Nach dem trüben Winter kommt nun wieder Farbe ins Spiel….. Lassen Sie sich überraschen. …

image

Und dann steht die Light + Building vor der Tür. Vom 13. bis zum 18. März dreht sich in Frankfurt alles um Licht und Haustechnik. Es wird wieder viel neues geben – die LED-Technik wird wohl weitere große Innovationsschritte machen, wir werden wohl immer mehr mit unserem Smartphone steuern können… ob wir es wollen oder nicht. Ingo Maurer feiert 50 Jahre Inspiration und ich hoffe, ebenso viel davon mit zurückbringen zu können.

Mein Geschäft wird während der Messe neben dem Montag auch am Dienstag, den 15. März geschlossen. Ich selbst bin dann wieder am Freitag, dem 18. März für Sie da.

Und schon mal vormerken:
Sonntag, der 20. März – also am Frühlingsanfang – ist bei mir verkaufsoffener Sonntag und von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Ich kann Ihnen dann frisch von der Messe berichten. Kommen Sie doch dann auf einen Plausch vorbei. Ich freue mich!

image

ALIEN_XL easy

Alien Huwer

Design: Constantin Wortmann, Büro für Form Foto: Annelie Scherschel Kunstobjekt: Hans Huwer

So ein ALIEN fügt sich trotz oder gerade wegen seiner ungewöhnlichen Form überall gut ein. Ob in modernem Ambiente oder auch in einem Schweinstall.

Alien Wutzestall 2

ALIEN_XL und M easy

Und demnächst mehr von allen anderen ALIENs……

 

DNA – so vielseitig wie das „Original“

Dna double weiß WErkstatt

DNA DOUBLE weiß

Mit der Leuchte DNA haben Hopf & Wortmann, Büro für Form, eine Leuchte für next home collection geschaffen, die fast so viele Gesichter hat, wie eine „original“ DNA. Ein einfaches Grundelement wird addiert. Und so gelangt man von einer DNA single mit 3 Leuchtmitteln über DNA 0,1,2 mit 9 Leuchtmitteln bis zu den Kronleuchtern mit 9 oder 15 Globe-Leuchtmitteln.
Und die Sondervariante, die endlos zusammengestellt werden können, sind da noch nicht mit erwähnt.

DNA Sonderversion - Ausstellung Scheid

DNA Individuell, Chrome Foto Annelie Scherschel Ort: Rainer Scheid Innendekoration

Zudem gibt es DNA in den Varianten weiß, Chrom, schwarz und seit fast einem Jahr auch in Kupfer.

DNA_012_COPPER_04

DNA 0,1,2, Kupfer Foto: Annelie Scherschel Ort: Rainer Scheid Innendekoration

Je nach Leuchtmittel – ob einfache opale Globe oder klare Filament-Globe oder sogar ringverspiegelt Globe-Lampen lassen sich weitere unterschiedliche Effekte erreichen.

Und es muss ja auch nicht immer ein Globe-Leuchtmittel sein. Auch eine Röhrelampe in Filament-Technik kann ich mir sehr gut vorstellen.

DNA Tischleuchte

DNA Tischleuchte Chrom mit ringverspiegelten Globe-Leuchtmitteln

Ergänzt wird die Reihe durch eine Tischleuchte und eine Wand- bzw. Deckenleuchte, die ideal ist für alle Deckenanschlüsse, die nicht so „gerade“ im Raum liegen und denen etwas „Schrägheit“ gut tut.

DNAceilingWeiss

DNA Wand/Decke weiß

 

DNA_KL XL_black over table komp.

DNA Kronleuchter XL, schwarz

Und mehr dazu bei http://www.next.design oder bei mir im Geschäft.

IMM Cologne II – Foscarini – Spokes

Foscarini Spokes 1,2

Foscarini, Spokes

Sie scheint momentan wirklich im Trend zu liegen, die Leuchte Spokes von Foscarini. Ich konnte sie bei etlichen Möbelherstellern sehen. Immer zu zweit, mal paarweise gleich, mal groß und klein kombiniert. Immer schön. Doch So schön es auch aussieht, zuhause wird man es wohl eher bei einer belassen.

 

P1080790

P1080796

Und so wurde die Leuchte bei mir im letzten Jahr in einem Erker über einem kleinen Besprechungstisch eingeplant:

foscarini Spokes detail web

 

IMM Cologne I – Ganz schön bunt!

P1080777

Es gab doch einige neue Aspekte auf der diesjährigen IMM. Vor allem:  neue Farben! Nachdem Pantone für dieses Jahr gleich zwei Farben als „Farbe des Jahres“ ausgerufen hat „Rose Quartz“ und „Serenity“ sind auch auf der IMM mehrere Farbtrends vertreten. Die Farbpalette geht von blau über grün zu rot-orange und kupfer. Der Farbton „Marsala“ der im letzten Jahr als Farbe des Jahres ausgerufen wurde, taucht immer wieder auf. Kombiniert wird mit viel Holz, Leder und edlen Metallen in Kupfer, Bronze und Messing. Aber auch Zinn oder ein angelaufenes „Hotelsilber“ findet sich in den Deko-Elementen der Möbelhersteller. Alles in allem durch aus wohntauglich.

P1080770

Teppichmuster – von „zum Versinken“ bis „glatt mit Fliesenmuster“

 

P1080781

Farben bei COR

 

P1080803

IMM Cologne 2016 – daher Dienstag 19. Januar geschlossen

DEsign post

Design Post mit 3 COSMO outdoor von next home collection – Design Constantin Wortmann, Büro für Form

Es wird spannend, was uns in diesem Jahr in Köln während der Möbelmesse erwartet. Ich bin von Sonntag bis einschließlich Dienstag dort und werde nach den neusten Trends Ausschau halten.

KunstLicht Annelie Scherschel ist daher am Dienstag, den 19. Januar geschlossen.

Die Design Post feiert in diesem Jahr ihr 10 jähriges bestehen. Dort findet man alle neuen Trends komprimiert – das ganze Jahr über.

Cosmo LZF

Leuchte COSMO outdoor von next home collection im Vordergrund und im Innern der Design Post die Installationen von lzf

Und wie immer zur IMM wird es kalt und hoffentlich ist der Himmel über Köln dann blau und nicht wolkenverhangen.

Cosmo Ausschnitt zum Himmel

Himmel über COSMO

 

 

Den Frühling ins Haus bringen….

Hamm Vase mit Abraham Darby rechts

sofia in hellem blau-grün mit Abraham Darby & Efeu

Und einfacher kann es eigentlich nicht sein…. eine neue Vase, ein Bund Blumen und schon weht ein Hauch von Frühling oder Sommer durchs Zimmer.

Hamm VAse Osterglocken

sofia in blau-grün gefüllt mit Narzissen & Forsythien

Mit Vasen von Isabel Hamm – aus klarem Glas in zarten grün, Türkis und rauchigem rosa und grau – sehen sowohl einzelne Blüten als auch ganze Sträuße fantastisch aus.

Isabell Hamm hat in der Serie Blumenkraft vier verschiedene Formen in vier verschiedenen Farbtönen entwickelt. Charlotte gibt es in zwei Größen, gefolgt von sofia und der große Vase raul. Die Preise bewegen sich zwischen 49,00 und 62,00 Euro. Eine gute Investition in ein zeitloses Stück voller Eleganz, dass uns das ganze Blumenjahr begleiten wird.

P1070294

Vorne links im Anschnitt charlotte 1, davor rechts charlotte 2 in rosa-grau und im Hintergrund raul in grau

Und dieser Meinung ist wohl auch das Magazin Elle Decoration, das in seiner neusten Ausgabe ein Haus in Kitzbühl in tradtionellem Chalet-Design kombiniert mit modernen Elementen vorstellt: Mit einem Glasleuchter von Isabel Hamm und der passenden Vase Raul darunter auf dem Tisch.

Hamm Vasen SChaufenster links vorne

Charlotte 2 in grau-rosa

 

Glasleuchten von unique & KunstLicht Annelie Scherschel

Die Idee stand schon länger im Raum: Glasleuchten, die man selbst konfigurieren kann, die farblich ans Ambiente angepasst werden können.

Pendel Schreiber 3

Nun haben wir sie in die Tat umgesetzt.
Britta Schreiber von unique – the finest in glass und ich haben eine Reihe von Leuchten aus mundgeblasenem Glas entworfen, die durch die unterschiedlichen Glaselemente aus klarem und farbigen Glas ihre Einzigartigkeit erhalten.

Pendel Schreiber Detail

Pendel Schreiber von oben web

Den Start machten eine Reihe, die Farbtöne von Aquamarin bis zu grün zwischen die klaren Formen reiht.
Denkbar ist aber auch fast jeder andere Farbton.
Gleich bleibt die klare Hauptglocke, die das LED-Element mit 740lm aufnimmt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Kunst-Werkstatt in Reden

Am Samstag, den 5. September und Sonntag, den 6. September nehme ich an der
2. Kunst-Werkstatt in Reden teil.

Aus diesem Grund ist mein Geschäft am Samstag auch nur bis 12 Uhr geöffnet.

Ich werde dort eine Auswahl meiner Kunst dabeihaben. Von Acryl über Öl, von groß- bis kleinformatig ist sicherlich für jeden was dabei.

Das Wasser gluckste und gurkelte

Die Hügel waren kahrl. Es war felsig, es war steil. Die Wellen hörten sie rau auf den Steinen darunter an

Es sind Bilder aus verschiedenen Themenbereichen: Isle of wight, Alassio, MetzgerMal, und Montegrotto.

SAMSUNG

Zudem werde ich eine Auswahl von Kunstpostkarten – alles Unikate – und die Buchleseleuchte, die ich zusammen mit Markus Himmel entworfen habe, mitbringen.

Buchleseleuchte blau

Nachlese Leinblütenfest

 

Blick in den Stall - LZF

Blick in den „Wutzestall“

Schön war es letzten Sonntag! Viele interessante Besucher und gutes Wetter trugen zu dem gelungenen Fest bei. Hier ein paar Eindrücke, für die die nicht da waren.

LZF doppel vor Mauer

Pendelleuchten NUT von LZF

 

ruhiges Plätzchen unter Schinken

Sessel von Sterl Design, Bodenleuchten Bernd Beisse

Kalbskopf mit Parma vor Wand

Metzgers Kunst

 

Schinken Wutzestall

Schinken in Öl, luftgetrocknet – ebenso die Würste – alles Kunst, was sonst

 

Sonntag 12. Juli: 11. Leinblütenfest Wern’s Mühle

WErns Mühle wutzestall außen

Außenleuchten ALIEN von next am Eingang zum Wutzestall

Kartengestaltung

Kunstpostkarten – Unikate

Am Sonntag ist es wieder so weit: Leinblütenfest in Wern’s Mühle.
Ich werde wieder eine Auswahl von schönem Licht und Kunst dabei haben. Sie finden mich wie im letzten Jahr wieder im „Wutzestall“ in linken Seitenflügel des Gebäudes.

P1020486

Eine Auswahl von kleinen Gemälden wird auch dabei sein

Neu: Papierarbeiten von Edda Börner

Boerner-Kokon

Cocons

 

Ich freue mich die Arbeiten von Edda Börner präsentieren zu können. Wunderbare Arbeiten aus handgeschöpftem Papier – ob aus Rhabarber oder aus Spargel – kokonähnliche Formen, Behältnisse, Skluturen oder Kreisobjekte die einfach schön zum Ansehen. Und daneben, ebenso schön zum Ansehen und Anfassen, Karten aus handgeschöpftem Papier mit Prägungen, die fast zu schön sind, um sie auch zu beschreiben.

Boerner-Behaeltnisse2

Behältnisse Strohpapier

 

Boerner-Papierobjekte2

Kreisobjekt

 

Mehr zu Edda Börner unter der Rubrik Kunst…..

Euroluce 2015

Ich bin in der nächsten Woche in Mailand auf der Euroluce und schaue dort  nach den neusten Trends rund ums Licht. Natürlich werde ich auch den ein oder anderen guten Espresso genießen….. im schönen Bella Italia.

222_EUL_it 0000401201_AD_Salone_2014_I

 

 

 

 

 

 

 

Und ab dem 21. April bin ich mit hoffentlich vielen, neuen Ideen wieder für Sie da.

CIAO!

Ostern

Hühner DNA rosa

Ich wünsche allen ein frohes Osterfest mit viel Spaß beim Ostereiersuchen. Die Hühner haben ihre Arbeit ja schon getan. Ich bin an Ostersamstag bis 15 Uhr da, falls Sie das ein oder andere leuchtende Ostergeschenk noch suchen.

Hühner DNA

DNA von next mit Ringverspiegelten Leuchtmitteln

 

IMM – Möbelmesse in Köln – Teil 1

Diese Woche war es mal wieder soweit: die IMM in Köln zeigt sich mit allen Neuigkeiten rund um Ambiente, Möbel, Stoffe.
Ein Trend hat sich jetzt nach über 7 Jahre Anlauf durchgesetzt: die Farbe Blau taucht in allen Schattierungen auf Polster, Böden und Vorhängen auf. Es wurde ja auch langsam Zeit.

Blau bei interlübke

Bezugsstoffe bei Interlübke

Für alle, die gerade mal eine Wand in Rot gestrichen haben: es ist ja nur Farbe und lässt sich schnell ändern.

 

Lambert

Lambert mit Korb und Grüntönen

Das Haus Farbenstudie Holz blau, braun

Bank mit Tongefäßen in „Das Haus“ auf der IMM

Schön zu Blau sind alle Grüntöne und die Kombination mit Senfgelb und Erdfarben.

 

Viele leuchtende Momente in 2015!

DNA und Schweine

DNA, next home collection, Design: Constantin Wortmann, Büro für Form

Ich wünsche allen im Jahr des Lichts 2015 viele leuchtende, erhellende Momente. Nicht nur für das tägliche Tun, auch die vier Wände in denen wir uns bewegen.
Licht kann soviel ausmachen! Wie sagt man doch so schön: „Im rechten Licht betrachtet, sieht das schon ganz anders aus“. Also, das wäre doch mal ein schöner Vorsatz für 2015: Das Licht neu überdenken und neues planen lassen. Es gibt so viele schöne, neue Ideen.
Und noch ein guter Vorsatz: Das eigene Licht nicht unter den Scheffel stellen. Damit alles Gute für 2015

Schaufensterwechsel!

Zur Weihnachtszeit wird es bei KunstLicht Annelie Scherschel ganz stimmungsvoll mit Blattgold und warmen Licht und Eindrücken von Venedig. Schaufenster links

Leuchten von lzf aus warmen Holz – nicht nur für die gemütliche Hütte in den Bergen und

schaufenster rechts

Leuchten von Foscarini aus edlem Murano-Glas für sanftes Licht in stylischen Farben.

Hirschleuchte und Kugelbaum

Und natürlich darf der traditionelle Hirsch – dieses Mal in pink – und die Weihnachtskugeln auch nicht fehlen.

 

Ein Alien für alle Fälle….

ALIEN_M meister eder web

Man könnte meinen, man kommt bei Meister Eder in die Werkstatt…. ! Alien von next home collection zeigt mal wieder, wie er sich an die unterschiedlichsten Situationen anpassen kann. Und Alien gibt es ja nicht nur als Pendelleuchte…. auch als Bodenleuchte zeigt die Leuchte im Innen- und Außenbereich ihre Anpassungfähigkeit. Anschmiegsam an die verschiedensten Stile und doch jedem Raum das besondere geben….

Alien Wutzestall

Programmwechsel bei Tobias Grau

Tobias Grau Monospot Detail

Strahler Monospot

Tobias Grau hat den Wechsel zu LED fast zu 100% konsequent vollzogen. Bis auf wenige Leuchten mit Halogentechnik – meist im Außenbereich – hat er alle „alten“ Modelle aus dem Programm genommen. Grund für mich, sie auch reduziert anzubieten.  Hier nur eine kleine Auswahl:

Tobias Grau Wandleuchten

Wandleuchten Shy Globe, Shy Cup

Wer ein schönes Design-Schnäppchen machen will: Vorbeikommen und schauen. Es geht fast nur um Einzelstücke. Also, wie war der Spruch mit dem frühen Vogel?

Tobias Grau Pendelleuchten

Pendelleuchten Glas und Bone China Porzellan

 

Fußballfieber auch bei KunstLicht ausgebrochen

Birdies bei Anisha

Zwei Birdie nam nam und Anisha als Torersatz

Hey, Nam nam, sollen wir das als Tor nehmen. Die Anisha ist doch prima dafür. Die hat sogar sowas wie ne Lichtschranke. Dann gibt es wenigstens keine Streitereien, ist der Ball jetzt drin oder nicht. Mit Hilfe von Italien ein drittes Wembley vermeiden!

Mitspieler:
2 x Birdie nam nam von next home collection
1 x Anisha von Foscarini

Beide auch außerhalb der WM durchaus tauglich und ansehlich.

 

 

 

Vögel unter sich

Birdies beim Vogelmaler

Birdies nam nam mit Rotkehlchen von Klaus Harth aus der Reihe „Einen Vogel zu haben ist besser als nichts zu haben“

Die beiden Birdie nam nam gehen seit einiger Zeit auf Entdeckungsreise in meinem Laden. Heute haben Sie einen weiteren Vogel gefunden. Und einen mit einem klaren Motto: Rückkehr zum Kerngeschäft. Das wundert die beiden nur, denn Ihr Motto ist: Klasse Licht, klasse Outfit, damit keiner mehr schwarz sehen muss!
Mehr von den beiden demnächst hier oder bei Facebook – KunstLicht Annelie Scherschel. Und natürlich unter www.next.de

Die Vielfalt von weiß….

Wand weiße Leuchten

Ausstellung bei KunstLicht Annelie Scherschel

Es gibt viele unterschiedliche Leuchten: Hier einmal eine kleine Auswahl aus der Ausstellung – fast alle in weiß – alle mit unterschiedlichem Licht – und alle mit ausgefallenem Design. Von Artemide über Foscarini zu nimbus und next bis hin zu Vistosi. Alle behütet von einer Maria aus Bauernsilber.

Es hat gemundet und gequiekt…

Vernissage 18.05.2014 MetzgerMal

Stoskopff durch das Glas gesehen – Vernissage am 18.05.2014

Dank einer tollen Rede von Dr. Ingeborg Besch, die ein kleines „Happening“ mit „echtem Kunden und einem Verkaufsgespräch der Fleischerfachverkäuferin“ beinhaltete, war die Eröffnung der Ausstellung MetzgerMal ein großartiges Ereignis. Die meisten Schweine sind auch schon verkauft und auch einige die Schinken werden nach der Ausstellung ein neues Zuhause bekommen.

Würste

Würste – von Wiener über Rindersalami bis zu Pur Porc

Geöffnet ist nun bis Anfang Juli an jedem Donnerstag, der kein Feiertag ist, von 18.30 Uhr bis 20 Uhr. Und auch dann wird es noch ein Glas Wein oder stilechter ein Bier geben. Es sind alle herzlich eingeladen.

Schinken

Schinken alle luftgetrocknet

 

2014-05-05 18.28.18

Hirn in höhere Ebenen entschwebend, Collage, Wachs, Kreide auf Papier, 40x40cm

Federleichtes Licht

 

Federlampe

Leuchte Eos von VITA

Bei trübem Wetter kann nur ruhig etwas haben, was einem „Federn in die Luft blasen“ lässt. Die Leuchte Eos von VITA ist so ein Stück, das einem ein sonniges Lächeln auf das Gesicht zaubert. Aus Gänsefedern mit Papier. Zu sehen und zu haben bei KunstLicht Annelie Scherschel in Neunkirchen.

Sonntag in Saarbrücken – Berliner Promenade

Studenten der HBK in Saarbrücken haben der ansonsten tristen Berliner Promenade am Wochenende ein Lichtkleid übergestülpt. Viele Saarbrücker waren unterwegs, sich das Spektakel anzusehen und sorgten nebenbei für ein kleines Verkehrschaos auf den angrenzenden Straßen. Der „kleine Ableger“ der Frankfurter Luminale sollte durchaus öfter stattfinden. Sicherlich viel reizvoller als alles Wasserspektakel rund um den Fluss.

Poesie zwischen Holz, Stahl und Wasser

Das wohl zur Zeit meist fotografierte Objekt im Landkreis Neunkirchen: die Holzskulptur von Martin Steinert im Wassergarten Reden, der GegenOrt. Gegenort komplet web
Heute den Stapellauf gut hinter sich gebracht, wartet die begehbare Skulptur nun noch an ihre Anbindung an die Wege, damit am Sonntag die Besucher dieses fantastische Gebilde nicht nur von Außen bestaunen können. Gegenort Spiegelungen web

Die Spiegelungen im Wasser, das Zusammengehen von Stahl und Holz: Poesie pur. Gegenort Ansicht 2 von Norden web

Ab Sonntag ist sie dann zusätzlich noch Ausstellungsort für die Bilder von Michael Siffrin, die nicht nur im Verlesesaal ausgestellt werden, nein auch in der Skulptur selbst. Im Verlesesaal werden übrigens auch die Fotos von André Mailänder gezeigt, der das Projekt begleitet hat. Also: hin und dieses großartige Kunstprojekt anschauen. www.gegenort.org

Gegenort Ansicht von Süden web

Gegenort von Norden für web

Für alle, die nicht nur an Poesie denken:  4000 Schrauben und 1400 lfdm Holz hat Martin Steinert verarbeitet.